Path:
Volume 12. Juni 1929

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1929 (Public Domain)

186 
Nr. 55. Zu Tarifftelle D 2. Nr. 56. Zu Tarifftelle D 2. 
Von den in Nr. 54 aufgeführten Verrichtungen werden Von den in Nr. 54 aufgeführten Verrichtungen werden 
gar nicht erstattet die in den folgenden Nummern der Adgo abgegolten: | m 
aufgeführten Verrichtungen: C Nr. 25, 26 I. auer Beratungs, bezw. Be- 
B Nr. 14--24 D Nr. 364 uchsgebühr. 
! D Nr. 330 dt. 
D Nr. 65 D Nr. 369 D Nr. 403 dt. 
D Nr. 328 D Nr. 545 D Nr. 485 dt. 
D Nr. 602--60 it ä if- 
D Nr. 331--337 EI Nr. 610--611 E-002-56 ita S0: des, Jarif 
D Nr. 339-341 i EI Nr. 614-616 E 1 Nr. 607--608 nit den Sätzen der Tarifstelle 
7b. 
D Nr. 355 E I Nr. 617-621 mit den Sätzen der Tarifstelle 
A 6a. 
Wird neben einer Gebühr nach Adgo Nr. 14-17 eine . .. . 
sonstige Gebühr, 3. B. für Beratung, Ferecmhnel, jo ist diese LIU Nr. 622 mi Den Sätzen der Tarifstelle 
ebühr nicht zu erstatten, wenn die Inanspruchnahme des . “ . . . 
Arztes lediglich zwecks Ausstellung des Attestes usw. statt- E11 u. IV Nr. 623-634 mit Fen Sätzen der Tarifstelle 
fand. . 
Die Kosten für einen Besuch, bei dem der Tod des E Va Nr. 1--23 mit den Sätzen der Tarifstelle 
Versicherten erstmalig festgestellt wird, sind erstattungs- A9a. 
fähig, nicht aber die Kosten für den Totenschein, die Sek: E Vh Nr. 24--38 mit den Sätzen der Tarifstelle 
tion usw. 1 A9b. 
Beschlossen in der heutigen Sißung des Hauptvorstandes. 
Berlin, den 1. Juni 1929. 
Städt. Krankenversicherungsanstalt zu Berlin. 
Wußky.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.