Path:
XVII. Private Krankenhäuser

Full text: Die öffentliche Gesundheits- und Krankenpflege der Stadt Berlin (Public Domain)

Private Krankenhäuser 
»9q 
1850 wurde das Grundstück Grosse Hamburgerstrasse 10 erworben und 
Jort der erste Neubau, das Hauptgebäude, nach dem Plane des gegen- 
wärtigen Dombaumeisters Statz aus Köln erbaut und am 21. August 1854 
mit 60 Kranken und 8 Schwestern bezogen. Das 1873 angekaufte Grund- 
stück Grosse Hamburgerstrasse 11 wurde zunächst als Garten von den 
Kranken benutzt und 1879/81 nach einem Statz’schen Plane bebaut. 
Der für weibliche Kranke, deren gegenwärtig dort 140 untergebracht 
sind, bestimmte Neubau wurde 1881 hezogen. 
Das Grundstück Grosse Hamburgerstrasse & wurde 1864 mit den 
aoch vorhandenen Gebäuden erworben, die als Wohnungen der Anstalts- 
geistlichen, der Assistenzärzte u. a. dienen. In den Jahren 1854/85 
wurden ein Theil des Grundstücks Auguststrasse 21 und die Grundstücke 
5/6 an der Grossen Hamburgerstrasse zugekauft, auf ersterem ein Kinder- 
hospital von Franz Statz und auf letzterem ein Hospital für Alters- 
schwache nach den Plänen des Kgl. Regierungsbaumeisters Hasak neu 
erbaut, nachdem schon vorher eine Leichenhalle daselbst errichtet 
worden war. 
Zu den Bauten sei noch erläuternd bemerkt: 
Das Hauptgebäude besteht aus einem Quergebäude mit einem 
Korridor in der Mitte, an dessen beiden Seiten die Krankenzimmer liegen, 
und einem Seitenflügel mit Korridor und Zimmern an nur einer Seite, 
Im vorderen Theile sind die Frauen, im hinteren Flügel die Männer 
untergebracht. Die Zimmer fassen 1, 3 bis 16 Betten und liegen in 
drei Geschossen übereinander. Sie werden durch Luftheizung gcheizt 
und gelüftet. Im hohen Kellergeschoss liegen die Wirthschaftsräume 
und die Werkstätten. Die Flure sind mit Fliesen belegt, die Zimmer 
haben mit Oelfarbe gestrichene Fussböden, die Treppen sind. von Granit, 
In diesem Gebäude ist auch die geräumige Kapclle untergebracht. 
Weiterhin sind eine Bäckerei und ein Kuhstall für 24 Kühe vorhanden, 
und gegenwärtig wird ein massives Kishaus gebaut, das 3000 Zentner 
Eis fassen soll. 
Das Vorderhaus an der Strasse dient für Frauen und ist. ähnlich 
dem vorigen Gebäude eingerichtet. 
Das Kinderhospital hat 3 Geschosse; in jedem sind 2 grosse Säle 
and 3 kleinere Zimmer. Die Ausstattung und Heizung ist wie in den 
anderen Gebäuden. 
Das zweite, neueste Haus an der Strasse dient mit seinem grossen 
Hinterflügel als Hospital zur Unterbringung von alten Leuten beiderlei
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.