Path:
Volume 25. Oktober 1924

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1924 (Public Domain)

Diensibla it Ausgegeven 
Teil 1 25. 10. 1924 
Allgemeine Verwaltung. 486--487 
Bezüge der Beamten und erfolgen. " Sollten nachträglich die Ortszuschläge erhöht 
4868 3 Festangestellten. 24.10.24 ] werden, findet Nachzahlung statt. 
<< Gesch.-3. GB. II 1. Fernruf: Magistrat 269. =. en 
. ahlung der November- 
Die Novemberbezüge sind zu zahlen, sofern die erforder- 3871 .,3 
lichen Mittel vorhanden sind und ohne Gewähr für die Inne- [287] bezüge an die n. A. und die 
halfung des Zahlungskages: Arbeitnehmer in den städtischen Anstalten. 
a) an die Hlanmißiigen Beamten und Festangestellten sowie --- Gesch.-Z. Trf. 3. Fernruf: Mägistrat 766. = 
an Zie are un orgungsempfänger am “ In Anlehnung an die Beamtenregelung ist abweichend 
woch, den 29. Oktober 1924, von der Regelung in Rundvsg. Dienstbl. 1, 189/24 die hend 
än die Anwärter usw. (Abschnitte I und 11 --- Be- Hälfte der Novemberbezüge an die n. A. statt am 31. 10 
timmungen vom 7. April 1922 -- Dienstbl. I S. 172) ausnahmsweise schon am Mittwoch, den 29. 10 d. Is. zu 
owie an die sonstigen Personen; die ihre Bezüge in zahlen. Für die Zeithilfen “bleibt die Sonderregelung in 
er gleichen weise wie die Anwärter erhalten, für die Dienstbl. 1, 189/24 bestehen. 
erste Ziujte des ovember gleichfalls am Mittwoch, den Für die unter den 2. TV.-Anst. -- Dienstbl. 1, 294/24 -- 
29. Oktober 1924. fassenden Arbeitnehmer gilt die vorstehende Regelung sinn- 
Die Zahlung haf nac< den bisherigen Gehaltssäßen zu gemäß. 
- 245
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.