Path:
Volume Oeffentlicher Anzeiger 5. November 1932

Full text: Amtsblatt für den Landespolizeibezirk Berlin (Public Domain) Issue 1932 (Public Domain)

1216 
A. Gerichtliche Angelegenheiten. * 9055 Am 30. Dezember 1932, 10,30 Uhr, an der 
I Zwangsöversteigerungs8sachen. Gerichtsstelle, Neue Friedrichstr. 12/15, U1. Sto, 
Im Wege der Zwanasvollstre>ung sollen die Hauptgang B, Zimmer Nr. 191/193, das in Berlin, 
nachstehend unter Nr. 9053 bis Nr. 9070 hbe- Strausberger Str. 30, belegene, im Grundbuch von 
zeichneten Grundstüfe zu den dort angegebenen dex Fönigiiadt, Band 54 Blatt N c3 500 einge 
Zeiten versteigert werden. In jeder dieser Zwangs- er IERS Versie a aRbonn M 
asieigernngssachen erlassen die unterzeichneten Maurermeister Leo Spichalski in Zoppot), ein- 
05 9NN . .. getragene Grundstü>: a) Vorderwohnhaus mit Hof, 
L. die Aufforderung, Rechte, soweit sie zur Zeit der H) Sl rechts, (3 Remise links8, hupen quer, 
Eintragung des Versteigerungsvermerk8 aus dem Geomarkung Berlin, Kartenblatt 41, Parzelle 
Grundbuche nicht ersichtlich waren, spätestens in Nx. 245/121, 3 a 39 qm groß, Grundsteuermutter- 
dem Versteigerungstermine vor der Aufforderung rolle Art. 3792, Nuhungswert 7150,-- H, Gebäude- 
zur Abgabe von Geboten anzumelden und, wenn steuerrolle Nr. 4945. 2450: & 107 32. --- 
der Gläubiger widerspricht, glaubhaft zu machen, Bexlin, den 26. Oktober 1932. 
widriaenfalls die Rechte bei der Feststellung des Das Amtsgericht Berlin-Mitte, Abt. 150. 
geringsten Gebots nicht berücsichtiat und bei der 9956 Am €. Januar 1933, 10 Uhr, an der Ge- 
Verteilung des Versteigerungserlöses dem An- „:c,5 : vw. > 
riihe "des Wläubigers und. den übri R richtsstelle, "Neue Friedrichstr. 13/14, I. Stoc, 
spruche des Gläubigers und den übrigen Rechten Quergang 9, Zimmer 113/115, das in Berlin, 
nachgesett werden; mee . Hohenzollernstraße 25, belegene, im Grundbuch vom 
2 die Anfforderung an diejenigen, welche ein der Potsdamer Torbezirk, Band 12, Blatt 342 (einge- 
Versteigerung entgegenstehendes Recht haben, tragener Gigentümer am 16. Oktober 1931, dem 
vor der Erteilung des Zuschlags die Aufhebung Tage der Eintragung des Versteigerungsvermerks: 
oder einstweilige Einstellung des Verfahrens her- Bankier Dr. Isi Kahn in Berlin), eingetragene 
beizuführen, widrigenfalls für das Rec<t der GCGrundstüc: Vorderwohnhaus mit Hof, Vor- und 
Bersieiae nner an Stelle des versteigerten Scitenparten, Gemartung Berlin, Netienblatt 8, 
egenstandes tritt; Parzelle 654/26, 655/27, 8 a 42 qm groß, Grund- 
3. die Aufforderung, schon zwei Wochen vor dem steuermutterrolle Art. 415, Nutungswert 14 450 A, 
Termin eine aenaue Berehnung der Ansprüche Gebäudesteuerrolle Nr. 415. -- 85. K. 155. 31 - 
an Kapital, Zinsen und Kosten der Kündiaung | Berlin, den 19. Oktober 1932. 
und der die Befriedigung aus dem Grundstücke Amtsgevicht Berlin-Mitte, Abt. 85. 
bezwe>enden Rechtsverfolaung mit Angabe des 9957 Am 12. Januar 1933, 9 Uhr, an der Gerichts- 
beanspruchten Ranges schriftlich einzureichen oder stelle, Neue Friedrichstr. 13/14, 111. Sto>, Haupt- 
AEN Frei EREHZEHRTEEE zu R gang B Zinmer M 191/195, das in Berlin Bade. 
3 Am 21. Dezember 1932, 10,30 Uhr, an Ge- raße 10, Cde Dreyjejtr. 11, delegene, im Grunddu 
richtsstelle, Grunewaldstr. 66/67, Zimmer 74, das im von Moabit, Band 53, Blatt Nr. 2492 (eingetragener 
Grundbuch Berlin-Schöneberg, Band 34, Blatt 1306 Eigentümer am 18. Oktober 1932, dem Tage der 
(eingetragener Eigentümer am 18. 6. 1932, dem Eintragung des Versteigerungsvermerks: Kaufmann 
Tag der Eintragung des Versteigerungsvermerks: Alexander Schidlowsky in Libau/Lettland), 
Kaufmann Hugo Goldstein, Berlin-Schöneberg), Lingetragene Grundstück: a) Vordere>wohnhaus mit 
eingetragene Wunde: Langenscheidstr. 11, bisher besonderen Abtritt und unterfelleriein Vof, „y) Stall 
Stubenrauchstr., Gemarkung Schöneberg, Karten- 289 Remise, Demartung Deruin, cartendialt 
blatt 20, Barzelle Nr. 39, 5,87 a groß, Grundsteuer- Parzelle 40, 4 3 69 qm groß, Grundsteuermutterrolle 
mutterrolse Art. 898, Gebäudesteuernutungswert Art. 20, Nutung3wert 12 630 X, Gebäudesteuerrolle 
11 100 X, Gebäudesteuerrolle Nr. 1669, Wohnhaus Nr. 20. -- 150. R. 132. 32 = 
mit 2 Seitenflügeln und Hofraum. Berlin, den 27. Oktober 1932. 
Berlin-Schöneberg, den 27. Oktober 1932. Das Amtsgericht Berlin-Mitte, Abt. 150. 
Das Amtsgericht. -- 10. K. 87. 32 -- 9058 Am 16. Januar 1933, 10 Uhr, an Gerichts- 
9054 Am 28. Dezember 1932, 10,30 Uhr, an der stelle, Grunewaldstr. 66/67, Zimmer 74, das im 
Gevichtsstelle in Berlin - Köpeni>, Hohenzollern- Grundbuch Berlin-West, Baud 27. Blatt 1135 (ein 
plaß 1, Zimmer Nr. 26, das im Grundbuch von Aetragener Cigentümer am 8. 3. , dem Sag der 
Rahnsdorf, Band 77, Blatt Nr. 2314 (eingetragener Eintragung des eaeigerungsvenmente: as or 
Eigentümer am 13. September 1932, dem Tag der ilner in Berlin), eingetragene Grundjiuc“: 
Eintragung des Verstoigerunasvermerts: Kaufmann Wintexsesdifte. 25, Seunrfing Berlin, Karfentien, ; ' 
Eugen Frischgesell zu Berlin-Rahns8dorf), ein- Parzelle Nx. 22 , 23,69 a groß, Grun - 
getragene Grundftück: Stall, Wagenschuppen Königm- mutterrolle Art. 1735, Gebäudesteuernußungswert 
Quise-Straße, Gemarkung Rahnsdorf, Kartenblatt 1, 29680 X, Gebäudesteuerrolle Nr. 1735, Vorder“ 
Parzelle 3456/25, 805 qm groß, Grundsteuermutter- wohnhaus mit recht. u. link. Seitenflügel u. unter- 
rolle 2740, Gebäudesteuernuzungswert 162 4, Ge- kellertem Hof, Doppelquerwohnhaus mit recht. 1. 
bäudesteuerrolle Nr. 1565. = 5. K. 167. 832 -- link. Vorflügel, link. Rükflügel u. Hausgarten. 
Köpeni>, den 27. Oktober 1932. Berlin-Schöneberg, 22. Oktober 1932. 
Amtsgericht, Abt. 5. Das Amtsgevricht. =- 10. K. 46. 32 =
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.