Path:
Volume 28. Februar 1929

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1929 (Public Domain)

- 28 -- 
Das hat bei der Feststellung des Gesamtergebnisses Eigen-Unfallversicherung gegen Betriebsunfälle versicherten 
häufig zu Rückfragen und Beridhtigungen Veranlas- städtischen Bau- und Fuhrbetrieben entweder Verband- 
Sung gegeben. Um diesem Mangel abzuhelfen, haben fästen, Verbandtäschhen oder Verbandpäkchen vorrätig und 
wir den Vordruck Fin. 317 entspredhend ergänzt. Wir gebrauchsfertig zu erhalten. Diese Anordnung wird hiermit 
bitten, vom nächsten Beriditstermin -- 1. 4. 29 -- ab ergänzt wie folgt: 
nur noch die neuen Vordrucke verwenden zu lassen. Die Verbandkästen müssen folgendes Verbandzeug ent- 
Im übrigen bitten wir, Vorsorge zu treffen, daß die in halten: 
die VUebersichten aufzunehmenden Zahlen erst zu Be- GS . . 
ginn der zweiten Hälfte des Monats vor dem Berichts- 4. Kleiner Verbandkasten (für Betriebe von 1--8 Mann)' 
iermin ermittelt werden, damit noh die neuesten Be- 1 Rolle Verband-Watte, etwa 50 g 
willigungen usw. Berücksichtigung finden. 1 Mullbinde, 5 cm breit, ' 
Die Bezirksämter bitten wir, in der den Wirt- ' Mullbinde, 8 cm breit, 
Shaftsübersichten der einzelnen Kapitelabteilungen Mullbinde, 10 cm breit, 
usw. beizufügenden Zusammenstellung neben den Brandbinde, 1 m X 10 cm, 
Zahlen der Uebersichten auch die Zahlen aus den Verbandpäkc<en, Größe 1 (für Finger u 4 
I] . : öße 1 (für Finger, | 6ebraugsan 
Erläuterungen in besonderen Längsspalten anzugeben. 2 Verbandpä&kchen, Größe 2 (für Hand) weisung auf dei 
In den Bezirksübersichten Sind die aus eigenen Mitteln 1 Verbandpäckc<hen, Größe 3 (für Arm) j Umhüllung. 
zu deckenden Mehrausgaben außer Ansatz zu lassen. 15 Ricstervorbände Äestpssaster mit gerbandeillage: 
Ullkissen etwa 2% X 2% cm), jeder Verband mit 
vor der Verwendung abzuziehender Gaze bededt; 
.- | Bebraubennweisung und Aufbrucd: „Nur fr ober- 
- : jebrd g : ru>: „Nur für ober- 
| 46 | Sweimaige Herausgabe [21.2. 29 | Ja an (Schnitte, 1 Abschürfungen, 
ie -“ rukblasen)“. n jedem mschlage ausreichen 
dienstes ab 1. März 1929. Heftpflasterstreifen zum Festkleben der Verband- 
-- Gesch.-Z.: N. A. 29. Fernruf: Magistrat 114, 228, 397.-- 5 GbE ersinge 
Zur schnelleren Verbreitung der städtischen Nachrichten “ Augenklappe, 
in den Abend- und Morgenausgaben der Zeitungen wird Asko-Abbinder, 
ab 1. März 1929 der tägliche Nachrichtendienst zweimal, Tube Borsalbe, 
und zwar mittags und abends an die Presse ausgegeben Sicherheitsnadetn, 
werden. smarchtuch, 
Redaktionsschluß für die Mittagsausgabe des Nach- Schere, " . 
rimioniienstes findet um 11 Uhr und für bs Abendauzgaur Anleitung für erste Hilfe. 
es Nachrichtendienstes pünktlich um 18 Uhr statt. Später .. . 
veim Na ri enam eingehende Manuskripte „können erst B. Großer Verbandkasten Hir Betriebe von 9 Mann und 
in der nächstfolgenden Ausgabe abgedruckt werden. 9 E : . . 
Wir bitten, diese Zeiten mit Rücksicht auf den Re- Norions ur 5 E) Serhaudwatte in Rollen 10 cm breit. 
doftionsschluß der Zeitungen genau innezuhalten. Mullbinden, 8 em breit, 
u. ullbinden, cm breit, 
Brandbinden, je 1 m X 10 cm, 
| 47 | Jährliche Erklärungen six 2.29] Verbandpäc>chen, Größe 1 (für Finger) | Gebrauchsan- 
der Angeiftellten usw. bekr. Verbandpäkc<hen, Größe 2 (für Hand) | weisung auf der 
Wohnungsgeldzuschuß und Kinderbeihilfen. 4 BR GON Nila m . teme 
i rbandeinlage: 
-- Gesch-3: In 3 Zern Magisirat, Tarifvertrags- Muitisien; etwa 2% X 2% cm), jeder Men ahd mit 
amt un upfergraben . vor der Verwendung abzuziehender Gaze bede>t; je 
Nach den 88 27 und 28 des ATV., die gemäß 82 des 3 Pflasterverbände in einem Briefumschlage mit Ge- 
2. TV. = Anst. atich für die dieser Gesamtvereinbarung rmuhSanweisung und Aufdru>: „Nur für ober- 
unterstehenden Arbeisnehmet abgeben, sind, And den Fh runden (Schnitte, Rise ZE Ösisärsagn 
und 27 des 3. .= Techn. gelten für die Angestell- +. 3 
ten, die Anstaltsarbeitnehmer und die technischen Ange- > eiipsinsiersireifen zum Festkleben der Verbandränder 
stellten die jeweiligen für die. Beamten der Stadt bestehen- " " ersingerlnge, 
den Bestimmungen über Wohnungsgeldzuschuß und Kinder- , Me 
beihilfen sinngemäß. Zur Beseitigung von Zweifeln weisen « SSt0F 000007, 
wir darauf hin, daß hiernach die für die Beamten jetzt mit Tube Börsaihe: 
Rundverfügung Dienstblatt 1/28 Nr. 330 getroffene Rege- ; Sichetheitona EM: 
lung auch für die Angestellten, die Anstaltsarbeitnehmer Tomarch ücher, 35 
und die technischen Angestellten gilt. Auch die Angestellten Kramersihienen, X 4 em, 
usw. haben also die vorgeschriebene Erklärung regelmäßig ; Framerschienen, 35 X 7 cm, 
abzugeben. Diese Erklärungen sind dann zu den Vergütungs- Stiere, ir vile 
nachweisen; zu nehmen. Da den Angestellion usw. die ein- nleitung für erste Hilfe. 
zelnen immungen über den Wohnungsgeldzuschuß und C. Verbandtasche (für die Kolonnen der Straßenreinigung, 
die Kinderbeihilfen oder -zulagen in der Regel nicht so be- der ee und der Fet Straßen nigung 
kannt sind wie den Beamten, hat die Vorschrift in der 1 Rolle Verbandwatte, etwa 25 g 
Rundverfügung Dienstblatt 1/28 Nr. 330, daß die Dienst- 1 Mullbinde, 5 cm breit j 
stellenleiter oder die von diesen beauftragten Beamten die Mullbinde. 8 cm breit. 
für den Wohnungsgeldzuschuß und die Kinderbeihilfen oder ' Verbandpäc<hen Größe 1 (für Fi Gebrauchsan- 
zulagen geltenden Bestimmungen mündlich zu erörtern und < ' Gr3 ür Finger) weisung auf der 
. S : Verbandpä>c<hen, Größe 2 (für Hand) Umhüllung. 
zu bescheinigen haben, daß dies geschehen ist, bei den An- . : üllung 
gestellten usw. erhöhte Bedeutung. 6 Pflasterverbände (Heftpflaster mit Verbandeinlage): 
ullfissen, etwa 2% X 2%), jeder Verband mit vor 
| en de te Brsefen Epl Ge 
; iu. «ci ein e ag mit Ge: 
Berbandtasien der 19.2 29 | brauchsanweisung und Aufdruck: „Nur Er ober- 
Eigen-Unfallversicherung. === käiiehe Wunden | ASt fe Absehurungen 
Zig. gen 11. Fernruf: Magistrat Zu en)“. In jedem Um e ausreichend : 
isi dg h. 22 Fe f ; H 7: pflasterstreifen zum Festkleben der Verbandränder. 
55. Laut 271 vom 31. 7. 1928, veröffent “ Ledersingerlinge, 
lücht im Dienithlatt 3.011 -T Seite 326. find in bei der 4 Siche: nadeln
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.