Path:
Zweites Buch. Die Außenstationen I. Die bestehenden Außenstationen

Full text: Bethanien / Schulze, Gustav (Public Domain)

32. Die Gemeindepflege und das Elifabethitift 
in der Heiligengeiftgemeinde zu Dotsdam. 
s zum Jahre 1840 wurden in Potsdanı verwaifte und verlaffene 
Kinder in einzelnen Familien oder im ftädtifchen Armenhaufe unter: 
achracht. Das hatte indeffen mancherlei Übelftände in Gefolge. 
Ynsbefondere wünfchte man für 2Nädchen der gedachten Art eine 
Unftalt zu gründen, in der fie vor fchädlichen Einflüffen möglichjt bewahrt 
lichen und zu füchtigen Dienftboten und Hausfrauen erzogen würden. Zu diefem 
Swede vereinigten fich fechs Herren, nämlich der Regierungsrat von Türk, die 
Stadträte Knopf und Freudemann, der Hofbauinfpektor Perfius, der Bürger- 
Neifter Stöpel und der Hof: und Garnifonprediger Sydow, fowie die S$rau 
Yherpräfident von Baffewigs, zu einent Komitee, deffen Beftrebungen bald in 
‚deiteren Kreifen erfreulichen Anklang fanden. Auch die ftädtifhen Behörden 
Dotsdanıs erkannten das Bedürfnis einer folchen Anftalt alsbald an und be 
‚villisten zur erften Dotation derfelben ein Kapital von 6000 2Nark, das 
Arfprünglich zur YHumination der Öffentlichen Gebäude bei dem erften Geburts: 
lage, den Fricvdrih Wilhelt IV. als König am 15. Oftober 1840 feierte, 
beftimmt gewefen war, Außerdent überwiefen fie fechs, bisher auf Koften der 
Stadt verpflegte ANädchen der neuen Anftalt zur Erzichung, unter Zuficherung 
des bis dahin gezahlten Pflegegeldes. 
Auf die unterm 31. Oftober 1840 an Ihre INajeftät die Königin 
Elifabeth gerichtete Bitte, das Haus unter ihren befonderen Schuß zu nehnıen 
and zu geftatten, daß cs ihren Namen führe, antwortete diefelbe Ihon nach 
wenigen Tagen zuftimmend. An ihrem Geburtstage, dem 13. November 1840, 
vurde es mit der Aufnahme von acht ANädchen eröffnet und in Gegenwart der 
tädtijchen Behörden, fowie der Doritandsumitalicder durch den Hofprediger Sydow 
Ange Hit, 
Ermangelung eigener, für Stiftszwede beftimmter Räumlichkeiten 
»" Kinder zunächst int Lokale der Kinderbewahranftalt unteracbracht. 
purO
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.