Path:
Der Thronerbe

Full text: Der Berliner Hof und seine Politik / Robolsky, Hermann (Public Domain)

57 
Waldersee verflossenen Wochen deutlich gezgte kein anderer 
Vorgang ist in dieser Zeit der Gegenstand so unausgesetzter 
und erregter Erzreungen in allen, namen“Bin denjenigen 
Kreisen der Nen'tterung gewesen, welchen die Führung der 
Nation auf aller Gokieten des geistigen Sebens obliegt. 
„Es ist seitdem nidts geschehen, um di hervorgerufenen 
Besorgnisse direkt als s- unbegründe: ennzeichnen, wie 
sie es unseres Erachtens vermöge der En des Prinzen 
Wilhelm sein müssen. Wir wissen ni*“eh es etwa des⸗ 
halb unterblieben ist, weil die Zurückßaz“ung, welche die 
Mitglieder des königlichen Hauses sich der Regel nach auferlegen, 
gerade in Folge der einmaligen Abweichuna davon für um 
so nothwendiger erachtet wird Es konnte aber als be— 
deutsam gelten. wenn gerade in der letzten Zeit anläßlich 
eines ziemlich ceringkügigen Vorganaes in der hiesigen konser⸗ 
vativen Parte?“r“. ng die Gelegenhet! »n wiederholter, offi⸗ 
ziöser Absage an die mit kirchltaau ären Tendenzen 
verquickten hochkonservativen Bestrohuncane rriffen wurde. 
Wir haben ckurt, wie in einer derselben— daran erinnert 
wurde, daß die Zeiten Friedrich Wilhelms II. und Friedrich 
Wilhelms IV., die Zeiten der Wöllner und Gerlach, solche 
des Niederganges Preußens waren. Es ist erfreulich, daß 
dieselbe Auffassung jetzt auch aus anderen konservativen 
Kreisen, welche zu den leitenden Persönlichkeiten unserer 
Reichs- und Staatsleitung nahe Beziehungen haben, mit 
Nachdruck vertreten wird.“ 
Die „Post“ brachte einen Artikel über „Politische 
Nebenströmungen“, worin es hieß: 
„Wenn, wie die Blätter extremer Richtung in den letzten 
Tagen zeigen, die Parteileidenschaft selbst gegenüber der
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.