Path:
Volume Nr. 61, 28. Oktober 1988

Full text: Amtsblatt für Berlin (Public Domain) Issue38.1988,2 (Public Domain)

2028 Steuer- und Zollblatt für Berlin _ 38. Jahrgang Nr. 61 28. Oktober 1988 
4 Es werden „Malerarbeiten in Büroräumen“ in Rechnung ge- zulassen, wenn die unrichtigen Angaben auf einem Irrtum des 
stellt, während die Malerarbeiten tatsächlich in.der Woh- _Rechnungsausstellers beruhen (vgl. Abschn. 190 Abs. 3 UStR 
nung des Leistungsempfängers ausgeführt worden sind. 1988). 
(3) Die den Vorsteuerabzug ausschließenden ungenauen An- Die in Rechnungen mit ungenauen Angaben im Sinne des vor- 
gaben liegen vor, wenn die Rechnungsangaben zwar nicht unrich- stehenden Absatzes 3 besonders ausgewiesenen Steuerbeträge 
tig, aber nicht so eingehend und präzise sind, daß sie ohne weite- werden nicht nach $ 14 Abs. 3 UStG geschuldet. In diesen Fällen 
res völlige Gewißheit über Art und Umfang des Leistungsgegen- ist der Leistungsempfänger zum Vorsteuerabzug berechtigt, 
standes verschaffen. Dies ist regelmäßig der Fall, wenn sich an- wenn der Rechnungsaussteller die Rechnung nachträglich vervoll- 
hand der Rechnung nachträglich nicht genau feststellen läßt, auf ständigt (Abschn. 202 Abs. 3 UStR). 
welchen gelieferten Gegenstand bzw. auf welchen beim Lei- Rn . E S 
stungsempfänger eingetretenen Erfolg einer sonstigen Leistung st (6) Der DEE N ER EU Ca A 
ich di dert wi St beziech, Il. ungsempfängers auf Erteilung einer Rechnung mit allen in 
ES EESANSEN ANSER WIESEN ICHET BEL NEN SO Abs. 1 Satz 2 UStG aufgeführten Merkmalen bleibt unberührt 
DSG g ($14 Abs. 1 Satz 1 UStG und Abschn. 183 Abs. 4 UStR). 
Beispiel für ungenaue Angaben in Rechnungen: 
: Ba (7). Dieser Erlaß tritt an die Stelle der Erlasse vom 6. Dezem- 
SEE DET GHE I AATDCKER 9 09C EEE 000 BEEUHEE ber 1985 - IN E 11 -S 7300 - 1/85. - (StZBl. Bln. S. 2669)9 und 
beschrieben (vel. BEH-Beschluß vom 4 Dezeinber 1987 0 apan 7 1987 HE E11 8 7300. 2/87 (StZBL Bin. 
- V-S 9/85 -, BStBl. 1988 II S. 7027). N . 
(4) Die nach den vorstehenden Grundsätzen erforderlichen EC ME Bund Da Een en rn Der 
Angaben müssen entweder aus der vom leistenden Unternehmer Schreiben N See u  esminis{c der Fi an an Om 4 AN st 1988 
erstellten Rechnung oder aus solchen Unterlagen hervorgehen, -1VA1-S 500 68/88 ae BSR TS. 365 eröff, Sicht ist 
auf die in der Rechnung verwiesen wird. Andere Unterlagen oder und'in die USt-Kartei auf untl wir A) Y S 
Nachweise sowie Rechnungsergänzungen durch den Leistungs- er Ser MEN WC: 
empfänger können nicht berücksichtigt werden (vgl. BFH- . 
Beschlüsse vom 4. Dezember 1987 - V S 9/85 -, BStBl. 1988 II Berlin, den 1. August 1988 
S. 7027, und vom 9. Dezember 1987.- V B 54/85 -, BStBl. 1988 11 MILE 11-S 7300 - 1/88 
S: 700%). 
(5) Erteilen leistende Unternehmer Rechnungen mit unrichti- Der Senator für Finanzen 
gen Angaben im Sinne des vorstehenden Absatzes 2, so schulden Im Auftrag 
sie nach $ 14 Abs. 3 UStG die gesondert ausgewiesene Steuer ne- 
ben der Steuer für die tatsächlich ausgeführte Leistung. Es beste- Plachy 
hen keine Bedenken, aus Billigkeitsgründen Rechnungsberichti- ME 
gungen in entsprechender Anwendung des 8 14 Abs. 2 UStG zu- S Wat OT Kae 3  IY AT -ST500-AUES SABSBES 
- 9) vgl. BMF-Schreiben vom 20. März 1987 - IV A 1 - S 7300 - 15/87 - (BStBl. I 
7) StZBl. Bln. 1988 S. 2043 S. 366, USt-Kartei 8 15 S 7300 Karte 10) 
Umsatzsteuer 
Umsatzsteuer-Umrechnungskurse und Durchschnittswert ' USA 1 US-$ (US-Dollar) 1,87 DM 
der ECU für den Monat September 1988) Norwegen 100 nkr (Norwegische Kronen) 27,08 DM 
(StZBl. Bln. 1988 S. 2028) Frankreich 100 FF (Französ. Francs) ‚29,48 DM 
; Schweden 100 skr (Schwedische Kronen) 29,07. DM 
(1) Gemäß $ 16 Abs.6 UStG werden die Umsatzsteuer-Um- Japan 100 Yen 1,39 DM 
A für den Monat September 1988 wie folgt fest- Österreich 100 S (Schilling) 14,23 DM 
f . Schweiz 100 sfr (Schweizer Franken) 118,53 DM 
Niederlande 100 hfl (Holländ, Gulden) 88,74 DM Die br Win ud eweil N deRET $ 
Belgien 100 bfrs (Belgische Francs) 418 DM zurecme Währungen sind jeweils nach, dem -Tageskurs um- 
Irland 1 Ir £ (Irisches Pfund) 2,69 DM OD Der  derE SRG ala 
. s ie Kommission der Europäischen Gemeinschaften hat 
Finnland (O0 Em (rn mar) MADM den Durchschnittswert der ECU für den Monat September 1988 
Dänemark 100 dkr (Dänische Kronen) 26,10 DM auf 2,07 DM festgesetzt. Dieser Wert kann bei der Umrechnung 
Portugal 100 Esc (Escudos) 1,222DM der ECU in Deutsche Mark für Zwecke der Umsatzsteuer zu- 
Großbritannien 1 £ (Pfund Sterling) 3,15 DM | srunde gelegt werden. 
Spanien 100 Ptas (Pesetas) 1,51 DM Berlin, den 4. Oktober 1988 
Italien 1000 Lit (Lire) 1,35DM MME2-5S7329 - 1/88 
Kanada 1 kan $ (Kan. Dollar) 1,53 DM 
Der Senator für. Finanzen 
1) vgl. Schreiben des Bundesmini der Fi 4. Oktober 1988 - IV A 3 
A 7329 11/88 = ds it Bunde sanECIECLUnG. am Dundessteuerblatt veröffent- Im Auftrag 
licht wird Plachy 
“ACC
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.