Path:
Volume 2. August 1924

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1924 (Public Domain)

Dienfiblatt Ausgegeben 
Teil I. 2. 8. 1924 
Allgemeine Verwaltung. 377--388 
/ Sozialistische Monatshefte Nr. 7. Schippel, Dawes- 
Geseke und Berordnungen. gitachten an internationale, - Urbeitsgefehgebung. . 
marammeme--- FE wn  ==>"mmmmerueen attutat, Die Krisis im Wohnungsbau. 
Verzeichnis der für die städtische Berwalfung wichtigen neuen Mitteilungen der Industrie- und Handelskammer Nr. 7, 
Geseße, Verordnungen, Erlasse und Zeitschriftenaufsäße, Begründung einer Berliner Stabibant (7 unzine) Zi 
. . i > urf eines Gesetzes über 2 
zusammengestellt von der Magistratsbibliothek. und Umsaßsteuer. 
Fortsezung von Seite 252. Berliner Wirtschaftsberichte Nr. 16. Berliner Teuerungs- 
1. Reichsgesetße usw. gahlen po n 1019-4924 N . 
Reichsgesehkblatt Teil 7 Nr. 39. B. v. 14. 7. Über den | Aufbe e er emenbe 3 R Mes Sr Reue Wor 
Beirat für das Kraftfahrwesen. =- 2. B. v. 18. 7., Kraft- und Wirtschaftsbanken. =- Verwaltun rLhta0k välie am 
fahrzeugsteuer für ausländische Kraftfahrzeuge, die zu vor- ; ; ; : gsrem I 
übergehendem Aufenthalt in das Ausland gelangen B EREN Internationaler Stähtekongreß . Amsterdam: = 
200...8 .“.. .. >. ädtische Wertzuw . =- Entschei ; lässi 
Ee 7., Fälligkeit der Obligationensteuer für das besezte der FEEN efieuer Eespeidung Zulässigkeit 
Amlsblatt d. Reichsfinanzverwaltg. Nr. 18. Wirkungen .. 2 . Semeinde RE ne ar „Gemeinde u, Rahio; 
des Reichsmietengeseßes. -- Annahme von aufgerufenen . Reuter Sachverständi engutachten und Gemeindefi g 
Zahlungsmitteln. -- Zuständigkeit der Reichsbehörden zur ... Wohnun 53wan ELE und Abbau d € IE wianzen 
Ausführung des Reichsbeamtengesees. =- Merkmale der ämter. -- Pfälf EE ichliches über den Auf Shnunge“ 
Zatschside vom wertbestärtdigen Notgeld der Deutschen der Jugendämter. '= Heymann, Die neuen eten 
NeidySdahn. Verordnungen der Wobhlfahrtspflege und der Arbeiter- 
Reich5besoldungsblatt Nr. 44. Berichtigung zu den Aus- M3 7 : 53 
führungsbestimmungen zur Beamtensiedlungsverordg. -=- wohlsahet.. Böhme, Ingendfürsorge in Magdeburg. --. Das 
Entscheidungen des Reichsschiedsgerichts: 1. v. 2. 7., Früh- sin ie ehrlingsheim. m... 
zeitigere, auc) Vorschußzahlungen bilden eine günstigere ommuuale Rundschau Nr. 14. A ust , Die wissenschaftl. 
Regelung im Sinne d. Besoldungssperrgeseßes. -- 2. v. 12. 6., teuergrundsäte, ihre Entstehung, Fortentwi>lung und An- 
Verhältnis der Stellenzahl zwischen schwierigerem und ein- wendung in der Steuerpolitik. = Zuständigkeit der kreis» 
facherem Bürodienst; Aufrü>en in höhere Gruppen nach angehörigen Gemeinden Thüringens; Vorschläge des 
Dienstjahren; Einreihung des Kreisausschuß-Obersekretärs .=- Thüringer Städteverbandes zur Vereinfachung der Ver- 
Einreihung des Kreisbaumeisters. -- 3. v. 12. 6., Anwendung waltung. Nn 
der Anmerkung 1- zur Gruppe VI] der Reichsbesoldungs- . Rundschau für Kommunalbeamte Nr. 30. Hussen- 
ordnung auf die Gemeinde- usw. Beamten. dörfer, Steuerfragen und Finanzausgleich. 
Technishes Gemeindeblatt Nr. 8. Althoff, Zeit- 
11. Preußische Landesgejeke usw. gemäße Umgestaltung der städtischen Ehn er Edie BE 
. Minisieriabiatt für Landwirtschaft, Domänen u. Forsten LoFerung der Wohnungszwangswirtschaft in Hamburg. 
r. 29. B. v. 6. 7., Richtlinien für die Verwendung des für 
ve Förderung von landwirischaftlichen Siedlungsbauten - 
estimmten Anteils am Hauszinssteueraufkommen. -- Bfg. * Bewirtshaftu i 
v. 9. 7., Gebührenordnung zur Bek. über den Verkehr mit „377 für Schen der Mittel ] 28. 7. 24 
landwirtschaftlichen Grundstücken vom 15. 3. 18. MEEN angeren: . 
| Ministerialblatt, für die Preußische innere Berwaltung Säuglings- und Rleinkinder-Fürsorge. 
r. 35. Bsg. v. 19./1. 7., Verkauf von Orden. -- Bfg. vom Mem . i : i ere] 
23. 7., Radioanlagen in Staatsgebäuden. =- Bfg. Big 7. Gezch- Z. Ein, I, 1. Fernruf: Magietrat 238. 
Gemeindewahlen. -- Bfg. v. 22. 7., Reichssteuerverteilungen. Die Bewirtschaftung der bei Kap. VI, 8 für 
- Preußisches Besoldungsblatt Nr. 55. Vorläufige Aus- Schwangeren-, 'Säuglings- und Kleinkinder-Fürsorge 
führungsvorschriften v. 20. 7. zu den 88 1--22, 30--41 und für 1924 vorgesehenen Mittel hat abweichend von unserer 
5-8 der Preuß. Personalabvanverordnung v. 8.2. 4. Verfügung vom 28. S 24 - Fin. 11; 1 - nach weide: 
rx. . B vp. 18. 7; Stun un on S; ulverba; - ie ewirismattung a gemein er eSundneitsverwa tung 
beiträgen Big: Landesschulkasse. -- 3 v. Sh 7. M2: übertragen werden Sollte, bis auf weiteres von derjenigen 
nung von Dienstbezügen für Teile eines Monats. Verwalungsstelle zu erfolgen, die zur Zeit über die 
entralblatf für die gesamte Unterrichtsverwaltung in Mittel verfügt. 
Prenban Nr. 14. Dispiplinarversahren gegen Lehrer, die zu- - 
Weit em tirchliches nat detieiven, ZE Behandlung der 
Schulstellen bei der Berechnung des Staatsbeitrages zur "378 ] ; 
Gandesschulfasse ind der Schulstelleneinheiten, für den „Bei . 378 Schreibpapierverbrauch. 127.7.24 
rag der ulverbände. -- Umzugsbeihilfen für Volksschul- NE |. : . 
lehrer. -- Berechnung des Beschulungsgeldes bei Aenderung Gesch.-Z. GB. 1. 10. Fernruf: Magistrat 213. -- 
der Schulstellen. Ei Es ik mehrlach aufgefallen; daß im inneren wie äuheren 
1. Zeitschristenaufsähe APEL MAP Rue gr zee Meng MR 
4. ? t entsprechen (schmale, 
Lueisische Wochenschrift Nr. 13. Aufsäße zur neuen längliche Streifen) oder NE Dius A Mara 
Zivilprozeßordnung. | | A 6 sind. Das steht im Widerspruch sowohl zur Rund- 
der Preuß, Dorwaltnngeblant Rr. 37 S Bis « . em verfüg nn a ui Eu (Dien iM 1 "2 (634 die 
. =. ' u der vom 8. 8. n 
Vorschläge über die Besteuerung des Fuhrverkehrs für Dienstblatt 1/1922), die durch die Neuregelung der Formate 
die Wegeunterhaltung. =- Zinserlin 2; Streitwert bei nicht berührt worden ist (vergl. Dienstbl. 1,1024 Nr. 208, 
Beonttenpeozessen, -- Entscheidungen: OVG. v; 30. 1. 23: 4. Absaß) und die ausdrüclich (unter IV der Richtlinien) 
Zuwac teuer, Begriff der „Vermittlungsgebühr“. -- KG. bestimmt: „Abgesehen von umfangreichen Schriftstüen . . . : 
vom 10. 3. 24: Beschlagnahme „einer Wohnung; ohne daß genügt förtan in allen Fällen statt des Bogens das Quartk- 
Wohnungsuchende zum Abschluß eines Mietvertrages be- blatt (also jezt Dinformat A 5), für ganz kurze und unerheb- 
zeichnet werden. - fiche Sachen das Oktavblatt (jezt Dinformat A 6).“ Daraus 
- 257
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.