Path:
XVII. Private Krankenhäuser

Full text: Die öffentliche Gesundheits- und Krankenpflege der Stadt Berlin (Public Domain)

236 
Private Krankenhäuser 
theilung 7,68 “/,, nach Abzug von 56 an Diphtherie behandelten, bei 
18 Kranken mit Tod endenden Fällen (Mortalität an Diphtherie 32,14 #6) 
6,5 9/.. 
Auf der chirurgischen Station wurden im Jahre 1889 802 grosse 
operative Eingriffe, auf derjenigen der Poliklinik 850 vorgenommen. 
In der Abtheilung der innerlich Kranken wurden im Jahre 1889 
854 Kranke behandelt; 283 wurden geheilt, 246 gebessert, 82 ungeheilt 
entlassen; 163 starben; zum Jahre 1890 verblieben 80. Das Sterblich- 
keitsprozent war 18,1 %%. 
Die Zahl der schwindsüchtigen Personen, die in jedem Stadium ihrer 
Krankheit im Augustahospital Aufnahme finden, betrug im Jahre 1889 
156 mit 46 Todesfällen, die, wenn sie von der Gesammtzahl der Kranken 
abgezogen wird, eine Sterblichkeitsziffer für die Abtheilung von 16,6 9%, 
orgiebt. 
Die Gesammtausgaben des F rauenlazarettvereins, des Augustahospitals, 
des Krankenpflegerinnenasyls und der Poliklinik bezifferten sich im 
Jahre 1889 auf 170 501,45 M. An Kurkosten gingen 134 066,44 M ein. 
Die Pflegekosten betrugen 1889 für Kopf und Tag 91,03 Pf., die 
Ausgaben 2,91 M. 
Die Verwaltung des Hospitals besorgt das aus drei Mitgliedern 
(%. Z. Geheimer Ober-Regierungsrath Spinola, Regierungsrath Hass, 
Regierungsrath Magnus) und zwei Stellvertretern bestehende Kuratorium. 
Oberin ist Frl. 1da von Arnim. Dirigirende Aerzte sind: Geh. Sanitäts- 
rath Prof. Dr. Küster und Prof. Dr. Ewald. 
(Nach Mittheilungen des Kurators, Regierungsraths a. D. Hass.) 
7? Das Kaiser- und Kaiserin-Friedrich-Kinderkrankenhaus 
(N. Ecke der Reinickendorfer- und der Exerzierstrasse) 
Das Bedürfniss nach einer Hilfstätte für erkrankte Kinder, ins- 
besondere für solche, die an akuten kontagiösen Krankheiten leiden, 
machte sich bei dem rapiden Anwachsen der Berliner Bevölkerung und 
der damit Hand in Hand gehenden Zunahme der akuten Infektions- 
krankheiten so lebhaft geltend, dass fast gleichzeitig und unabhängig von 
einander zwei Komites entstanden, die das gleiche Ziel, die Erbauung eines 
Kinderkrankenhauses, verfolgten. Da an der Spitze des einen dieser Ko- 
mit6s Geh. Medizinalrath Professor Dr. Virchow stand, dessen autoritative 
Stellung in allen hygienischen Fragen, ebenso wie seine Beziehungen zu
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.