Path:
Volume Stück 46, 17. September 1932

Full text: Amtsblatt für den Landespolizeibezirk Berlin (Public Domain) Issue 1932 (Public Domain)

186 
Der Anliegerverkehr bleibt aufrechterhalten. ! Stadtgemeinde Berlin beschlossen worden, die in 
Während der Dauer der Sperrung kann die Gemäßheit der Bestimmung des 8 47 der Schieds- 
Ginbahnstraße Alexandrinenstraße ordnung in der Fassung vom 28. April 1932 
zwischen Ritter- und Oranienstraße in beiden Rich- (Reichsanzeiger Nr. 101) zur öffentlichen Kenntnis 
tungen befahren werden. gebracht wird. | 
Berlin, den 12. September 1932. In der Sondergruppe des 8 27' Ziffer 2 der Zu- 
ei es lassungsordnung ist zugelassen: 
Der Polizeipräsident. ! j „tfür Ort 394 
lizeiamt Kreuzberg-Tempelhof. als Facharstfür Orthopädie 
Po „Dr. Philipp Armknecht, Bezirk IX, Wilmersdorf“. 
557 Wegeeinziehung. Diese Bekanntmachung erfolgt bei gleichzeitiger 
Die Stadt Berlin --- Bezirköamt Köpeni> -- be- Feststellung, daß die gemäß 8 47 ider Schiedsamts- 
absichtigt, einen Teil des „Hohen Weges“ im Kiezer ordnung vorgoschriebene Aushangsfrist am 26. Sep- 
Feld in Berlin-Köpeni> dem öffentlichen Verkehr zu tember 1932 endet, unter dem Hinweis, daß gegen 
entziehen. den Beschluß des SchiedSamts jedem übergangenen 
Gemäß 8 57 des Gesetzes über die Zuständigkeit Arzt, ferner jedem an dem Mantelvertrage be- 
der Verwaltungs- und Verwaltungsgerichtsbehörden keiligten Kassenverbande und dem Ärzteverband ge- 
vom 1. 8. 1883 (GS. (S. 237) mache ich dies bekannt mäß 8 15 der Zulassungsordnung und 8 368 g. 
mit dem Bemerken, daß etwaige Einsprüche hier- der RVO. in der Fassung der Verordnung des 
gegen binnen vier Wochen gur Vermeidung des Aus- Reichsarbeitsministers vom 14. Januar 1932 
schlusses bei dem Polizeiamt Köpeni> in Berlin- (Reichsanzeiger Nr. 12), binnen einem Monat nach 
Köpeni>k, Kaiser-Wilhelm-Straße 73--86, Il. Sto&, Beendigung ider Aushangsfrist das Rechtsmittel ider 
Zimmer 81, woselbst auch die Pläne ausliegen, Revision an das Reichsschiedsamt zusteht und jeder 
geltend zu machen sind. (P. Kv. 111. 1. 32.) zur Einlegung des Rechtsmittels Berechtigte binnen 
Berlin-Köpeni>, den 12. September 1932. 2 Wochen nach Beendigung der Aushangsfrist die 
en IIe 2 Erteilung einer Ausfertigung des Beschlusses gegen 
Der Polizeipräsident. Polizeiamt Köpenick. Kostenerstattung beantragen fann. 
558 Nachdem die gegen die beabsichtigte Einziehung „ Zeitin-Chorlotieihung, Berliner Straße 11, den 
des im Ortsteile Shmöcwitß belegenen, aus den Seip EMDE 392 .- (Sch. C. 13. 32.) 
Parzellen 236 und 740/240 teilweise bestehenden Das Schiedsamt beim Oberversicherungsamt Berlin. 
offentlichen Weges (sogen. Kirchsteiges) = vgl. 
öffentliche Bekanmtmachung im Stärk 22 des Amis- Verordnungen und Bekaunimachungen 
blatt8 für den Landespolizeibezirk Berlin 1928 -- : * 
eingelegten Einsprüche durch vechtsfräftige Ent- 560 HSerstellung von Reichs-Telegraphenanlagen. 
scheidung des Bezirksausschusses zurückgewiesen sind, Bei den Postämtern“ Berlin - Johannisthal, 
wird der sogen. Kirchsteig in Berlin-Schmöd>witß als -AdlerS8hof und der Posthilfsstelle -Müggelheim liegen 
öffentlicher Weg eingezogen. (P. Ks. U1. 1. 32.) Pläne aus über die Herstellung bzw. Erweiterung 
Berlin-Köpeni>, den 12. September 1932. aber: und anker üher Zelegrafihentimen, in F Berlin: 
/ 2 igeiamt Köpeni Johannisthal: Koschatweg, -Adlershof: Friedländer 
Der, Polizeipräsident. Polizeiamt nit. Straße und «Müggelheim: Kallbacher Straße. 
Verordnungen und Bekanntmachungen des Berlin SO 16, den 19. September 1932. 
Oberversicherungöamts Berlin. Telegraphenbauamt 1. 
559 Zulassung von Ärzten. : . . .. . 
0.2.45 . . 561 Bei den VStn Tiergarten, Lüßow/Kuvfürst, 
Durch schriftliche Abstimmung des Schied8amts Tegel/Reinikendorf, Westend, Spandau, Wedding, 
vom 7. September 1932, an der teilgenommen haben: Pialoburg/Uhland, den Postämtern Grunewald, 
1. Regierungsrvat Freiherr von Thielmann, Wittenau, Rosenthal, Frohnau, Hevmsdovf, Staaken, 
als Vorsitzender, Waidmannölust, Plötzensee, den Postagentuven Neu- 
2. Stadtrat Schuldt, heiligensee imb Midars liegen Pläme vu über die 
“4 ; Herstellung bzw. Erweiterung x- und unter- 
5: Drehe: Derma S il irdischer Telegvaphenlinien in Berlin NW 87: Helm- 
4. Dr. 'Hinzmann-Fürste ! holystr., SW 11: Askanischer Plat, W 9: Potsdamer 
. Dr. Hinzmann-Fürstenau, Straße 22, Tegel: Schwarzer Weg, Reinic>endorf: 
5. Dr. Hans Lener, Großkopfftr., Westend: Tegeler Weg, Spandau: Bur- 
als Vertreter der Ärzte, scheider Str., Haselhorster Damm, Berlin N 65: 
Ut auf Grund des 8 27 der Zulassungsordnung (Ver- Föhver Str., Ungarnstr., Zudische Str., Wilmer3- 
ordnung des 'Reichsarbeitäminister8 vom 30. De- Horf: Wiesbadener Str., Grunewald: Delbrücstr., 
gemiber 1931) und der laut Beschluß der Mantel- Königsweg, Wittenau: Ostweg, Oranienburger 
vertragsparteien vom 2. Mai 1932 hierzu er- Straße, Haenischstr., Rosenthal: Tasches Weg, 
gangenen allgemeinen Zulassungsgrundsäße die Frohnau: Jm Amseltal, Rüdesheimer Str., Herms- 
außerordentliche Zulassung zu iden RVO.-Kassen, des dorf: Brandstr., Silverstr., Staaken: Fachinger 
nachbenannten Facharztes, im Registerbezirk der Straße, Magistvatsweg, Frieldhofstr., Waidmanns-
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.