Path:
Was sich der "Fischer'sche Kunst-Keller" erzählte

Full text: Berlin wie es lacht und lachte / Reich, Adolph (Public Domain)

J— 
Bartkün“ 
* 
—»r reden mit dem alten Herrn;“ rief der 
nom o* Grearn?“ rief der kleine Greis 
ein Künstler, auf den unsere 
726 9m oft genug das Kostüm 
ongergen.“ 
z3aꝛclicher Theaterschneider;“ 
——dr.“ 
der?“ fiel wiederum der Alte 
die Kostüme zu allen seinen 
n Rüthling. Nur ein ein— 
drei Herren ihre eigenen 
mit 
Hoft 
zum „S 
„De 
erklärte »nir he 
— — 
it, es b 
Rollen 
ziges 
Kostür 
“m der Taxator in's Ohr. 
rrn a einer amödie, welche 
ανν elte. Steht 
AUmser und 
Kommen auch 
eng daher, und 
Bocke aber will 
ssagiere hat, und 
»rren sagen, sie 
Wagen zu sitzen 
ye Vorhänge 
GEs dauert auch 
mrierter Jar aj., bald darauf ein 
lende Sechste. „So, nu kann's 
v, und peitscht auf seine Gänlelos, 
r er bei Crelinger's Kniee, —“ 
ANt 
— — 
bei hels 
da eines 
wartet auf Fe? 
richtig die Herrt 
wollen die Fahr. 57* 
partout nic et J 
bittet die Herren 
hätten kein9 
und zu schmen — 
runter, und b 
garnicht lange, da meszzh, 
fünfter, nnd schließlich “ 
losjehn!“ sagte der bieder 
und schon nach einer 
„Bei e 
„Be 
cc 
— v 
—— 
e Lecliner pflegen im Schanfenster von Petitpiéèrre 
befindlichen Meteorographen als maaßgebend zu bezeichnen.
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.