Path:
XI. Begründung der Kaiser Wilhelm-Parochie

Full text: Die Kaiser Wilhelm-Gedächtniss-Kirche / Mirbach, Ernst von (Public Domain)

— 
sollte man doch aus den reichen Erfahrungen die Lehre ziehen, daß in allen solchen 
und wahrscheinlich auch in vielen anderen Dingen reformirt werden, daß das 
Hauptgewicht auf mündliche, vertrauliche und gemeinsame kommissarische Unter— 
handlungen gelegt werden müßte, daß die schriftlichen Auseinandersetzungen in 
zweite Linie zu stellen sind, und daß in einer schnellen Art der Erledigung die 
Gewähr eines guten Erfolges liegt. Daher muß hierin von allen, namentlich 
den maßgebenden Behörden und Instanzen mehr als bisher energischer Wandel 
geschafft werden. 
Der Gedanke, eine Kaiser Wilhelm-Gedächtniß-Kirche zu bauen, wäre schon 
in seinen ersten Anfängen in den hochgehenden Wogen der schriftlichen Korrespon— 
denzen und Auseinandersetzungen untergegangen, wenn das, was der schriftliche 
büreaukratische Weg ergeben hatte, als maßgebend angenommen worden wäre, und 
wenn man nicht in den meisten Fällen sich mit einem großen Sprung über das 
Althergebrachte unter allseitiger Zustimmung hinweggesetzt hätte.
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.