Path:
Ein litterarischer Zwist auf der Berliner Hofbühne

Full text: Aus Berlins Vergangenheit / Fischer, Leopold Hermann (Public Domain)

99 
jehe ich auch nicht ein, weshalb, wie Sie mir fqHreiben, von 
Ihrer Seite etwas gejagt werden müßte. Vielmehr glaube ich, 
daß Mißverftand, den, wie Sie jagen, Einzelne genommen 
haben follen, durch jede Sffentlidhe Erklärung allgemeines Miß- 
verftändnis geben kann. Das von Ihnen neulich und geftern 
wiederholt zur Durchficht verlangte Manujeript wird von mir 
einzig in der Rückficht verwilligt, damit Sie fich überzeugen 
fönnen, daß keine Beziehung darin vorklomme, die ein Gelehrter 
von gutem Bewußtjein auf fih zu deuten Urjache Habe.“ Cr 
verwahrt fih ausdrücklich gegen Tiefs Aniprucdh, daß daZ Stück, 
an dem ja der Dichter vor dem Druck noch ändern Könne, was 
ihn beliebt, und wovon, bis er diejen Drudk veranftalte, durch 
das Sehen der Borftellung und nicht durch Kaltes Lejen ge: 
urteilt werden folle, einer Prüfung unterworfen werde, für 
welche e& noch der Dichter felbft nicht für reif halte. Tied war 
über diejen Brief jehr aufgebracht uud wiederholte in einem 
langen Schreiben die Einzelheiten ihrer erften Unterredung über 
den Gegenftand und zeigte, wie Ifiland3 damalige Äußerungen 
mit den Yuslafiungen des legten Briefes im Wiederipruch ftün- 
den. „Sie haben,“ fährt er fort, „mir das Stück zugefandt, 
und ich glaube allerding3 noch mehr al8 zuvor die Perfönlich: 
feiten, die beftiumten pasquillantijdhen Perjönlichkeiten, drinnen 
gefunden zu Haben, denen e& nur an Schärfe und BVerftand 
fehlt, um eine Tendenz zu erfüllen, zu der fihH Miemand, am 
wenigjten ein Künftler, fjollte gebrauchen kafıen. IH fomme auf 
unjer SGejpräch zurüc, und erinnere Sie wieder, daß Sie mir 
zugaben, der Verfafjjer jer entweder dumm (ich werde leider 
wieder grob genannt werden), indem er eine Karrikatur von 
uns, den fünfen der Parthei, zeichnen wollte, und fie ihm aus 
Unverftand zum moralijchen Basquill wurde: oder — und hierzu 
fOweigen Sie wenigftens {til — e8 gejhah dies mit Abficht, 
und dann war er boshaft, und felber derjenige, den er dar- 
{tellen wollte. FJebt nennen Sie ihn Ihren älteren Freund, ich 
habe den Verfafjer nicht jo gekannt, jonfjt hätte ich Ihnen das 
nicht felbft gejagt und müßte eS nicht jezt wiederholen, doch 
wa8 ih mündlich gefprochen, darf id auch wohl fCHreiben, wir 
"x
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.