Path:
Volume 25. Oktober 1924

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1924 (Public Domain)

%*... 
R 
ax 
4 
Eigenschaft als Mitglied des Schulvorstandes. =- v. 24 4 24: 'RGBLA S. 254 -- Sollen als Reichsmünzen ausgeprägt 
Gewerbesteuerpflicht des Gärtnereibetriebes. == d. KG. v. werden: 
KE nE Entscheidung des MEA. über eine a) als JGeldmünzen Stücke über 20 Reichsmark und 
Zeits<riff für Wohnungswesen Nr. 19. Klinke, . M | . 
Stockwerkseigentum. = Pot 7 hoff, Wohnungsbau- und b) ais Silbermünzen Stücke “über Beträge von 1 bis 5 
irtschaftsaufbau, =- M u ß , Wohnungsnotpflicht und Miet- ! 
Virtschaftomi ß hnungsnotpflie c) Stücke über 1, 2, 5, 10 und 30 Reidhspfennige. 
Zentralblatt für IJugendre<ht und Iugendwohlfahrt Eine Reichsmark wird in 100 Reichspfennige eingeteilt. 
Nr. 6. Heer, Neuorganisation der Jugendpflege durch R | . 
Einrichtung der Jugendämter? --,Sturm, Die Hilfskasse 2. Bis auf weiteres gelten auch "als Zahlungsmittel: 
gemeinnüßiger Wobhlfahrtseinrichtungen Deutschlands. =- a) als Reichsgoldmünzen: die auf Grund des Geseizes 
Eger, Die Referenz bei der Adoptionsvermittlung. -- vom 4. Dez. 1871, des Münzgesetzes vom 9. Juli 1873 
Mütt er, Stellvertretung bei Abschluß des Adoptions- und des Münzgesetzes vom 1. Juni 1909 ausgeprägten 
verirages. Goldmünzen, . 
Berliner Wirtschaffsberichte Nr. 27. Vollbrecht, b) als Reichssilbermünzen: die auf Grund des Gesetzes 
Arbeiterannt Arbeisageit ams Arbeitsleistungen in den vom 20. März 1924 ausgeprägten neuen Silbermünzen, 
. 1s Reichsmü über Reichspfennige: di f Grund 
Die Gemeinde. Nr. 8. Noa>, Kommunaler Wieder- s) ce en eimaESICHEN a O0R 11. 23 
aufbau. =- Gierke, Die Aufgaben der Landgemeinden. -- ausgeprägten Rentenpfennigmünzen und die auf Grund 
A E s 5 | eib. Verordnung : Ee di Dee ien der Münzgezetze zom 9. Juli 1873 und 1. Juni 1909 
De 2 Thu Z 85 be - ausgeprägten Kupfermünzen 
jierung der öffentlichen. Fürsorge inter Versäsichigkum der und zwar mit der Maßgabe, daß für die zu a und b ge- 
Engler, Organisation bos Fürsorgewesens in 98 : süd- nannten Münzen eine Mark Nennwert gleich einer Reichs- 
bertähen Stätte Baden, Ba Orn 2 EEE Hessen mark, zu c genannten Münzen ein Pfennig Nennwert gleich 
Der FKommunatbeamie 0. 1 Hat der ee ein Recht einem Reichsplennig gilt. 
am Amte? -- Verordg. über Führung akademischer Grade. Pei Fin auf fand der Früheten Gezette ausgeprägten 
Deufsche Gemeinde-Ztg. Nr. 42. Tannenberger, SEDE Winch ET, FNIREN unn TiSen wn 
Berkehrspolitik und Luftfahrt. =- Schulte, Kommunale Zink gelten nicht«mehr als gesetzliche Zahlungsmittel. 
Haftpflichtversicherungsverbände; sind sie notwendig und 1“ 
zwedmäßig? -- Aufhebung privatrecht. Baubeschränkungen. -1 
-- Zur Neuregelung des Steuerwesens. =- Heinrich, Die Neben den vorgenannten Geldmünzen -gelten als ge- 
Verwendung des Aufkommens der erhöhten Hauszinssteuer. getzliche Zahlungsmittel 
- Wild, Die rechtlihe Wirkung nicht genehmigter Miet- 4 
verträge. ==“ Regelung der Beitragsleistung zur Erwerbs- 1?- unbeschränkt 
[osenfürsorge in Berlin. =-- Knappic, Straßenreinigungs- die von der Reichsbank auszugebenden, über Reichs- 
fahrzeuge 1 Organisation der städt. Baupolizei und mark lautenden Banknoten; 
Straßenbaupolizei in Berlin. 2. bis auf weiteres 
FKommunalpolitische Blätter Nr. 19. Shüling, Nee „, 3; . . . 
Beschlüsse über die preuß. Landgemeindoverordg. a) die auf Maik bisheriger Währung lautenden Reichs- 
Mitteilungen des Deufschen Städtetages Nr. 10. Aus den b) die Rent b Recheine 
Beratungen des Ausschusses des Deutschen und Preußischen iE nenen an n ee 
Städtetages für Grundstüc>ks-, Wohnungs- und Siedlungs- und zwar mit der Maßgabe, daß eine Billion Mark bis- 
ragen am 18./19. Sept. =- Grundsäße über die öffentliche heriger Währung bezw. eine Rentenmark gleich einer 
ürsorge. -- Durchführung der Fürsorgepflichtverordnung. Reichsmark ist. Ausgenommen Reichs- und Landeskassen 
=. Werkgebühren von 30 Großstädten. / iet niemand verpflichtet, Zidermünzen im Betrage von mehr 
Preuß. Gemeinde-Ztg. Nr. 291. Suren, Veber die als CE1IMSMATR, au ei“ms ennige, en enpfennige 'o er 
Verteilung der Reichseinkommen- und Körperschaftssteuer. -- Pfennige Ioitende Mänzen: Swe Se „zicht Dilbermänzen 
Toßek, Kommunale Verwaltungsgebühren. =- Delius, 27% im eirage von mer as 9 Team anfang 
Aufwertung der Jagdpachtpreise. =- No a, Die Gemeinde- *" "8 ?men- 
Pevorn in Gegenwart und Zukunft. =- Daniels-Hün- - 
eld, Die finanzielle Auswirkung der Landesmittelschulkässe. * 
--“ Delius, Eigentum an Bäumen auf Gemeindewegen. -- eschreibung der neuen Keichismünzen un anknoten 
Deli Eigent Bä f Gemeind Besdreib d Reichsmü d Bank 
Delius, Jagdsteuer in Eigenjagdbezirken. =- Terfloth, erfolgt später. 
Abtretung von Straßengelände. .. 
Rundschau für Kommunalbeamke Nr. 42. Bühler, 1% 
Kurze Beschreibung der einzelnen Reichs-, Landes- und Ge- In den Kassenbüchern ist nur noh in Reichsmark 
meindesteuern unter Angabe ihrer gesetzlichen Grundlage. (Abkürzung „R.M.“) zu buchen. Lediglih die auf Mark 
Zeitschrift für Kommunalwirts<haft Nr. 19: Sonderheft: bisheriger Währung, auf Sachwerte oder fremde Währung 
Gasversorgung und Gastechnik. lautenden Wertpapiere und Dokumente sind wie bisher 
(verl. Rundethreiben 1379 Dienen 1 yon 1923) wit den 
- - wirklichen nnwerte im Kassenbestande Zu führen v 
in den Kassgenbüchern gesondert zu buchen. | 
. 7 . . .. Sdcedss, Ueberweisungsausfträge, Wechse], Anweisungen, 
| 476 | Neue Reichsmarkwährung. [12 10.24] Rechnungen, Quittungen uw. Sind mur woh in: Reichamaris 
R | . 4 ; IE auszustellen. Für Einzahlungen aut Fostscheckkonto werden 
Gesd.-Z. Fin. IV, 4. Fernruf: Magistrat 718. alle zugelassenen Zahlungsmittel unbeschränkt von den 
. Postämtern angenommen. 
& m: Nach dem au Wirkung voin M: Oktober 192% in 
rast gatrelenen Münzgesetz vom , Augustg.1924 --
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.