Path:
Preface

Full text: Reporter-Streifzüge / Kupffer, Hugo von (Public Domain)

noch zopfigen Bratzverkerrta.. ron oeef dertschem Boden jetzt 
auch noch nicht ged, —— 6 ver amerikanische 
Reporter — da ihm cle e Ichaftlich wohl angesehenem 
Menschen Thür und 5ertLolhen ugfen stehen — 
auf Grund persönlicher ngen sogenannter „In— 
terviews“ sich in seinen 7 Dor“Naen einer oft gradezu 
frappierenden die becnigt wie er mit dieser Rea— 
listik Dinge und Menschen schildert, und zwar interes— 
sant schildert, welche bei obelächlicher Betrachtung kaum 
interessant genug erscheiwen habe nach den gleichen 
Grundsätzen es versee —mnhere-“ zu wählen und 
sie zu bearbeiten 
Es sind somit die nachfolgenden Schilderungen zum 
Teil aus Gebetonchänft welche dem großen Publikum 
fernstehen, andern“ erz“zlen sie aus ganz nahestehen— 
den Gebieten Details, nach welchen der Großstädter oft 
in traulichem Selbstgespräche sich fragt, ohne eine Ant— 
wort darauf zu finden. Es ist eine unzweifelhafte That— 
sache, daß so mancher Berliner gern wissen möchte, auf 
welcher Basis geschäftlicher Hoffnangen und Einrichtungen 
die Wiener Cafes in der Richsbeann:kadt gleich Pilzen 
aus der Erde emporschi ꝰey, wse Gedanken und Em— 
psindungen den Meann beweg — in der düsteren 
Morgue seines traurigen wie der Mann 
der äußersten, blutigen Ger— »v Scharfrichter, 
lebt und denkt und sic, bewe 
Diese und ähnliche Dinge habe ich versucht in diesem 
Büchlein zu erörtern, nachdem ich selbst allen diesen Ver— 
hältnissen mit dem forschenden Auge und dem fragenden 
Munde des Reporters gegenübergetreten bin. Ist es mir 
gelungen, hiermit neue Streiflichter auf die erörterten Er— 
scheinungen ꝛ werfen und dabei auf kurze Zeit des 
Lesers zuenfc — *die Mission dieser Blätter 
erfüllt. 
Berlhin, im Februar 1889. 
Der Verfasser.
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.