Path:

Full text: Amtsblatt für den Landespolizeibezirk Berlin (Public Domain) Issue 1932 (Public Domain)

öffentlicher Anzeiger Nr. 4. 
stüts lautet entgegen den amtlichen Katasterangaben: xrungsvermerks eingetragener Eigentümer: Zoll- 
Verlin-Hermsdorf, Kurfürstenstr. 54. assistent Oskar S < ül ex in Rixdorf), eingetragene 
-6. 8.11.32 -- Grundstü>: Gemarkung Glieni>e, Kartenblatt 3, 
Berlin N 20, den 20. April 1932. Parzelle 482/33, Wohnhaus mit Hofraum und 
Amtsgericht Berlin-Wedding, Abt. 6. Hausgarten Germanenstr. 106, Größe 11,41 2, 
3612 Die Beröffentlichung Nr. 3228 betr. Grundsteuermutterrolle 887, Gebäudesteuerrolle 278, 
Zwangsversteigerung Bln.-Lankwit, Blatt 362, wird Nußungswert 1400 4. --:9. K. 10. 32 -- 
dahin ergänzt: Grundsteuermutterrolle Art. 830, Ge- Köpennitk>, De nE 4952: . 
äudesteuerrolle Nr. 613. -12.K.17. 32 -- . erg: . 
m Eichterfelbe den 26. April 1932. 3616 Am 9. Juli 1932, 9 Uhr, an der Gerichts- 
Das Amtsgericht stelle, Hohenzollernplaß 1, Zimmer 26, das im 
FE REL CITES : .. . Grundbuch von Adlershof, Band 29, Blatt Nr. 665 
3613 Zn der Serösfentlithung Rt. 2749 deit. (am Tage der Eintragung des Versteigerungsver- 
Zwangsversteigerung er in-Lihterfe ve, Dlatt2 ie erks eingetragene Eigentümerin: die verw. Frau 
und dE Miß ie heißen: Schande steuern lle Marie Heubetc, geb. Steinke, zu Adlershof), einge- 
Nr. 1268, nicht 1266. ao ade 2.18. 31 "= tragene Grundstü: Gemarkung Kanne, Karten- 
Berlin-Lichterfelde, den 25. April 1932. blatt 4, Parzelle 1686/139, Wohnhaus mit Hofraum, 
Das Amtsgericht. Stallgebäuden, Waschkühe, Werkstattgebäude, 
Die nachstehend unter Nr. 3614 bis Nr. 3617 be- Oppenstraße 57, Größe 8,59 a, Grundsteuermutter- 
zeihneten Grundstüe sollen zu den dort angegebenen rolle 511, „Gebäudesteuerrölle 38, Nuvungs: 
eiten und Orten zur Aufhebung der Gemeinschaft weit 2152 MK. Die ueiischaft Hesteht unter en 
versteigert werden. Jn jeder dieser Zwangsversteige- Cx u : verw. Henn Can Deu er ged. Tk 
rungssachen erlassen die unterzeichneten Gerichte nam ich Tifnlen E eie Iupein? fe Frau FU 
1. die Aufforderung, Rechte, soweit sie zur Zeit der OE EE HERE ne en 79: Sh 
Eintragung des Versteigerungsvermerks aus dem SCHEIN, Amtsgezicht 'Abt 5 
Irundbuch nicht ersichtlich waren, spätestens im NE 2. ! IE . 
Versteic an it es his der este zur 3617 Am 13. Juli 1932, 11 Uhr, an der Gerichts- 
Fe esteigerung il 9 3 ftelle, Neue Friedrichstraße 13/14, Ill. Sto>, Quer- 
Abgabe von Geboten anzumelden und, wenn der €, 0. HEieort en 46118, MR 'B ee 
Antragsteller oder ein etwa beitretendex Gläu- NELE DIENEN "Edle bs in Gandkuche Dp 
biger widerspricht, glaubhaft zu machen, widrigen- Oranienbarger Torbezirk Band 15, Blatt Nr. 442 
aus je dei der Feststellung des geringsten Gebots (eingetragene Eigentümer am 16. März 1932, dem 
; A Dern sichtigt und bei der Verteilung des Ver- Tage der Eintragung des Versteigerungsvermerks: 
""gerungserlöses dem Anspruch eines etwa bei- Kaufmann Georg Holthausen in Berlin und 
eeienel Gläubigers und den übrigen Rechten 2 Miteigentümer), eingetragene Grundstüd: 
M richt werden, Gn un . a) Vorderwohnhaus mit Anbau rechts und Hof, 
"ze Aufforderung an diejenigen, welche ein der b) Seitengebäude rechts mit Wohnung und Lager- 
Versteigerung entgegenstehendes Recht haben, vor raum, €) Querwohngebäude mit Anbau rechts 
er Erteilung des Zuschlags die Aufhebung oder 3) Stan! und Abtritt links, €) Querfabrikgebäude. 
enstweilige Einstellung des Verfahrens herbei- Gemarkung Berlin, Kartenblatt 70, Parzelle 12, 
zuführen, widrigenfalls für das Recht der Ver- € „ 74 qm groß, Grundsteuermutterrolle Art. 431, 
( gerungserlös an die Stelle des versteigerten Nutungswert 16000 %X, Gebäudesteuerrolle 
Gegenstandes tritt. Nr. 431 EE 86. K. 60. 32 -- 
614 Am 17, Juni 1932, 12,30 Uhr, an der Ge- Berlin, den 22. April 1932. 
"ichtsstelle, Spandau, Potsdamer Straße 34, Zim- Das Amtsgericht Berlin-Mitte, Abt. 86. 
ier Nr. 4, das im Grundbuche von Spandau, S<i ir 
nnd 96, Blatt 1927 (eingetragene Eigentümer am ns . <hiffsregister. 2 
Be pfember 1931, dem Tage der Eintragung des „Im Wege der Zwangsvollstreung sollen die nach- 
z.5 eigerungsvermerks: 1. Zimmermeister Ernst stehend „unter Nr. 3618 bis Nr. 3619 bezeich- 
N übke, Spandau, Bismarcstraße 63, zu %%, neten Schiffe zu den dort angegebenen Zeiten 
„we Marie Mattfeldt, geb. Müller, Berlin- versteigert werden. In jeder dieser Zwangsver- 
<harlottenburg, zu ?/ 3- Kaufmann Richard ; steigerungssachen erlassen die unterzeichneten 
enning, Berlin-Charlottenburg, zu %,), ein- Größte: 
& kagene Grundstück: Gemarkung Spandau, Die Schiffsgläubiger. und die sonstigen Berech- 
"artenblatt 9, Parzelle Nr. 1750/122, 38 a 2 qm | tigten werden aufgefordet, ihre Rechte, soweit sie 
Nh Reinertrag 3,80 Taler, Grundsteuermutter- zur Zeit der Eintragung des Versteigerungs- 
Ne Art. 1539. -- 7. K. 126. 29 -- vermerkes aus dem Schiffsregister nicht ersichtlich 
Spandau, den 26. April 1932. waren, spätestens im Versteigerungstermine anzu- 
3615 9 Das Amtsgericht. melden, widrigenfalls die Rechte bei der Verteilung 
richtest Zur 29. Juni 1932, 9,30 Uhr, an der Ge- des Versteigerungserlöses nicht berücsichtigt werden. 
ene e, HSohenzollernplaß 1, Zimmer 26, das im Es ist zwe>mäßig, schon zwei Wochen vor dem 
(nr oh von Alt-Glieni>e, Band 28, Blatt Tevmin eine genaue Berechnung der Ansprüche an 
' 291 (am Tage der Eintragung des Versteige- . Kapital, Zinsen und Kosten der Kündigung und der 
497
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.