Path:
Volume Nr. 3, 20. Januar 1989

Full text: Amtsblatt für Berlin (Public Domain) Issue39.1989,1 (Public Domain)

50 Steuer- und Zollblatt für Berlin _ 39. Jahrgang Nr.3 20. Januar 1989 
85 
Kirchengesetz über die Art und Höhe der Kirchensteuern Berechnung der Kirchensteuer für Arbeitnehmer in den Fällen, 
(Kirchensteuerbeschluß für das Jahr 1989) in denen die Kirchensteuertabelle nicht angewendet werden 
- kann. 
Vom 18. November 1988 . . . 
1. Bemessung der Kirchensteuer bei sonstigen Bezügen 
Die Regionale Synode der Evangelischen Kirche in Berlin- Bei sonstigen Bezügen, von denen die Lohnsteuer nach 
Brandenburg (Berlin West) hat das folgende Kirchengesetz be- $39b Abs. 3 EStG einzubehalten ist, beträgt die Kirchen- 
schlossen: lohnsteuer 9 v. H. der von den sonstigen Bezügen nach. dem 
; allgemeinen (Bundes-) Tarif einzubehaltenen Lohnsteuer. 
; 7 6 ; . 2 Bemessung der Kirchenlohnsteuer bei Pauschalierung. der 
Im. Bereich der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg Lohnsteuer 
Berlin West) werden von den Gemeindegliedern erhoben: Wird bei bestimmten sonstigen Bezügen oder in anderen 
1. Kirchensteuer vom Einkommen, Fällen die Lohnsteuer nach festen oder besonderen Pau- 
2. Kirchgeld. schalsätzen nach $$ 40, 40 a Abs. 1 und 2, 40 b EStG erhoben, 
so beträgt die vom Arbeitgeber zu übernehmende Kirchen- 
57 lohnsteuer 
Die Kirchensteuer vom Einkommen wird von den der Einkom- a) für Arbeitnehmer, die Arbeitslohn im Sinne 
men-(Lohn-)steuer unterliegenden Einkünfte erhoben. Sie be- des 8 23 Nr. 4 des Berlinförderungsgesetzes 
trägt 9 v. H. der Einkommen-(Lohn-)steuer, die sich nach dem — Berlin-FG - beziehen 9,0 v. H. 
jeweils geltenden. Einkommensteuerrecht (Einkommensteuer- N 7 
tabelle) ergibt, höchstens jedoch 3 v.H. des zu versteuernden b) für andere Arbeitnehmer 6,0 v. H. 
Einkommens. der pauschalen Lohnsteuer; dabei ist es unbeachtlich, ob der 
83 einzelne Arbeitnehmer kirchensteuerpflichtig ist. 
. . Die Einbehaltung und Abführung der pauschalen Kirchen- 
Das Kirchgeld wird erhoben lohnsteuer erfolgt im Verhältnis 75 : 25 (75 v. H. für Evange- 
|. von Gemeindegliedern, deren Ehegatte keiner kirchen- lische und 25 v. H. für die Katholische Kirche). 
steuerberechtigten Religionsgemeinschaft angehört (glau- 
bensverschiedene Ehe) und die zur Einkommensteuer zu- 86 
sammenveranlagt werden, Geltungsdauer 
von Gemeindegliedern, deren Ehegatte einer anderen kir- - : m 
chensteuerberechtigten Religionsgemeinschaft angehört Dieser Kirchensteuerbeschluß gilt für das Jahr: 1989. 
(konfessionsverschiedene Ehe) und die zur Einkommen- Berlin-Ti ten. den 18: N ber 1988 
steuer zusammenveranlagt werden, wenn eine Vereinbarung SHID-JETgarteN, GEN LS, NOVENDEL 
gemäß $ 4 Abs. 2 Satz 1 des Kirchensteuergesetzes (KiStG) Prä 
mit der anderen Religionsgmeinschaft nicht besteht. FASes 
;. Das Kirchgeld beträgt: 
_ Das vorstehende Kirchengesetz über die Art und Höhe der 
Bemessungsgrundlage monat- Kirchensteuern (Kirchensteuerbeschluß für das Jahr 1989) vom 
(zu versteuerndes Einkommen! jährliches liches _ 18. November 1988 wird hiermit nach $ 12 Abs. 1:des Kirchen- 
Stufe gemäß 82 Absatz 5 EStG) Kirchgeld  Kirchgeld steuergesetzes in der Fassung vom 9. Juli 1975 (GVBl. S. 1829)”, 
DM DM DM zuletzt geändert durch Gesetz vom 11. Dezember 1985 (GVBl. 
LA ZZ — 5.2414)”, staatsaufsichtlich genehmigt. 
) — bis ‚59 999,— 216,— 18,— . 
48 .001;= Dis 59 909; Berlin, den 12. Dezember 1988 
2 60 000,— bis 79 999,— 300,— 25,— 
; 80 000,— bis 99 999,— 456,— 38,— Der Senator für Finanzen 
100 000,— bis 149 999,— 648,— 54,— _ 
; 1) StZBl. Bin. S. 1713 
150 000,— bis 199 999,— 1 224,— 102, 2: SZBL.Bln. 19868. 4 
5 200 000,— bis 249 999,— 1 908,— 159,— 
7 250 000,— bis 299 999,— 2 496,— 208,— 
3 300 000,— bis 349 999,— 3 000,— 250,— a 
9 350 000,— bis, 399 999,— 3492, 291,— Kirchensteuerbeschluß des Bistums Berlin 
10 ab 400 000,— 3 996.— 333— « für Berlin (West) für das Jahr 1989 
$.1 
S 54 Im Bistum Berlin werden in Berlin (West) von den Angehöri- 
Kinderentlastung gen der Katholischen Kirche erhoben: 
Bei Gemeindegliedern mit Kindern, die nach den Vorschriften 1. Kirchensteuer vom Einkommen. 
des Einkommensteuergesetzes (EStG) zu berücksichtigen sind, x 
z 2. Kirchgeld. 
gilt folgendes: 
1. Maßstabsteuer ist. die -festgesetzte Einkommensteuer $2 
(Jahreslohnsteuer) nach Abzug der in $ 51 a EStG genannten Die Kirchensteuer vom Einkommen wird von den der Einkom- 
Beträge, men-(Lohn-)steuer unterliegenden Einkünften erhoben. Sie be- 
Bei Erhebung des Höchstsatzes oder der Erhebung von trägt 9 v. H. der Einkommen-(Lohn-)steuer, die sich nach dem 
Kirchgeld ist das zu versteuernde Einkommen um den Anteil jeweils geltenden Einkommensteuerrecht (Einkommensteuer- 
zu kürzen, der den Kinderentlastungsbeträgen gemäß $51a tabelle) ergibt, höchstens jedoch 3 v. H. des zu versteuernden 
EStG entspricht. Einkommens (Höchstsatz). 
5 
R
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.