Path:
Volume Nr. 3, 15. Januar 1991

Full text: Amtsblatt für Berlin (Public Domain) Issue41.1991 (Public Domain)

KR nn Amtsblatt für Berlin Teil nn 41. Jahrgang Nr.3 15. Januar 1991 
846 den nicht einbezogen die Maschinen und sonstigen Vor- 
richtungen aller Art, die zu einer Betriebsanlage ge- 
gegenstandslos hören, auch wenn sie wesentliche Bestandteile sind. 
Jede wirtschaftliche Einheit des Grundvermögens bil- 
c) Weinbauvermögen det ein selbständiges Grundstück im Sinne dieses 
Gesetzes, 
347 
Begriff und Bewertung des Weinbauvermögens (2) Als Grundstücke gelten auch das Erbbaurecht und 
sonstige grundstücksgleiche Rechte, 
(1) Zum Weinbauvermögen gehören alle Teile einer 
wirtschaftlichen Einheit, die dauernd dem Weinbau als (3) Als Grundstück &ilt auch ein Gebäude, das auf 
Hauptzweck dient (Weinbaubetrieb). fremdem Grund und Boden errichtet ist, selbst wenn 
, tlich dteil - 
(2) Auf die Weinbaubetriebe finden die 8829 bis 40 oe ing Sr Bestandteil des Grund und Bodens ge 
entsprechende Anwendung, Soweit sich nicht aus Abs. 3 
etwas anderes ergibt. 1 
(3) Zum normalen Bestand an Umlaufmitteln (8 29 Abgrenzung des Grundvermögens 
Abs.2 Ziff. 3) gehören auch die Weinvorräte, die aus von anderen Vermögensarten 
der letzten Ernte stammen. 
(1) Zum Grundvermögen gehört nicht Grundbesitz, 
(4) und (5) gegenstandslos der zum land- und forstwirtschaftlichen Vermögen ge- 
hört. 
a rinerisch (2) Land- und forstwirtschaftlich genutzte Grund- 
) G3 es Vermögen stücksflächen sind dem Grundvermögen zuzurechnen, 
8 48 wenn nach ihrer Lage und den sonstigen Verhältnissen, 
insbesondere mit Rücksicht auf die bestehenden Ver- 
Begriff und Bewertung des gärtnerischen Vermögens wertungsmöglichkeiten, anzunehmen ist, daß sie in 
absehbarer Zeit anderen als land- und forstwirtschaft- 
(1) Zum gärtnerischen Vermögen gehören alle Teile lichen Zwecken dienen werden, z. B. wenn sie hiernach 
einer wirtschaftlichen Einheit, die dauernd einem gärt- als Bauland, Industrieland oder als Land für Verkehrs- 
nerischen Hauptzweck dient (gärtnerischer Betrieb). zwecke anzusehen sind. 
(2) Gärtnerische Betriebe sind nach den Vorschriften (3) gegenstandslos 
des $31 zu bewerten. Die 8829, 30, 32 und 33 gelten 
entsprechend. (4) Zum Grundvermögen gehören nicht die Betriebs- 
. grundstücke (857) und die Gewerbeberechtigungen 
(3) Der Minister der Finanzen kann nähere Bestim- (8 58). 
mungen über den Begriff und die Bewertung der gärt- 
nerischen Betriebe oder bestimmter Arten von ihnen er) 
{z. B. Obstbaubetriebe) treffen. 
Bewertung von bebauten Grundstücken 
e) Übriges land- und forstwirtschaftliches Vermögen (1) Für die Bewertung der bebauten und der im 
Bau befindlichen Grundstücke erläßt der Minister der 
ı 49 Finanzen die erforderlichen Rechtsvorschriften. 
+ 
(2) Mindestens ist der Wert anzusetzen, mit dem der 
Begriff und Bewertung ; © 
Grund und Boden allein als unbebautes Grundstück 
des übrigen land- und forstwirtschaftlichen Vermögens nach 553 zu bewerten wäre. 
Zum übrigen land- und forstwirtschaftlichen Ver- 
mögen gehören insbesondere: 
1. das. der Fischzucht und der Teichwirtschaft gewid- 
mete Vermögen, B Bewertung von unbebauten Grundstücken 
2. das der Binnenfischerei gewidmete Vermögen. Unbebaute Grundstücke sind mit dem Wert gemäß 
$10 zu bewerten. 
Über den Begriff und die Bewertung trifft der Minister 
der Finanzen die näheren Bestimmungen. . 
en Betriebsvermögen 
Grundvermögen „4 
vr Begriff des Betriebsvermögens 
Begriff des Grundvermögens (1) Zum Betriebsvermögen gehören alle Teile einer 
wirtschaftlichen Einheit, die dem Betrieb eines Ge- 
(1) Zum Grundvermögen gehört der Grund und Bo- werbes als Hauptzweck dient, soweit die Wirtschafts- 
den einschließlich der Bestandteile (insbesondere Ge- güter dem Betriebsinhaber gehören (gewerblicher Be- 
bäude) und des Zubehörs. In das Grundvermögen wer- trieb). 
85 
30 
85° 
1. | 
850 
IT 
85
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.