Path:
Volume Oeffentlicher Anzeiger 21. November 1931

Full text: Amtsblatt für den Landespolizeibezirk Berlin (Public Domain) Issue 1931 (Public Domain)

1265 
VILL Verschiedene gerichtliche Angelegenheiten. A. Gerichtliche Angelegenheiten. 
8148 Der Arbeiter Bruno Tiedge, geboren am I. Zwangsversteigerungssachen, 
30. November 1892 in Beelit, Kreis Zauch-Belzig, Im Wege der Zwangsvollstrekung sollen die 
wohnhaft in Berlin, 'Köpeni>ker Str. 26, ist wegen nachstehend unter Nr. 8153 bis Nr. 8190 be- 
Trunksucht entmündigt. zeichneten Grundstücke zu den dort angegebenen 
Amtsgericht Berlin-Mitte, Abt. 216 -- E. 193. 31 --, Zeiten versteigert werden. In jeder dieser Zwangs- 
den 9.11.31. versteigerungssachen erlassen die unterzeichneten 
8149 Die Deutsche Kranken-Versiche- Gerichte: Nn | 
rungs-AG. tritt mit Schreiben vom 14. 7. 1931 1-die Aufforderung, Rechte, soweit sie zur Zeit der 
gegenüber den unbekannten Erben des Fräulein Eintragung des Versteigerungsvermerks aus dem 
Käthe Poczka, Berlin, Landsberger Str. 8 b, von Grundbuche nicht ersichtlich waren, spätestens in 
dem mit Frl. Poczka am 1. 2. 1930 abgeschlossenen dem Versteigerungstermine vor der Aufforderung 
Versicherungsvertrage Nr. 200 264 gem. 8 16 VVG. zur Abgabe von Geboten anzumelden und, wenn 
zurüd und ficht diesen Vertrag gemäß 8 123 BGB. der Gläubiger widerspricht, glaubhaft zu machen, 
an, da die Versicherungsnehmerin verschwiegen hatte, widrigenfalls die Rechte bei der Feststellung des 
daß sie seit ihrem 17. Lebensjahre niexenkrank war. geringsten Gebots nicht berücsichtigt und bei der 
Die Erstattung der eingereichten Rechnungen wird Verteilung des Versteigerungserlöses dem An- 
abgelehnt. E38 wird gemäß 8 28 AVB. auf die Sechs- spruche des Gläubigers und den übrigen Rechten 
monatsfrist zur Klageerhebung hingewiesen, nach nachgesezt werden; 
deren Ablauf die Gesellschaft ohne weiteres von ihrer 2. die Aufforderung an diejenigen, welche ein der 
Leistungspflicht frei ist. -9. 9.64. 31. = Versteigerung entgegenstehendes Rec<ht haben, 
Berlin-Schöneberg, 9. 11. 1931. vor der Erteilung des Zuschlags die Aufhebung 
Amtsgericht. oder einstweilige Einstellung des Verfahrens her- 
3159 Über den Nachlaß des am 19. Juni 1931 ge- beizuführen, widrigenfalls für das Recht der 
storbenen Kaufmanns Heinrich Linden berg, zu- Versteigerungserlö8 an Stelle des versteigerten 
lezt wohnhaft in Berlin-Halensee, Schweidniter Gegenstandes tritt; 
Straße 3, ist die Nachlaßverwaltung angeordnet wor- 3. die Aufforderung, schon zwei Wochen vor dem 
den. Nachlaßverwalter ist Rechtsanwalt und Notar Termin eine genaue Berechnung der Ansprüche 
von Fragstein & Niems8dorff, Berlin an Kapital, Zinsen und Kosten der Kündigung 
W 50, Augsburger Straße 35. =- 53. VI. 173. 31 -- und der die Befriedigung aus dem Grundstüe 
Amtsgericht Charlottenburg. bezwedenden Redtsverfolgung mit Angabe des 
. beanspruchten Ranges schriftlich einzureichen oder 
C. Bekanntmachungen anderer Behörden. zum Protokolle des Urkund8beamten zu erklären. 
8151 Konkursverfahren. 
In dem Konkursverfahren über das Vermögen des 8153 An 7. Januar. 1932, 10,30 Uhr, aw der 
Holzhändlers Franz Moedebe>, Berlin SO 36, Herihiäsie e, Berlin-Schöneberg, Grunewaldstraße 
Elisabethufer 7/9 ==> Aktenzeichen 84. N. 242. 30--soll ZT: 66/67, Zinner Nr. 74, unter Aufhebung des 
eine Abschlagsverteilung stattfinden. Nach dem auf Zexnnus vom 16. Dezember 1931, das im Gvund- 
der -Geschäftsstelle des "Amtsgerichts- Berlin-Mitte 7“ 70m Berlin-West, Band 11, Blatt 510 (ein- 
niedergelegten Verzeichnis sind X 4 262 525,59 zu getragene Eigentümerin am 20. Oktober 1930, dem 
berückfichtigen, wofür ein Betrag von XX 15 751,54 | Tage der Eintragung des Versteigerungsvermerks: 
zur Verfügung steht. Von der Ausführung der Ab- „Burgund“ Aktiengesells haft für 
sc<hlagsverteilung erhalten die Gläubiger demnächst Weinhandel in Berlin, Potsdamer Str. 31 3), 
weitere Nachricht. eingetragene Grundstü>k: Gemarkung Berlin, Kar- 
Berlin, den 10. November 1931. tenblatt 8, Parzelle 3002/80, 8 a 78 qm groß, 
Dr. Haupt, Konkursverwalter. Grundsteuermutterrolle Art. 1213, Nußungswert 
8159 Konkursverfah 43 630 H, Gebäudesteuerrolle Nr. 1213, Vorder- 
2 onfursverfahren. wohnhaus mit rechtem und linkem Seitenflügel 
In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des 1.15 Zwischenbau, Hof, Vor- und Hintergarten 
Kaufmanns Otto Friedrich Lang e in Berlin S 42, Berl SOLE KE 12 N . mb 90 1931 
Oranienstr. 145 == 153. N. 123. 30 --, soll die Um-Sthöntherg, den 412. Noventer 4 1. 
Schlußverteilung erfolgen. Nach dem auf der Ge- mtsgevicht, Abteilung 10. 
schäftsftelle des Amts8gerichts Berlin-Mitte, Abt. 153, 8154 Am 9. Januar 1932, 11,15 Uhr, an der 
niedergelegten Verzeichnis sind bei dieser Verteilung Gerichtsstelle, Hohenzollernplaß 1, Zimmer 26, das 
RM 88 641,84 nichtbevorrechtigte Forderungen zu im Grundbuch: von Schöneiche, Band 26, Blatt 
berücfichtigen. Der zur Verteilung verfügbare Masse- Nr. 767 (am Tage der Eintragung des Versteige- 
bestand beträgt 2 4 5270,--. Über die Ausführung rungsvermerks eingetragene Eigentümerin: Bau- 
der Verteilung werden die Beteiligten nach Ablauf der genossenschaftdes Deut] <henevangel. 
gesetzlichen Ausschluß- und Einspruchsfrist unmittel- Volksbundes, gemeinnüßigeeingetr. 
bar Nachricht erhalten. Genossenschaft m. beschr. Haftpfl. zu 
Berlin, den 11. November 1931. Mühlheim), eingeträgene Grundstü>: Gemar- 
Der Konkurs8verwalter E. Noetßel. kung Schöneiche, Kartenblatt 4, Parzelle 1264/30
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.