Path:
Volume Nr. 12, 24. Februar 1989

Full text: Amtsblatt für Berlin (Public Domain) Issue39.1989,1 (Public Domain)

272 Steuer- und Zollblatt für Berlin 39. Jahrgang Nr.12. 24. Februar 1989 
Bei dem Finanzamt Schöneberg ist ab 1. Mai 1989 die Stelle Bei dem Finanzamt Neukölln-Nord ist ab 1. Mai 1989 die Stelle 
sines/einer Steueramtsrats/Steueramtsrätin - BesGr. A 12 -zu %—eines/einer Steueramtmanns/Steueramtfrau - BesGr. A 11 - zu 
besetzen. besetzen. 
Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist‘ grundsätzlich Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich 
möglich. Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung gemäß möglich. Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung gemäß 
den dienstlichen Erfordernissen wird vorausgesetzt. den dienstlichen Erfordernissen wird vorausgesetzt. 
Kennziffer: E 6 FK Kennziffer: F 23 V 
Sachgebiet: Sachgebiet: 
Leiter(in) einer großen Finanzkasse. Hauptsachbearbeiter(in) für, Vermögensteuer/Bewertung 
des Betriebsvermögens; qualifizierte(r) Sachbearbeiter(in) in 
der Veranlagung der ehem. Reichssteuern. 
Bei dem Finanzamt Reinickendorf ist sofort die Stelle eines/ 
einer Steueramtsrats/Steueramtsrätin - BesGr. A12 - zu be- ! . 
setzen. Bei dem Finanzamt Neukölln-Nord ist sofort die Stelle eines/ 
i / tfrau - 1- - 
Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich se HoerammanTıS Stencramifran. = BesGr. AT zu bS 
möglich. Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung gemäß ee N De . 5 
den dienstlichen Erfordernissen wird vorausgesetzt. Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich 
Y möglich. Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung gemäß 
Kennziffer: E 85 V den dienstlichen Erfordernissen wird vorausgesetzt. 
Sachgebiet: Kennziffer: F 281 V 
Herausgehobene(r). Sachbearbeiter(in) in der Rechtsbehelf- Sächsebigt: 
stelle/Veranlagung. achegehtet: . SZ 
Hauptsachbearbeiter(in) für BerlinFG; qualifizierte(r) Sach- 
bearbeiter(in) in der Veranlagung der ehem. Reichssteuern: 
Bei dem Finanzamt Charlottenburg-Ost ist sofort die Stelle 
eines/einer Steueramtmanns/Steueramtfrau - BesGr. A 11 - zu 
besetzen. Bei dem Finanzamt Tempelhof ist möglicherweise die Stelle 
Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich _eines/einer Steueramtmanns/Steueramtfrau - BesGr. A111 - zu 
möglich. Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung gemäß besetzen. 
den dienstlichen Erfordernissen wird vorausgesetzt. Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich 
Stfare möglich. Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung gemäß 
Kennziffer: F_155 Bp den dienstlichen Erfordernissen wird vorausgesetzt. 
Sachgebiet: . 
Prüfer(in) für Betriebe im Sinne von 8 2 Nr. 1b FGrVO. Kennziffer: F 302 VoI 
Sachgebiet: 
. x a ; Hauptsachbearbeiter(in) für Vollstreckung; qualifizierte(r) 
Bei dem Finanzamt für Erbschaftsteuer und Verkehrsteuern ist ab anf N 
1. Mai 1989 die halbe Stelle eines/einer Steueramtmanns/Steuer- Sachbearbeiter(in) in der Vollstreckungsstelle. 
amtfrau - BesGr. A1l1 - zu besetzen. Anforderungen zu F23 V bis F 302 Vol: 
Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung gemäß den In Betracht kommen Beamte/Beamtinnen, die die laufbahn- 
dienstlichen Erfordernissen wird vorausgesetzt. rechtlichen Voraussetzungen erfüllen. 
Kennziffer: F 640 EL Bewerbungen sind bis zum 17. März 1989 unter Angabe der 
Sachgebiet: Kennziffer an die Oberfinanzdirektion Berlin - Referat St 11 -, 
Qualifizierte(r) Sachbearbeiter(in) in der Erbschaftsteuer- Kurfürstendamm 193/194, 1000 Berlin 15, zu richten. 
stelle. 
Anforderungen zu E 143 A bis F 640 EL: 
In Betracht kommen Beamte/Beamtinnen, die die laufbahn- 
rechtlichen Voraussetzungen erfüllen. 
MITTEILUNG DER HANDWERKSKAMMER BERLIN 
Bei dem Finanzamt Steglitz ist ab 1. März 1989 die Stelle eines/ (StZBI. Bln. 1989 S. 272) 
einer Steueramtmanns/Steueramtfrau - BesGr. All - zu be- 
setzen. Handwerkskammerbeitrag 1989 
Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich 
möglich. Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung gemäß Die Vollversammlung der Handwerkskammer Berlin hat am 
den dienstlichen Erfordernissen wird vorausgesetzt. 10. November 1988 den Handwerkskammerbeitrag für das Jahr 
ER 1989 für die eingetragenen Handwerks- und handwerksähnlichen 
Kennziffer: F 478 LoI Betriebe wie folgt festgesetzt: 
Sachgebiet: 
Hauptsachbearbeiter(in) für Lohnsteuer; qualifizierte(r) Grundbeitrag für Betriebe ohne Gewerbesteuermeßbetrag 
Sachbearbeiter(in) in der Rechtsbehelfstelle/Lohnsteuer. 165,-- DM a) Einzelgewerbetreibende und Personengesellschaften 
Anforderungen: 247,50 DM b) juristische Personen 
In Betracht kommen Beamte/Beamtinnen, die die laufbahn- 
rechtlichen Voraussetzungen erfüllen. Grundbeitrag für Betriebe mit Gewerbesteuermeßbetrag 
Neben besonders vertieften Rechtskenntnissen im genann- SE ; rn 
ten Aufgabengebiet. werden Erfahrungen im finanzgericht- 300,-- DM a) Einzelgewerbetreibende und Personengesellschaften 
lichen Schriftverkehr erwartet. 450,-- DM b) juristische Personen
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.