Path:
Erster Band Von hiesiger Festung, ihren Gouverneuren und Commandanten

Full text: Urkundliche Nachrichten zur Geschichte der Garnison und Garnisongemeinde in Spandau / Schall, Martin (Public Domain)

28 — 
1745 arretiren, als er den regierenden Bürgermeister, 
Hof⸗Rath Lindner, gemißhandelt hatte. 
In eben dem Jahre 1745 am s8. August bekam 
der Commandant von Kleist Ordre, alles in Defensions— 
Stand zu setzen. Es wurden dann den Bürgern Ge— 
wehre, Pulver und Blei ausgetheilt, sie einige mal im 
Schießen geübt und einem jeden Viertel sein Posten 
auf dem Wall angewiesen. An den Thoren wurden 
einige neue Thürme und Pallisaden gesetzt, die Kanonen 
auf den Wällen geladen und Piquets von Bürgern 
dabeigestellt. 
1727 wurde der bisherige hiesige Gouverneur, Her⸗ 
zog Friedrich Wilhelm von Holstein-Beck, Gouverneur 
zu Berlin, dagegen das hiesige Gouvernement der Gene— 
ral-Lieutenant Gustav Bogeslaus v. Münchow 
erhielt. 
Münchow hatte schon 1746 den Schwarzen Adler— 
orden erhalten. 
Als 1758 der General-Lieutenant v. Katt mit seiner 
Familie auf der Festung das Abendmahl vom Insp. 
Lamprecht verlangte und der Garnisonprediger Wagner 
dawider Einwendungen machte, hieß der Commandant 
den Inspector, es auf seine Verantwortung ihm zu geben 
und den General, der zwar ein Arrestant, aber nicht 
ein Delinquent sei, nicht einmal durch die Nachricht jenes 
unbilligen Widerspruchs zu stören. H. Wagner, der 
zuerst dem Inspector seine Einwilligung gegeden, her⸗ 
nach aber anders sich entschlossen hatte, klagte zwar bei 
dem Consistorio, wurde aber mit seinem Gesuch ab und 
zur Ruhe verwiesen. 
1759 wurde der Major v. Kleist Oberst-Lieutenant. 
1766 starb der Gouverneur, General Münchow. 
Neuer Gouverneur wurde der General-Lientenant 
Johann Albrecht v. Bülow, der manches, was der 
vorige General dem Commandanten überlassen, wieder 
an sich nahm, auch das Recht die Jagd zu exercieren, 
so weit die Kanonen von der Festung reichten, welches 
dem Gouverneur einer Festung zustände, verlangte. 
Bülow war auch Ritter des Schwarzen Adler— 
ordens. 
Am 24. April 1768 starb der hiesige Commandant
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.