Path:
Volume Oeffentlicher Anzeiger 17. Januar 1931

Full text: Amtsblatt für den Landespolizeibezirk Berlin (Public Domain) Issue 1931 (Public Domain)

60 
bare Bestand beträgt 1000,-- 2 M. | lichen Gerichts- und Werwaltungskosten. Das 
Berlin SW 11, Hallesches Ufer 26, Schlußverzeichnis liegt zur Einsicht der Beteiligten 
den 17. Januar 1931. auf der Geschäftsstelle des Amtsgerichts Charlot- 
Konkursverwalter Wunderlich. tenburg, Abt. 18, aus. 
387 Konkursverfahren. Spandau, den 12. Ganuar 1931. 
In dem Konkursverfahren über das Vermögen Paul Graf, Konkursverwalter. 
des Kaufmanns &riß Röttgen, Snhaber der 391 Konkursverfahren. 
Sirma Louis Goldschmidt in Berlin W 8, Leip= In der Konkurssache des Kürschners Sosef 
ziger Straße 100, Aktenzeichen: 81. N. 22. 30, soll Kapek, Berlin SW, Kurstr. 17, soll die erste und 
die Schlußverteilung stattfinden. Zu berücksichtigen zugleich Schlußverteilung erfolgen. &ür RM 
sind: 79 048,27 Mark vorrechtslose Sorderungen. 1795,76 bevorrechtigte und LM 18 478,77 vor- 
Die Vorrechtsforderungen der Klasse 1 bis V sind rechtsloje Sorderungen stehen einschließlich der noch 
bezahlt. &ür die vorrechtslosen Sorderungen ein- außenstehenden Massekosten und 'Masseschulden 
schließlich der noch ausstehenden Massekosten und' LM 1329,88 zur Berfügung. Bon der Ausfüh- 
Masseschulden sind 5666,59 Mark verfügbar. Das rung der Berteilung erhalten die Beteiligten 
Berzeichnis der zu berücksichtigenden Sorderungen Nachricht. 
ist auf der Geschäftsstelle des Amtsgerichts Berlin- | Berlin, den 13. Januar 1931. 
Mitte, Abteilung 81, niedergelegt. Otto Gebler, Konkursverwalter. 
Berlin € 2, Neue Sriedrichstraße 72, | 392 Konkursverfahren. 
den 12. Sanuar 1931. . In der Konkurssache Boenec>e Musik- 
Konkursverwalter Lengeling. jinstrumente Bertriebsgesellschaft m. b. H., Berlin, 
388 Konkursverfahren. - Hohenlohestr. 16, soll die erste und zugleich Schluß- 
In dem Konkursverfahren über das Beru verteilung erfolgen. Zür 2 M 335,23 bevorreh- 
der offenen Handelsgesellschaft G eb r. Hens<el,| tigte und LM 4844,15 vorrechtslose Sorderungen 
Berlin SO 16, Wulsterhausener Str. 17, Akten- | stehen einschließlich der noch außenstehenden Masse- 
zeichen des Amtsgerichts Berlin-Mitte: 153/83. N. kosten und AMiasseschulden RM 633,31 zur Ver- 
458. 28, Joll die Schlußverteilung der Masse er-= fügung. Von der Ausführung der Berteilung er- 
folgen. Vach dem auf der Gerichtsschreiberei des ' halten die Beteiligten Nachricht. 
Amtsgerichts Berlin-Mitte, Abt. 153, nieder= | Berlin, den 13. Sanuar 1931. 
gelegten Berzeichnis sind HM 17 301,91 bevor= ' Otto Gebler, Konkursverwalter. 
rechtigte und LH 197 648,89 nichtbevorrechtigte | 393 Konkursverfahren. 
Sorderungen zu berücksichtigen. -Der zur Be- In der Konkurssache der verwitweten Kaus- 
gleichung der noch ausstehenden Massekosten, be- | frau Gertrud Nathan , geb. Löffler, Inhaberin 
vorrechtigten und nichtbevorrechtigten Sorderungen , der nichteingetragenen Sirma „Garderobenhaus 
verfügbare Bestand beträgt KM 11 823,57. Criumph“ Inh. Gertrud Nathan, Berlin N 2% 
Berlin € 2, Burgstr. 28, den 12. Sanuar 1931. | Essasser Str. 41, soll die erste und zugleich Schluß“ 
Hans Zettelmeyer, Konkursverwalter. verteilung erfolgen. Nach dem auf der Gerichts- 
389 Konkursversahren. schreiberei des Amtsgerichts Berlin-Mitte, Adt. 
In dem Konkursverfahren über das Vermögen 81, niedergelegten Verzeichnis sind 24 17 424,0) 
der offenen Handelsgesellschaft 3. Gottlieb & nichtbevorrechtigte Sorderungen zu berücksichtigen. 
Sohn (Pelzkonfektion), Berlin SW 19, Jerusa- Der zur Begleichung der noch ausstehenden Malse- 
lemer Str. 16, Joll die Schlußverteilung erfolgen. schulden, Massekosten und nichtbevorrechtigten Sor- 
Der verfügbare Massenbestand beträgt HM derungen verfügbare Bestand beträgt RM 1476,13. 
46 990;24, 90 die gif Zinsen treten: Berlin, don 12. Januar 1931. 
agegen gehen ab: Das Honorar und die Aus=' ; 2 ald. 
lagen des Konkursverwalters, die Bergütung der Der Konkursverwalter: Dr. Grünwald 
Mitglieder des Gläubiger-Ausschusses, sowie die| 394 Konkursverfahren. 
noch nicht erhobenen Gerichtskosten. Zu berück= In dem Konkursverfahren über den Nachlaß 
sichtigen sind 2 4 335 810,58 nicht bevorrechtigte | des am 29. Januar 1930 verstorbenen Kausmant 
Sorderungen. Das Schlußverzeichnis liegt zur Cin- Max Kästner , zuletzt wohnhaft gewesen in Ber- 
sicht für die Beteiligten auf der Gerichtsstelle des | lin-Südende, Albrechtstr. 62 a, soll die Schlußver“ 
Amtsgerichts Berlin-Mitte, Abt. 153, auf. teilung erfolgen. Nach dem auf der Goschäftsstell? 
Berlin=Oberschöneweide, den 13. Januar 1931. des Amtsgoerichts Berlin-Schöneberg, Grunewald“ 
Der Konkursverwalter: Baudach. str. 66-67, niedergelegten Verzeichnis sind dab! 
390 Konkursverfahren. 1803,93 M bevorrechtigte und 18 189,07 ze 
In der Konkurssache Sranz Niemeyer, nicht bevorrechtigte Forderungen zu berücksit) I“ 
Charlottenburg, Kantstr. 41, früher Schillerstr. 39, 'vofür ein Bestand von 458.95 2 vorhanden die 
soll die Schlußverteilung erfolgen. Der verfügbare Bon der Ausführung der Berteilung erhalte" 
Bostand beträgt 24 2841,12. Zu berücksichtigen 2eteiligten Nachricht. 
sind 2 M 985,-- vorberechtigte und 24 18 576,29 Berlin, den 12. Sanuar 1931. 
nicht vorberechtigte Sorderungen, sowie die rest=» Eduard Lüdorff, Konkursverwalter-
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.