Path:
Volume Oeffentlicher Anzeiger 20. Februar 1932

Full text: Amtsblatt für den Landespolizeibezirk Berlin (Public Domain) Issue 1932 (Public Domain)

195 
-- = 
Dessenitlicher Anzeiger Jr. 1 
zum 8. Stü> des Amtsblatts8 
jür öden LatnöesPoltizeibezirt Berlin 
Ausgegeben Berlin, am 20. Februar 1932 
A. Gerichtliche Angelegenheiten. Nr. 2576/15--2578/15, 2580/15--2592/15, 2594/15 
I. Zwangsversteigerungssachen. bis 260145, BOUS SGLNEN WINE EN 
Jm Wege der Zwangsvollstre>ung sollen die nach- - DzD- Hamiiiengauer mr 2 
kind ee dr 1305 bis Nr. 194 M am Pfarrader 12, C>e Hasselfelder Weg, desgl. am 
; 1.8, a „92. - Pfarrader Nr. 12 a, 13, 14, 14a, 15, 15a, 16, 16a, 
Zrundstüde zu den dort angegebenen Zeiten ver- 17 18 182.19 192. 20.21, deöal Pfuhl 32 
teigert werden. In jeder dieser Zwangsversteige- 1! O3 ir eU be ee gt am Pn 3 
08 . BEINE: ND ikig. deögl. Salzunger Pfad 37, E>e am Pfuhl, desgl. 
rungssachen erlassen die unterzeichneten Gerichte: Saizunger Pfad Nr. 35, 33, 29, 27, 25, 23, 1 E>e 
1.die Aufforderung, Rechte, soweit sie zur Zeit der Sasielfeider Weg, desgl. Hasselfelder Weg 11, 9, 5, 3, 
Cintragung des Versteigerungsvermerks aus dem desgl. Salzunger Pfad Nr. 2 E>e Hasselfelder Weg, 
Grundbuche nicht ersichtlich waren, spätestens in desgl. Salzunger Pfad Nr. 4, 6, 8, 10, 12, 14, 16, 
dem Versteigerungstermine vor der Aufforderung | 18 20, 22, 24, 28, 30, 32, 34, 36 E>e am Pfuhl, 
zur Abgabe von Geboten anzumelden und, wenn zusammen 1 pa 78 3 77 qm groß, Grundsteuerrolle 
der Glaubiger widerspricht, glaubhaft zu machen, Art. 5158. Der Versteigerungstermin ist am 26. No- 
widrigenfalls die Rechte bei der Feststellung des yember 1931 in das Grundbuch eingetragen. Als 
geringsten Gebots nicht berücksichtigt und bei der Eigentümer war damals die Deutsche Evan- 
Verteilung des Versteigerungserlöses- dem An- - gelische Heimstättengesellschaft mit 
spruche des Gläubigers und den übrigen Rechten | beschränkter Haftung eingetragen. =- 7. K. 201. 31 = 
nachgesezt werden; Berlin-Lichterfelde, den 28. Januar 1932. 
" die Aufforderung an diejenigen, welche ein der Das Amtsgericht. 
Versteigerung entgegenstehendes Recht haben, vor 1307 Am 4. April 1932, 12 Uhr, :an der Gerichts- 
der Erteilung des Zuschlags die Aufhebung oder stelle, Berlin-Lichterfelde, Ringstr. 9, Zimmer 122, 
einstweilige Einstellung des Verfahrens herbei das im Grundbuch von Berlin-Zehlendorf, Band 52, 
zuführen, widrigenfalls für das Recht der Ver- Blatt 1511, eingetragene Grundstück: Gemarkung 
steigerungserlös an Stelle des versteigerten Gegen- Zehlendorf, Kartenblatt 2, Parzelle 334/71, Land- 
-„ltandes tritt; haus mit Hausgarten in Schlachtensee, Waldemar- 
die Aufforderung, shon zwei Wochen vor dem straße 68, 16 a 30 qm groß, Nutungswert 2200 
Termin eine genaue Berechnung der Ansprüche an Mark, Grundsteuerrolle Art. 1496, Gebäude- 
Kapital, Zinsen und Kosten der Kündigung und steuerrolle Nr. 862, Einheitswert (1928) 48 700 
der die Befriedigung aus dem Grundstücke be- Reichsmark. Der Versteigerungsvermerk ist am 
zweckenden Rechtsverfolgung mit Angabe des be- 10. November 1931 in das Grundbuch eingetragen. 
anspruchten Ranges schriftlich einzureichen oder Als Eigentümer war damals der Kaufmann Franz 
zum Protokolle des Urkundsbeamten zu erklären. M 8 3. h g30t Eingetragen. == TR. 189. 31 = 
> z > j 2. Dez 
1305 Am 4. April 1932, 10,30 Uhr, an Gerichts- uin Lichterfelde, den 12. Dezember 1931. 
telle, Grunewaldstraße 66/67, Zi 74, das im Das Amtögeriht. : 
Jrundbuche on rasse 66: Winte 112. 1308 Am 6. April 1932, 10 Uhr, an der Gerichts- 
att 3 in etuaget Gig tinner 1.19: 12 stelle, Amtsgerichtsplaß, Zimmer Nr. 244 DU, das 
91.-hom Tage der Eintragung des Versteigerungs- im Grundbuch von Charlottenburg, Band 106, 
ermerks: Friß Klei Rn : Std! n97 Blatt Nr. 4001 (eingetragener Eigentümer am 
ttiengesolt bs Kein, Dau- und Stedungs- 19. Juni 1931, dem Tage der Eintragung des Ver- 
füt: Ie schaft, in Berlin), eingetragene Grund- steigerungsvermerks: der Handelsrichter Dr. Ernst 
"8 Breitenbachplas 11, 13, 15, E> Kleist- R: 4 5 + in Borlin-Weiten : . : 
raße 95 > Pieper in Berlin-Westend), eingetragene Grund- 
toe 9--28 und Schlageterstraße 1, Gemarkung 44. Eicßenallee 22 in Berlin -Charlottenb 
Geglih, Kartenblatt 1, Parzelle 4327/2, 80 qm groß tun: Simenanee zz in Demin Da endung 
"rundstenermutterrolle Art. 3404 =- Hofv ' Gemarkung Charlottenburg, Kartenblatt 14, Par- 
utterrolle Art. == Hofraum: zelle Nr. 462/191, 13 a 12 qm groß, Grundsteuer- 
Verlin-Schz 3 -=- 10. RK. 254 31 - mutterrolle Art. 2870, Gebäudesteuerrolle 
"Schöneberg, 26. Januar 1932. Nr. 4187 a b, Villa mit Hofraum und Hausgarten, 
1306 91 Amtsgericht. | Schuppen, Nutungswert 3764 28 HK. Die jährliche 
jelle Am 4, April 1932, 11 Uhr, an der Gerichts- Friedensmiete beträgt schäßungsweise 3600 2. 
Be, ie, Ringstraße 9, Zimmer 122, die im Der Einheitswert per 1. 1. 28 beträgt 84 000 2. 
Piat buch von Berlin-Lichterfelde, Band 172, = 14 R. 154.31 --- 
erli 9158, eingetragenen Grundstücke: Gemarkung Charlottenburg, den 10. Februar 1932. 
n= Lichterfelde, Kartenblatt 5 Parzellen Das Amtsgericht, Abt. 14.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.