Path:
Volume Oeffentlicher Anzeiger 27. Februar 1932

Full text: Amtsblatt für den Landespolizeibezirk Berlin (Public Domain) Issue 1932 (Public Domain)

944 
Verteilung 2-4 1528,92 Vorrechtsforderungen A. Gerichtliche Angelegenheiten. 
1 lasse Rk M Vorremhtosorderungen 1. Zwangsversteigerungssacen. 
-“ Klaise, SK 12, orvechtSsorderungen < e der Zwangsvollstredung sollen die 
1. Rlafse und 24 84.218,89 nicht bevorrechtigte „iche uner Ne 1681 bis Ne. 1686 be. 
Forderungen zu berücsichtigen. Ein Bestand zur ..ihneten Grundstüke zu den dort angegebenen 
Verteilung ist jedoch nicht vorhanden. Zeiten versteigert werden. In jeder dieser Zwangs- 
Swen 87, Siegmundshof 6, den 17. Fe- versteigerungssachen erlassen die unterzeichneten 
: Gerichte: 
Der Konkursverwalter E. Noebel. 1. die Aufforderung, Rechte, soweit sie zur Zeit der 
1678 Konkursverfahren. . Eintragung des Versteigerungsvermerks aus dem 
In der Konkurssache „Elektro mind“ Aktien- Grundbuche nicht ersichtlich waren, spätestens in 
gesellschaft für elektromechanische Industrie, Berlin dem Versteigerungstermine vor der Aufforderung 
SW 29, Blücherstraße 31, soll die erste und zugleich zur Abgabe von Geboten anzumelden und, wenn 
Schlußverteilung erfolgen. Der hierzu verfügbare der Gläubiger widerspricht, glaubhaft zu machen, 
Massebestand beträgt ca. Mark 150,-- und sind bei widrigaenfall8 die Rechte bei der Feststellung des 
derselben nach dem in der Gerichtsschreiberei des eringsten Gebots nicht berüsichtiat und bei der 
Amtsgerichts Berlin-Tempelhof, Abteilung 8, Berlin Vorteilung des Versteigerungserlöses dem An- 
SW 11, Mödernstraße 128-130, niedergelegten spruche des Gläubiger8 und den übrigen Rechten 
Verzeichnis Mark 750,-- Masseschulden, Mark 280,05 nachgeseßt werden; 
Vorrechtsforderungen der Klasse 1, Mark 193,61 9. die Aufforderung an diejenigen, welche ein der 
Vorrechisforderungen der Klasse 1 und Mark Versteigerung entgegenstehendes Recht haben, 
216 112,73 nichtbevorrechtigte Forderungen zu be- vor der Erteilung des Zuschlags die Aufhebung 
rüdsichtigen. | . oder einstweilige Einstellung des Verfahrens her- 
Berlin-Charlottenburg, Wilmersdorfer Straße 15, beizuführen, widrigenfalls für das Recht der 
den 23. Februar 1932. ! Versteigerungserlö8 an Stelle des versteigerten 
Teichner, Verwalter der Masse. Gegenstandes tritt; 
1679 Konkursverfahren. . 3. die Aufforderung, schon zwei Wochen vor dem 
In dem Konkursverfahren über das Vermögen Tormin eine genaue Berechnung der Ansprüche 
der Neuköllner Gesellschaft für Bau- an Kapital, Zinsen und Kosten der Kündiaun 
und JImmobilieninteressen m. b. S. in und der die Befriedigung aus dem Grundstüt? 
Berlin NW 7, Neue Wilhelmstraße 12, soll die bezwedenden Redts8verfolgung mit Angabe des 
einzige und zugleich Schlußverteilung stattfinden. beanspruchten Ranges schriftlich einzureichen ode! 
Nach dem auf der Geschäftsstelle des Amtögerihts zum Brotofolle des Urkund8beamten zu erklären. 
Berkin-Mitte: Abteilung 81. niedergelegten erzeig- 1681 Am 14. April 1932, 11,30 Uhr, an der Ge 
nis sind hierbei 4279,78 Reichsmark Vorrechtsforde“ ebe ms Berlin, Mödernstr. 128/130. Zimmer 
eungen und 114 474,50 Reichsmark vorrechtslose RE De Grenache bon 430: Zimm 
Forderungen zu berüdsichtigen. Der zur Begleichung hofer Vorstadt Band 52. Blatt 1677 (eingetragene 
der noch ausstehenden Masseschulden, Massekosten, Eigentümerin 'am 29 'Auaust 1930, dem Tage der 
Sorreihtsfoderungen, ie Gerzehleen Fee“ Gintragung des Versteigerungsvermerks: Frau 
vungen verfügbare Destand Ietragt 320,1* Fa0%* Maria Zacher, geb. Bufa), eingetragene Grund 
mark. Von der Vornahme der Schlußverteilung exr- fü: Rer 90. ee I kun 3 Berlin, Karten 
halten die Beteiligten nach Abhaltung des Schluß- hlatt 6, Parzelle 2047/249. 7 3 77 qm groß, Grund 
jermins noh besondere Nachricht. steuormutterrolle Art. 1550. Nutßungswert 14 660-4, 
Berlin SW 11, Hallesches Ufer 26, den 27. Fe- (Zehäudesteuerrolle Nr. 1550. =-9. K. 81. 30 -- 
bruar 1932. . Berlin, den 16. Januar 1932. 
Konkursverwalter Wunderläch. Das Amtsgericht Berlin-Tempelhof. 
1680 Konkursverfahren. . 1682 Am 15. April 1932, 10 1hr, an der Gorichts- 
In dem Konkursverfahren über das Vermögen stelle, Berlin-Lichtenbera, Am Waanervylat 1, Zim 
der Pfandleihbesizerin Hedwig Arndt, Berlin mex 39 11, das im Grundbuch von Berlin-Friedrichs 
S 14, Prinzenstr. 64, Aktenzeichen 83/152 N. feolde, Band 64, Blatt Nr. 2015, eingetragene Grund 
206. 31, joll die Schlußverteilung der Masse er- stü> (eingetragener Eigentümer: Maurermeiste! 
folgen. Nach dem auf der Geschäftsstelle des Amts- Karl Kloeppel, Bln.-Karlshorfst, Karl-Eaon 
gerichts Berlin-Mitte, Abteilung 83, niedergelegten Straße 4): Gemarkung Berlin-Friedrichsfelde, 
Verzeichnis sind X 4 164,-- bevorrechtigte und Fartenblatt Nr. 1, Barzelle Nr. 4311/166, 7176/1566, 
"RM 35 015,38 nicht bevorrechtigte Forderungen zu Grundsteuermutterrolle Art. Nr. 2015, Gebäude 
berüsichtigen. Der zur Begleichung der noh aus- stouerrolle Nr. 1762, Hofraum, Frankestr. 48/19 
stehenden Massekosten, Masseschulden, bevorrechtigten Größe 06 am, bebauter Hofraum daselbst. Größe * ? 
und nichtbevorrechtigten Forderungen verfügbare 97 qm, Gebäudesteuer-Nußungs5wert 3250 RM. 
Bestand beträgt 2 4 4708,28. 2-2. M 41.32 -- 
Berlin € 2, Burgstr. 28, den 18. Februar 1932. Berlin-Lichtenbera, den 22. Februar 1932. 
Hans Zettelmeyer, Konkursverwalter. , Das Amtsgericht, Abteilung 2.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.