Path:
Volume 23. November 1922

Full text: Dienstblatt des Magistrats von Berlin (Public Domain) Issue1922 (Public Domain)

B55 
-* Nach Ziffer Il. 13 find die Gewerbe- und nd rghof ; - 
Tehrer Riser Se im Gruppenplane zu Pandels- Berghofen, Fe IRE ret lr  29 25 Se 
200M Arodunng Wire an neid E32 Wd Herne, Reg.-Bez. Arnsberg, ' | ' 
e= un m ö - ei 
„lehrerinnen zu streichen sind, die UE das Geenen Srinoteete <% Reit Bes. Arnöberg, Freis Dat: 
und Handelslehrerdiensteinkommensgeseß fallen. Langerfeld, Re-Be5- Arnsberg, Kreis Schwelm, 
NE FWngeg Het" ARENEN 
7 * i tt N, 
Enn, Fee 
: der Beamtenbezüge. Aton; Reg. -Brz. Schiezwit, 
Na and8bek, Neg.-Bez. Schleswig, 
achtrag zu Ziffer XII der Rundverssigung Nr. 931, S. 533 Bilhelmsburg, Reg.-Bez. Lünneburg, Lkr. Harburg, 
-- Z.-Nr. &. B. UU]. 4. Fernruf: Magistrat 346. = “=== 
Die örtlichen Sonderzuschläge werden an folgenden 962 | Abänderung 21.11.22 
Orten gewährt: schlag folgenden | der Rundverfügung 909 
Köln (ausschließilich Worringen), (Dienstblatt 1, Seite 523). 
Se am Main, Reg.-Bez. Wiesbaden, 0. IN. G R u 1. Fernspr.: 226 und 269. -- 
Rie Meg.-Bez. Düsseldorf, . Die ndverfügung 909 Abschnitt III Ziffer 1 
Samen eus Di ori, ieird Avis folgt abgeändert: 
Ghee Roo Be- DT mrechnungsbogen (linfe Spalte der Be- 
Essen Reg.-Beg, Düsseldorf ; rechnung „I Alte Bezüge“) find bei Beamten und Fest- 
Hamborn, Ner BE Düsseld 7 üngesiellten, die infolge der Beanstandung (Rundver= 
EEN Ruhr, Men Ben Düsseldorf R gang, 5 in eine tiefere Gruppe eingereiht „worden 
en Meg. Bez. Düsseldorf, / ; kb nicht bie alten tatsächlichen Bezüge der früheren 
Fritlendors, Reg.-Bez. Düsseldorf, Lkr. Essen, 49 Be en zap sondern die alten Bezüge der durch 
Katernbe ey „Reg. „Bez. „Düse or, Sfr. Eten, Ne andung festgesebten (niederen) Gruppe 
, Reg.-Bez. jeldorf, Lkr. Essen, >. 
Rotthausen, Re9.-Be3 Dü ee Efe Essen, i Beispiel: Ein Beamter der Gruppe 8, der in- 
Schonnebek, Reg.-Bez. Düsseldorf, Lkr. Essen, folge der, Beanstandung nas Gruppe 7, ringereiht 
Steele, Reg.-Bez, Disseldor| We ae, worden ist, „frägt unter „1. Alte Bezüge“ die alten 
Stoppenberg, Reg.-Bez. Düsseldorf, ber. Eisen, Besoldungsfübe der Gruppe 7 ein nim; wie bis? 
B , Reg.-Bez. Arnsberg, her geschehen, die alten tatsächlichen Bezüge der 
Boum, Nel Bes nen Rrnsberg, Lkr. Bochum, - Erippe 8). 
Horde " L., Reg.-Bez. Arnsberg, Lkr. Bochum, Die dadurch vie ergebenden Unterschiedsbeträge sind 
Dortmind, "Reg Dep. Anbei Fofogt nacgehlen; Se alten mzegmngSogen fb 
Geljenkirchen, Reg.-Bez. Arnsberg, i : 
Eickel, Reg.-Bez. Arnsber ; fr. "Gelsenkirchen, telt er he ee 0 et Feria 
Günnigfeld, L., Reg.-Bez. NE nScetg, Lkr. Gelsenkirchen ie die Personalien bearbeitenden ien | soso > 
Seithe, L., Reg.-Bez. Sirnsbern, err. Geljenkirhen, zufordern. uch Berichtigung der Dienststelle Fnrä, 
Rö) Hoghausen, Q., Reg.-Bez. Arnsberg, Lkr. Gelfen- find » die aentersedobeiräge bei. der Stadthaupttäsie 
MEIN geg „Bez. | anzufordern. l8dann sind 
Batten ic Bi ener EE EN eno Ne etenen unverzüglich der Bertonalstelle wieder zu- 
en, 2. Die in Rundverfügun 
. g 909 Abschnitt 1, 1 auf- 
Mestenseid: L., Reg.-Bez. Arnsberg, Lkr. Gelsen- geführten Einzelgehälter der Na III und auf 
Fiecht 8 Reger Arnsb etragen EE a eGalt TIT => 81.400 -&6 
!  L., Reg.-Bez. Arnsberg, Lkr. Hörde, iw IV = 108500 46. 
Druck von W. & S, LoewentYhal; Berlin C 19
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.