Path:
Text

Full text: Geschichte des Evangelischen Johannesstiftes in Plötzensee-Berlin (Public Domain)

21 
1866, 1870 - 71 sahen wir auch sie in den Scharen der Felddiakonie mitten im 
Getümmel der Schlachten das Friedenswerk der Samariterliebe treiben. In Paris 
wie in Petersburg, im Abendlaude wie im Morgenlande, in Beirut am Fuße des 
Libanon, in Ostindien wie im fernen Westen Amerikas, in Australien — überall 
künden uns Brüder des Johannesstiftes den Glauben, der die Welt überwindet. 
Als nun das Auge des Mannes, dessen Wahlspruch das Wort 1. Joh. 5, 4 
gewesen, sich für immer geschlossen, da stand die Erhaltung der Brüderschaft in 
Frage. Aber wie einst Friedrich Wilhelm IV. mit seiner königlichen Hülfe die 
GHründung des Johannesstiftes möglich gemacht hatte, so war es in diesen Tagen 
der wichtigen Entscheidung die Kaiserin Augusta, welche in einem Schreiben vom 
b. Mai 1881 das Kuratorium auf's dringendste zur Erhaltung der Brüder-Anstalt 
»xmunterte Lund mit kaiserlicher Liberalität unterstützte. So wurde denn die Brüder— 
Das Wichern-Denkmal.
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.