Path:
Volume 13. Februar 1926

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1926 (Public Domain)

35 
Ist der 
Be en nseden = 
24 ent mte i 
rimuige EN: so isi Ne der Zahlungsliste mi 
rantwortlich. (Vol. zd | der Biemteleneite fü seinen 
b) An Etelle. 2 ienstblatt 23 me aus der B für ihre L 18. Zahlun 
Falle ver Ziffer ie er Sestaals 25 297 Abschn. Il Sn Wt ngen. städtischer Kass 
die - die G sdienststellen | u a) DieB Ee en ü 
| (Größere KN EIE ZehaltSnacweise enden Di im Empfongsgemeini den elta: Rechnung“ der 
nungseamen haben gungsdienststell ienst- chulen nach einschaften (di ndbüchern 
t d fei (und da ellen, die fei verwalt diesen berei ie Zusam erfolgen näch 
ET einer ander her nicht di keinen R Em ungen vo ereiten die O menstellun näch 
nach ein ind (3. B Schu Dienststell ie Gehaltsnach ech- pfangsgemei x), wo der A bleute und en der 
Unierla fachen, den . Schulen), jiell e nach Zif weise Die Z inschaften ni nschluß von ie Schul- 
gen au n örtliche , jiellen die fer 6 an- werde ahlungslist icht möglich i Schulen 
geben darauf f. Die Leit n Verhältni Zahlungslister werden (am Shi isten und glich ift, nach Schulen. 
hebe:t Bara Die Sinn iter diesex Dissen agp] Fe nungen nd gerd chulen. 
stellen mten der die Dteitzpeshein u Wtigungedienststellen dul- und 1 gegeben. zu der ngsjahres an rdetungen 
diesen rüsen die Zahl haltsnachweise ab, und site Jahresrechnung Landesmittelscht ne für Die 1 Schul- 
Zahlun ällen müssen ungslisten u ise führende e Rech- n Stelle g. schulfasse a je Landes- 
gsliste n Streichu nd bescheini n Dienst- verw der Ge ufzustelle 
von Bers verzeichnet ngen der i einigen sie k altungen R haltsnachwei nden 
EE RIE Person in der abgeschlos In kassen vorg; technungen eise führen di 
bescheini echnungsb en sowie N schlossenen ist zu orgeimriebtnen nach den 'en die Sch 
10. Für j igt werden gsbeamten (mi achtragun an eginn de Vordrue für die S als 
haltspost ür jeden ; it Begrü gen zulegen. E 5 Rechnu ten. Für jed io 
i ist n „Zahlungszei gründung) zuständi s müssen ngsjahres ei jede Schul 
weisungen u ur eine Z gszeitraum und fi gemei ge Bezirksam darauf a eine R e 
€ ; 3. 3 g t, di ngegeb ehnun 
Für Ei nb Me nen für jede H Datu nschaft, ferne - die Schule en werden g 
ujw. Dür inzelzahlunge gen zusamme e -- auch aus Re ium und Nam r Aufstellun und die Em das 
werden; fen keine n (Voraus n = aufzust eber: <hnungsführ en des Au gsvermerk pfangs- 
Span für NE Bin, zahlungen an Bewraubie füt ba um undder Deitraum, für Rd 
ragen. inzel alle vo isten au w ; die Jstei esschluß ist da: ür de 5 
11. Di zahlungen or der Zahlung fyeftellt 19 erden: vn Zahsrenshioß ist das Bahr zol) sir 
sicherun Die bar zu r und Marken die Vorschu Gehaltsvorschü bonnen aufger fest- 
sihernngomarten „Zir zusenden Dienstbezü ein- liste hußtonis zu ha * (Dienstht. 24 1/8 echnet 
Zehner zu besh von den Sienikelen mt Gehalt Nenn EE BNIIILET: Fe 
assen inigen si .- 5), die ehalts- nterk ul- ; für die hlungs- 
Beiröge Zirfen a in GRM 2805 “ii geführten 9 („Gehattsvorschüffe") e EE kr 
asse auf der en. Jede A' er Zahlun; . verausgabt auf einzurichte ei dem fü a e 
Zahl fiforderu gsliste na . An- H. G n. ür jene 
12. Di ungslist ng ist <gew ang der 
und die Die Steuern jej aet Übrecmung) ein3 am die altera au Heren und Zahlung 
. der Z ür Sachbezü en Sozi . uiragen ür Ja je auf Vord ung und A . 
weisung“ ahlungsliste ezüge sind zialversicheru .- den nuar/März rdru> Fin. IV usfertigun 
nicht RE verausgaben nu bn den Kasse gen geschie lien Berechnun IT] des Vordr Nr. 1. Die der "Ge: 
einer Et mehrere Sachko je Sachbezü <ung oder Ty auf 49 jieht für den nungen summari ru>s =- sind Zahlungen 
an ER EE SM -% GEE ELGG EEG 
. n .„ in 
fbr et eigahe at Ba. 1 2, Asstel der Zahl ae den Ere 
13. Nu ei mit der ghalts- für d nlageboge ungslist rdert wird 9 
Kranken r monatlich nstimmen. Zahlungsliste 27 en betreffend n Nr. 4) so ri en nach Vord .) 
die kenversiherung und werden di: n iste d9ein eingetra en Zahlun ehtzeitig, d ru> Fin. IV 
| .“ 8 Erw „vie Abzü I. ] gen werde gszeitraum : aß jede Za , 
versicherung: für die A erbslosenfürs ge für Steu Zahlu Auf Gr n kann (an Beurla hlung 
versicherung Mi ent. DE Wei arge abgeführt und Zeihiungsüsien und der abgese ubte usw.) 
Kalende g sind mit de Die Marken und die In „und arbeträge u fordern die Di eschlossenen 
für die EN für d m Datum de für die Men marken mit id die eu die Dienststetien die und bescheinigt 
für Hie Invatvenverk dem Datum de ichten Ta ellten- forderung i b vie Angesieiston- und In noch zu zahlenden 
„leiten Bei cherung mi ng erfol ages jedes ahl g in IV d n. IV, X validenvers nden 
hei durch eitragswoche mit dem D gt, die Ma S ungsliste si er Zahlungsl r. 5 an. Bet icherungs 
erso zwei vom D zu entwe atum des S ren [ofort zu ind die Bezü gslisfe einfrager rag der “ 
EI zu vont Diensestellenleiter damit NN Ea Zählungolite it die B un a Ewert En: Hand der 
8 14. Die Ei r die richtig: eauftragende zur Sdann ist di e inigung werten, und arken 
listen nicht. Einzelempfänger quitt e Entwertung zireigen, die | die Zchlungetiste H ierüer lden 
er go En Enger quitlieren auf den Za Krankenyersiherung Nee Seiste Merzig der Kosse 
zer Luzgahung Beauftragte au der Gehaltzanf GE Eh ag EE TNiin MRR  N Beiträge zur 
gerechnet mit der Ko über de orderung 4.' Sind i Prüfu überweist onsti 
gerechnei werden aun bort über den Empfang g mit auch U in der ng. ) nach der zu 
mpfä : quit eberwei Zahl 
„z113, Der die 1 IE WERC HETE NAN gang nach elsangen wotgesepen, 0 zige feh ber " 
zal lenden B Barzahlung assen. von den ffer 17 get io Siet sich der nien, als 
Se SR wa ige und Sersiche ende -- der di III. Sonffige Ue nen Reguling shäfts: 
der EE BR EEN 
k H un H . empfä . erforder ; vorschri' 
stellung der Aerigeng der, 6 tt darf an de Rgt Ee nerderlimen Vorbrutte jh: 
xl Ig ver 5 der --=- darf an aßl . . G 
Ten jn iis MEET Auf in. IV Nr. 2 Zehtungelfte fü 
16. Die nach en j . liste fü 
Pe Bi za M ensttiatt 24 1% fein. dazu erforder. hält ME Ren wn ists Mir "Gehätier (Cinin 
un lind zu den Geh Fraue EEN sämtlich ezirksämter f ' 
Dien!5, Ueber die zum 'Gehaltnachweisen 3 M Eta nac en Diensisiolien fordern dort die V 
Dievstbegüge den Kassen Zweeke allen I TS EIE SHER and geben fü Kotdruxte für Ihre 
entralfimonznerm, ssen zu gebenden Unterl Zahlung nachweise ud Diestel rsonal- und Di iese weiter 
Berhältnisien. I die B 0. | ' die zentre ; n erlass: der 3 „“ zur Jahresr; ommensbere jensteinkomm 
RERE eh WORLN R Wg R <ZZEN IREN 
Bestimmungen. den örtliche e 172 iese zu bes je BD. fallent 
2 n wärter und fon 237 Re allenden, aber i 
0 . a „Perso .. Di ri . 
wörter (Soil und Mie), SEIEN 
, Brobisten, weiin und wic An- 
eschwestern nschaft- 
, geprüfte
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.