Path:
Volume Oeffentlicher Anzeiger 3. Oktober 1931

Full text: Amtsblatt für den Landespolizeibezirk Berlin (Public Domain) Issue 1931 (Public Domain)

1037 
Dessert t 
efsentlicher Anzeiger Nr. 1 
zum 44. Stü des Amtsblatts 
jür den ODandespolizeivezirt -Seriin 
GERE SHIEENEE nn nn 
Ausgegeben Berlin, am 3. Oktober 1931 
1: << ft un - mall 
A. Gerichtliche Angelegenheiten. Zimmer 33 U, das im Grundbuche von Berlin- 
I. Zwangsversteigerungs sachen. Heinersdorf, Band 31, Blatt Nr. 909 (eingetragener 
Im Wege der Zwangsvollstreung sollen die nach- Eigentümer am 24. August 1931, dem Tage der 
stehend unter Nr. 6670 bis Nr. 6737 bezeichneten Eintragung des Versteigerungsvermerks: der Haus- 
Grundstüde zu den dort angegebenen Zeiten ver- Pieter Mx Ebel in Berlin), eingetragene Grund- 
steigert werden. Jn jeder dieser Zwangsversteige- sei lei der Zoischen dem Malchower Wege und der 
rungösachen erlassen die unterzeichneten Gerichte: 1 ; N Ba SPES GEMEMN Sineradu, Faxten? 
1. die Aufforderung, Rechte, soweit sie zur Zeit der Ee toreit 20 AEEUEBERG 0,92 jeu 
Eintragung des Versteigerungsvermerts aus dem ' --5 R 37. 21.) 
Grundbuche nicht ersichtlich waren, spätestens in Berlin-Weißensee, den 15. September 1931. 
dem Versteigerungstermine vor der Aufforderung Das Amtögericht. 'Ab 
zur Abgabe von Geboten anzumelden und, wenn E Das Amtsgevicht, Abt. 6. 
der Gläubiger widerspricht, glaubhaft zu machen, ' 6672 Am 20. November 1931, 10 Uhr, an der Ge- 
widrigenfalls die Rechte bei der Feststellung des richtsstelle, Berlin-Schöneberg, Grunewaldstr. 66/67, 
geringsten Gebots nicht berücksichtigt und bei der Zimmer Nr. 74, die dem Architekten Pand ex ge- 
Verteilung des Versteigerungserlöses dem An- hörige Hälfte des im Grundbuche von Berlin- 
spruche des Gläubigers und den übrigen Rechten Schöneberg, Band 106, Blatt 3437 (eingetragene 
nachgesebt werden; Eigentümer am 12. Juni 1931, dem Tage der Ein- 
? die Aufforderung an diejenigen, welche ein der ' tragung des Versteigerungsvermerks: Architekt Adolf 
Versteigerung entgegenstehendes Recht haben, vor Pander in Berlin - Schöneberg und Re- 
der Erteilung des Zuschlags die Aufhebung oder gierungsbaumeister Michael L o e we in Charlotten- 
einstweilige Einstellung des Verfahrens herbei- ' burg), eingetragenen Grundstü>s: Berlin-Schöne- 
zuführen, widrigenfalls für das Recht der Ver- | berg, Badensche Str. 7, E>e Meraner Str. 19, Ge- 
steigerungserlö8 an Stelle des versteigerten Gegen- markung Schöneberg, Kartenblatt 38, Parzellen 12 
standes tritt; und 13, 878 qm groß, Grundsteuermutterrolle 
: die Auffovderung, schon zwei Wochen vor dem Art. 3037, Nuungswert 27 000 H, Gebäudesteuer- 
Termin eine genaue Berechnung der Ansprüche an rolle Nr. 4154, E>wohnhaus mit Hofraum. 
Kapital, Zinsen und Kosten der Kündigung und Borli . 37.79 10. K. 83. 31. 
der die Befriedigung aus dem Grundstücke be- Berlin-Schöneberg, den 27. August 1931. 
zwetfenden Rechtsverfolgung mit Angabe des be- Das Amtsgericht, Abteilung 10. 
anspruchten Ranges schriftlich einzureichen oder 6673 Am 20. November 1931, 10 Uhr, an der Ge- 
zum Protokolle des Urkundsbeamten zu erklären. LAN, Benn Shöneheng: Srapeiasditr. 66/67, 
6670 Am 19. November 1931, 9,3 an Zimmer Nr. 74, die dem Regierungsbaumeister 
der Gerichtsstelle, Berlin-Weißensee, Na 71, Michael Loewe gehörige Hälfte des im Grund, 
Zimmer 33 Ul, das im Grundbuche von Berlin- buche von Berlin-Schöneberg, Band 106, Blatt 3437 
Weißensee, Band 85, Blatt Nr. 2513 (eingetragener (eingetragene Eigentümer am 4. Juli 1931, dem 
Eigentümer am 28. März 1931, dem Tage der Ein- Tage der Eintragung des Versteigerungsvermerks: 
tragung des Versteigerungsvermerks: der Landwirt Architekt Adolf P a H derin Berlin-Schöneberg, Re- 
Wilhelm Kupke in Berlin-Weißensee, Falken- gierungsbaumeister Michael L'o e we in Charlotten- 
berger Straße 125), eingetragene Grundstück: burg), eingetragenen Grundstücks: Badensche Str. 7, 
Berlin-Weißensee, Falkenberger Straße 123, be- Case Meant Str ich Sembrtung ZS Nburbern 
bauter Hofraum, Gemarkung Berlin-Weißensee, rtenblatt 38, Parzellen 12 und 13, 277 qm groß, 
Kaxtenblatt 1, Parzelle Nr. 6454/396, 10 a groß, Grundssenermutierrölle Art. 3037, Nubungwett 
Grundsteuermutterrolle 2522, Gebäudesteuerrolle 27000 KM, Waudesienerrulle, Ar: 95 Zl 
2569, Nutungswert 540 A, Aer daselbst, 96,78 a wohnhaus mit Hofraum: == 10.8 N= 
groß, Grundisteuerreinertrag 4,55 Taler. Berlin-Schöneberg, den 27. August 1931. 
-->4,. KK 11 31 --- Das Amtsgericht, Abt. 10. 
Berlin-Weißensee, den 14. September 1931. 6674 Am 20. November 1931, 10,15 Uhr, an der 
Das Amtsgevicht, Abt. 6. Gerichtsstelle, Berliner Straße 65/69, Zimmer 70, 
6671 Am 19. November 1931, 10 Uhr, an der das im Grundbuche von Neukölln, Band 51, Blatt 
Gerichtsstelle. Berlin - Weißensee, Parkstraße 71, | Nr. 1637, eingetragene, nachstehend beschriebene
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.