Path:
II. Besonderer technischer Theil

Full text: Die Verbesserung der Wasserverbindungen Berlins mit dem Meere / Contag, Max (Public Domain)

Stelle heläuft sich daher für die Schiffahrt auf 
Die Grofsschifahrt von Berlin bis Stettin 
einer stündlichen. Geschwindigkeit von 10 km: 
Stunden beanspruchen würde, 
Binnen 24 Stunden kann daher ein Schliff, welches mit elek- 
trischer Beleuchtungsvorrichtung für die Fahrt versehen ist, ein- 
schliefslich etwa vorkommender Aufenthalte bei Brücken und derel, 
mit Sicherheit die Fahrt zwischen Berlin-Stettin auf der neu &6- 
planten Wasserstraßse zurücklegen. 
Die Hafenanlage bei Berlin. 
Dafs die gegenwärtigen Hatenemrichtungen Berlins unzu- 
reichend sind und dafs deren Vervollkomnmung Hand in Hand 
sehen mufßs mit der Verbesserung der Wasserverkehrswege, sofern 
aus Jetzteren der erwartete Vortheil für die Reichshauptstadt er- 
wachsen soll, bedarf keiner näheren Ausführung. 
Während die Staatsregierung den Ausbau der märkischen 
Wasserstraßsen in neuerer Zeit hervorragend gefördert hat, ist die 
Stadtverwaltung von Berlin nicht in gleichem Mafßse bemüht we- 
wesen. die in ihrem eigensten Ortsinteresse liegenden Hafen- und 
Schitfahrtseinrichtungen in solchem Umfange zu schaffen. wie sie 
der Verkehr zu seiner vollen Entwickelung bedarf, Mit der Anlage 
Jes Hafenbeckens am Urban wird jetzt ein schwacher Anfang ge- 
macht, um dem nach dem staatsseitigen Uferausbau des Landwehr- 
kanals besonders hervorgetretenen. Mangel an Lösch- und Lade- 
welegenheit abzuhelfen. 
Vergleicht man den jährlichen Lösch- und Ladeverkehr Berlins 
mit demjenigen anderer Plätze. so steht Berlin mit seinen 4 580 498 t 
Jahresverkehr an erster Stelle unter allen Binnenhaudelshäfen und 
Scchäfen mit alleiniger Ausnahme von Hamburg. dessen Jahres- 
verkehr 7911535 t betrug. Nächst Berlin folyt Ruhrort mit 
3.015.747 t. Mannheim mit 2309020 t. Stettin mit 2042 937 t. 
Duisburg mit 1991 642 £ usw. 
Was die nutzbare Länge der Ladestrecken betrifft. so hat 
Berlin mit rd. 29 km nur chensoviel aufzuweisen wie Mannheim. 
welches den halben Verkehr hat, während es mit der nutzbaren 
Fläche der Verkehrshäfen weit hinter den vorgenannten Städten 
zurückhleibt, Auch bezüglich der Ausrüstung mit Handkrahnen 
and sonstigen maschinellen Lösch- und Ladevorrichtungen ist Berlin
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.