Path:
Volume 28. Februar 1924

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1924 (Public Domain)

Eil - . a 28.2.1924 
CH | EW | 
[D46 | Löhne der städtischen Arbeiter und Arbeiterinnen. 27. 2.24, 
-- Gesch.-Z. Trf. 2. Fernruf: Mag. 585, 586, 862, 863, Merkur 6665 und 6677. -- 
„ Die Löhne der Reichsarbeiter für Berlin haben durch Neufestsezung der Ortslohnzulage eine Erhöhung erfahren 
Wi Uebertragung dieser Erhöhung auf die städtischen Löhne ergeben sich folgende Lohnsäte. 
| t 1 Ir. 1 IL | m 
Stunden« Ortslohn- Stunden- Stunden- Ortslohn- | Stur.den- 
Arbeitergruppe löhne in ! zulage Sefaiaieh Arbeitergruppe löhne in | zulage "Breiche 
Drtskl. A , für Berlin zulage Ortskl. A | für Berlin | zulage 
M. M. M. mim 
Männliche Arbeitskräfte. Weibliche Arbeijskräfte. 
MMügelernte Arbeiter: 6. Ungelernte Arbeite- 
über 18 bis zum vollendet innen: 
000n Lok enrichen EIn e en 0,05 0,31 über 18 bis zum vollendeten 
über 91 bis zum vollendeten ' „21 Lehensjahre:. .. .. 0,03 0,21 
| 24. Lebensjahre. . ... 0,05 | 0,34 über 21 bis zum vollendeten 
über 24Jahre. . ...... 0,05 | 0,35 24 Lebensjahre . . . . . 0,04 0,24 
über 24Jahre. . ...... 0,04 00,25 
„Mngelernte Arbeiter: 6a. Ungelernte Arbeite- 
. rinnen (Scheuer- und 
Nn dem nendeten 0,065 0,34 Reinigungsfrauen der 
iber 21 bis zum vollendeten Büros und Diensträume): 
24. Lehensjahre. .... 0,06 | 0.39 über 18 bis zum vollendeten 
Über 94 Jahre. . 1... 0,06 0,40 21. Lebensjahre. . ... 0,02 0,20 
über 21 vis zum vollendeten 
| | 24. Lebensjahre. .. .. 0,02. | 092 
Wandwerfer: über 24 Jahre... ..... | 0,02 0,23 
r 18 bis zum vollendeten is 
| 21. Lehensjahre .. . - . iy =) 11 0.06.11 0,41 4 Angelernte Arbeite- 
er 21 bis zum vollendeten | u rinnen: „<-> 
24. Lebensjahre. . ... mi 007 | 046 über 18 bis zum vollendeten a 
wr 24Jahre.. . . ..... ür 0,07 0,48 21. Lebensjahre. . . .. E 0,04 MT 0.24 
2 Über 21 vis zum vollendeten EE 
4 PFES | 4. Lebensjahre. . . . . | 0,04 0,27 
a, socifiälerte Hand« über 24 Jahre. .. .....WUXN 004 0,28 
üb x 13 bis zum vollendeten 111 8. Qualifizierte Ar- &! 
21. Lebensjahre ..... 0,07 0,45 beiterinnen: 
über 21 bis zum vollendeten über 18 bis zum vollendeten 
(24. Lebensjahre. .. .. 0,08 | 0,51 | 21. Lebensjahre. . . .. 0,05 0,30 
10er 24 Jahre, ....... 0,08 0,53 über 21 bis zum vollendeten 
24. Lebensjahre. .. .. 0,05 0,33 
WAGendliche: über 24Jäahre. .. ..... 0,05 0,34 
14 Jahre ....... 0,01 | 0,07 9. Jugendliche: 
8 HM 202 20 0,02 0,11 14 + 1.240 2 = 0,04 
8. 0,03 | 0,17 (2 Bahre. 0 0,01 | 0,07 
6 worn 0,03 0,21 HG „..u.-.e 0,01 0,10 
| 21.0...4 0,01 0,14 
14 indererwerbsfähige: 10. Mindererwerbsfähige: 
her 18 bis zum vollendeten über 18 bis zum vollendeten 
"21. Lebensjahre . .... 0,04 0,25 21. Lebensjahre. . . . . 0,01 0,15 
ber 21 bis zum vollendeten ; über 21 bis zum vollendeten 
24. Lebensjahre. . ... 0.04 0,27 24. Lebensjahre. .... 04.1.0147 
jer 24 Jahre. ....... 0.04 0,28 über 24Jahre. .-...... 02 0,19 
jie Erhöhung der städtischen Löhne tritt mit dem für ungelernte Arbeiter 26,50 M., 
ruar d. IJ. in Kraft. Eine Lohnerhöhung hieraus für angelernte Arbeiter 27,50 M., 
sich nur für diejenigen städtischen Arbeiter. und für Handwerker . . GEH 0005 000000000.-= M. 
rinnen, die Anspruch auf den Lohn für in Berlin Be- Diese Wochenlöhne gelten nur für Müllarbeiter, die 
| te haben. Für alle übrigen städtischen Arbeitnehmer Anspru auf die bisher gewährte Müllzulage hatten. Arbeit- 
3 die Löhne unverändert. Der Frauen- und Kinder- nehmer in üllbetrieben, denen diese Zulage nicht zustand, 
SHINORg von 0,03 M. je Stunde erfährt keine Erhöhung. wie 3. B. Pförtner, erhalten den Lohn der übrigen städtischen 
Für die „in den städtischen Müll- en) Betrieben Arbeiter. 
eschäftig ten Arbeitnehmer werden die Löhne hiermit gleich Soweit fich aus Vorstehendem Lohnerhöhungen ergeben, 
envaultig vom 3, Febr. d. I. ab, wie folgt, festgesetzt: „wird ersucht, sie umgehend auszuzahlen. 
Städtische Drückerei. Neukölln 
14t
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.