Path:
Volume 9. August 1930

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1930 (Public Domain)

156 
Deutsches Mietrecht Nr. 8. Brumby, Neubau- huysen, Die _ kommunalen Verwaltungsschulen, — 
mieten und Wohnungsfürsorge. — Lange, Kon- Versorgungsanwärter sind Stellenanwärter und somit 
kurrenzbetriebe im Mietrecht. — Boeck, Eignungs- außerplanmäßige Beamte, RG. v. 29. 6. 28. 
und Sicherungsverfahren ($ 16 MSchG.).— Brumby, - 
Beschlagnahme bei Neuvermietung zu höherer als der Der Reichsstädtebund Nr. 15. Kröpke, Die Re 
) , . 15. ; - 
gesetzlichen Miete. we : formbedürftigkeit von —Schankkonzessionssteuerord- 
Das Mietgericht Nr. 8. Gesetzentwurf für das Miet- nungen. — Das Wirtschaftsleben der Städte, Landkreise 
recht der Zukunft. und Landgemeinden. — Die Wohlfahrtserwerbslosen in 
Zeitschrift für Wohnungswesen Nr. 14. Baum- kleinen und mittleren Städten. 
garten, Der Stand der Wohnungsaufsicht in = 
Preußen im Jahre 1929 und die Beteiligung öffentlicher . . 
Mittel an der KErhaltung des Altwohnraums. — _Groß-Berliner Bau-Zeitung Nr. 32, Unter welchen 
Schmidt, Gilt Arbeit an Selbsthilfebauten als Unter- Bedingungen kann der Bauunternehmer staatliche Mittel 
brechung der Arbeitslosigkeit? — Matzke, Fest- erhalten? — Die Bautätigkeit im Mai 1930. 
stellung und Bedeutung des SEES von rm - - 
und Einkommen. — Mangel, Der Widerstreit des ne N _ 
Wirtschaftlichen mit dem Kulturellen beim Woh- Nr Tieutsche a 
nungsbau, —— sein soll. — Unerledigte Reichsgesetze infolge Auf- 
Der öffentliche Arbeit hweis Nr. 16/17. Eingab lösung des Reic En 
er öffentliche Arbeitsnachweis Nr. . Eingabe . da 22, a 
des Preußischen Städtetages für einheitliche Ausbildung de ES NAD de AO aa in der stebelschen 
der Wohlfahrtspflegerinnen in der Kommunalen Für- Amtsvertretung. — Neue Sparmaßnahmen in Preußen. 
sorge und in den Arbeitsämtern. _ — Zusätzliches Wohnungsbauprogramm des Reichs für 
_ Der Arbeitgeber Nr. 15. Hoffmann, Arbeits- das Jahr 1930. 
gienstpflicht: ET ungen in Bulgarien — Möglich- Wasser und Gas Nr. 21. Weltkraftkonferenz. 
eiten in Deutschland. Berliner Wohlfahrtsblatt Nr. 12. Drucker, Die 
) soziale Bedeutung des Gaststättengesetzes. 
Schwartzsche Vakanzen-Zeitung Nr. 32. Schu- . 
mann, Über die Ursachen der städtischen Finanz- _ . . 
schwierigkeiten. — Zur Reform des Disziplinarrechts. | 183 ] Aufbringungslast 1930 L 8.30 | 
— Schröder, Zwangsstrafe oder Polizei-(Kriminal-) (Dienstbl. I, Nr. 141/30). 
Strafe: (Bauerlaubnis), — Velthuysen, Die kom- . . 
munalen Verwaltungsschulen. — Gesch.-Z. Fin. I, 3. Fernruf: Magistrat 2037. — 
. — F Der Biene nanzminister hat ® ee ea UTA NUDE 
Magazin der Wirtschaft Nr. 31. Die finanz- über die Aufbringungsumlage für das Rechnungsj 
politischen Notgesetze. — Briefs, Sozialpolitik und " er 1.7. 9 die EM a Bin Auf; 
Wirtschaftsordnung. — Erfolgreiche Umschuldung der Sa 0610 ast 1930 bekanntgegeben ( z. 
Städte. — Schumann, Reform des Konkurs- > 196). . . 
verfahrens. Die persönliche Aufbringungspflicht bestimmt sich 
Ruhr und Rhein Nr. 31. Salin, Zur Revision des entsprechend $ 1 der Verfügung nach dem Stande vom 
Young-Planes. — Jacobshagen, Interkommunaler U dla 198 0 ist der N Yermö| EMS WOrE zZ runde zu la n 
Keen gnich, — Wedemeyer: Stenersystem undil Gh Ar A Bemessung der am 20. 2 1880 fällig ge. 
apitalbildung. : . nA . „5° 
as T . . wesenen Aufbringungsleistung maßgebend ist, d. i. in 
Die Wirtschaftskurve Nr. 2. Arbeitskrise. — gox Regel derselbe Wert, welcher auf Grund der Ver- 
Arbeitsbeschaffung. — Kriegslasten und Reichshaushalt. mögenserklärung 1928 für das Betriebsvermögen vom 
—, Die größten Banken der Welt, Finanzamt festgestellt worden ist. Über die am 
15. 8. 1930 und am 15. 3. 1931 fälligen Tilgungsraten 
Bauwelt Nr. 31. Die Preisbildung im Bauhandwerk. gürfte den beteiligten i gallechen Stellen zwischen 
Deutsche Bauzeitung Nr. 61/62. Wagner, sein. Wir bitten, für pünktliche Zahlung zT N oruen 
Berliner Strandbadbauten. N N N In den Fällen, in welchen bereits der Aufbringungs- 
Verkehrstechnik Nr. 31. Lärmbekämpfung in der bescheid 1929 und der alte Aufbringungsbescheid 1930 
Großstadt. — Hansing, Straßenbahn und Wege- (vom Februar 1930) angefochten worden ist, ist nach- 
unterhaltungspflichtiger. — Hollerwörger, Die zuprüfen, ob nicht auch der neue Aufbringungsbescheid 
neuen Wiener Kraftomnibusse mit Mitteleinstieg. — 19380 aus denselben Gründen angefochten werden muß. 
Die zweite Weltkraftkonferenz in Berlin. Als Rechtsmittel kommt die Berufung an das Finanz- 
gericht beim Landesfinanzamt Berlin in Frage. Die 
Kommunale Blätter Nr. 8. Bublitz, Kranken- TE REN Drift Pitten wir ar Weitergabe an 
hauskosten und Krankenkassen. — Berlin, der geistige . T z 
Mittelpunkt der deutschen Textilwirtschaft. — Die Aus- Den wesentlichen Inhalt des neuen Aufbringungs- 
landsferienschulen der Stadt Berlin. — Das neue Stadt- bescheides 1930 (Betriebsvermögen, Höhe der Last) 
bad Schöneberg. bitten wir uns mitzuteilen. 
Die Gemeinde Nr. 15. Die Steuerdiktatur Brünings An die zentralen Verwaltungen, die Bezirksämter und 
(Kopfsteuer). — Marcusson, Kommunale Gesund- die städtischen Gesellschaften. 
heitspolitik. — Görlinger, Ehrenamt und Geschäft. 
— Szillat, Der preußische Finanzausgleich. — . 
Wolff, Ergebnis der Kommunalwahl in der Statistik. | 484 | Neue Fälschungen 3 30 7 
Der Kommunalbeamte Nr. 31. Kuhtz, Anstel- der Rentenbankscheine über ——— 
lungsgrundsätze, Prüfung und Berechtigung. 100 Renten-Mark. Fälschungsklasse IVB. 
Rundschau für Kommunalbeamte Nr. 31. Die neue — Gesch.-Z. Fin. IV,6. Fernruf: Magistrat 2210. — 
Notverordnung. — Loschelder, Die Verpfändung N x Pe 
von Gehaltsbezügen und von Pensionen der Kommunal- Die Merkmale sind folgende: 
beamten und von Versorgungsbezügen ihrer Hinter- Die Fälschung ist an dem durch Hervortreten des 
bliebenen, nd eikner, Das Vollstreckungswesen in braunen Farbtons maschenartig wirkenden Zahlen- 
Gemeinden, — Die Auskunftspflicht der Banken untergrund und an den kleinen Typen der Verordnungs- 
und Sparkassen gegenüber den Finanzämtern. — Velt- zeile zu erkennen. a
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.