Path:
Volume Oeffentlicher Anzeiger 26. September 1931

Full text: Amtsblatt für den Landespolizeibezirk Berlin (Public Domain) Issue 1931 (Public Domain)

1035 
zig, ist am 17. September 1931 nach Bestätigung ' des Konkursgerichts die Schlußverteilung erfolgen. 
des Vergleiches aufgehoben worden. Der verfügbare Massebestand beträgt RM 2654,81, 
Geschäftsstelle des Amtsgerichts Berlin-Mitte, wozu noch die aufgelaufenen Zinsen treten. Davon 
Abt. 154. gehen ab: Das Honorar und idie Auslagen des Kon- 
6660 Das Konkursverfahren über das Vermögen ERASE zum Smufietnin feiesehie Bet 
des Kaufmanns Samuel Brand in Berlin Char“ nicht erhobenen Gerichtsfosten. Zu berücksichtigen 
lottenburg, Wilmersdorfer Str. 143/144 (Manu- find Lell 14 601,96 nicht Hep ete <htigte Forde» 
fakturwaren), ist nach rechtskräftig bestätigtem enngen. Das ere Uhnis. der z.beräffimtignden 
Zwangwergleih Gmsachoben. Forderungen ist auf der Geschäftsstelle des Amts- 
Berlin-Charlottenburg % den 17. September 1931. gerichts Berlin-Mitte, Abteilung 153, niedergelegt 
Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts Charlottenburg, jporden. 
Abt. 40. . Berlin-Friedenau, den 21. September 1931. 
6661 Das Somtrz0etjühren pe Nrn Klehr, Konkursverwalter. 
der Firma Adalbert Piano-Fabrik G.m. 
b. 5 Berlin, wird nach Abhaltung des Schluß- 060666 Konkursverfahren. . 
termins und vollzogener Schlußverteilung auf- „In dem Konkursverfahren über das Vermögen 
gehoben. -- 8. N. 87. 26/5 - des „Safin Friß K x ; c Z e vs x 4 5 Berhn O; 
1; rankfurter Allee 40 --- 84. N. 120. 29 -- soll die 
Berlin, den 13. SEHN T ZI einzige und zugleich Schlußverteilung erfolgen. Nach 
Amtsgericht Berlin-Tempelhof. dem in der Geschäftsstelle des Amtsgericht Berlin- 
6662 Das gerichtliche Bergleichsverfahren über das | Mitte, Abt. 84, niedergelegten Verzeichnis sind dabei 
Vermögen der Fa. Ade Automatenfabrik G. m. 47 110 471,40 vorrechtölose Forderungen zu be- 
b. H., Berlin N 20, Badstr. 40/41, ist nac<ß An- | rücksichtigen, wofür ein Bestand von 24 4500,-- 
nahme und Bestätigung des Vergleichs aufgehoben ygyxhanden ist. 
worden. -- 27. VB. N. 29. 31 -- | Von der Ausführung der Verteilung erhalten die 
Berlin N 20, den 19. September 1931. Beteiligten besondere Nachricht. 
Geschäftsstelle des Amtsgerichts Berlin-Wedding, | Berlin, Melanchthonstr. 15, den 26. Septem- 
Abt. 27. ber 1931. 
. . Der Konkursverwalter Otto S< mid t. 
V. Bereinsregistersachen. | ir 
6663 Jn unser Vereinsregister ist heute der Verein ' 5667 Konkursve jan BER: . 
„Freiex Siedlungsverein Waid- | 9 Fina Marz & Müller G m. b. H. in 
ian nötnst t. Stb... Berli Reinitlenporf-Weit, Berlin-Weißensee, Lehderstraße 86/88, soll die einzige 
nter Nr. 281 eingetragen worden. EI les : . 
Berlin N 20, den 17. September 1931 und zugleich Schlußverteilung stattfinden. Nach dem 
Amtsgericht Berlin-Weddina, Abt. 24 auf ider Geschäftsstelle iddes Amtsgerichts Berlin- 
She IN DEINUT ZO, T- WeiFexser, Abteilung 6, niederge Verzeichnis 
örden. sind hierbei 30 033,91 Reichsömark Vorrechtsforde- 
C. Bekanntmachungen anderer Behörden rungen und 88.654,84 Reichsmark vorrechtsloie 
6664 Konkursverfahren. Forderungen zu berücsichtigen. Der zur Beglei- 
„In idem Nachlaß-Konkursverfahren über das Ver- <ung der noch ausstehenden Masseschulden, Masse- 
mögen des verstorbenen Lackierermeisters Gustav kosten, Vorrechtsforderungen und vorrechtslosen 
Röhricht, zulegt Berlin O 27, Blumenstr. 8 Forderungen verfügbare Bestand beträgt 12 751,70 
wohnhaft gewesen, soll mit Genehmigung des Kon- Reichsmark. Von der Vornahme der Schlußver- 
fursgerichts die Schlußverteilung erfolgen. Der ver- teilung erhalten die Beteiligten nach Abhaltung des 
fügbare Massebestand beträgt XK 2817,42, wozu | Schlußtermins noch besondere Nachricht. 
noch die aufgelaufenen Zinsen treten. Davon gehen PBerlin SW 11, Hallesches Ufer 26, den 26. Sep- 
ab: Das Honorar und die Auslagen des Konkursver- | tember 1931. 
walters sowie die noch nicht erhobenen Gerichtskosten. Konkursverwalter Wumderlich. 
Zu berücksichtigen sind ZA 10 488,04 Forderungen M 6668 Dort 
mit der Vorzugsstellung aus 8 226 Abs. 4 KO. und | onfursverfahren. 
RM 875,-- nicht bevorrechtigte Forderungen. Das | In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des 
Verzeichnis der zu berücksichtigenden Forderungen ist | am 13. März 1930 verstorbenen Rechtsanwalts und 
auf der Geschäftsstelle des Amtsgerichts Berlin-Mitte, | Notars Paul Friedländer, zuleßt wohnhaft 
Abteilung 81, niedergelegt worden. gewesen in Berlin-Friedenau, Kaiserallee 134, soll 
Berlin-Friedenau, den 21. September 1931. die einzige und zugleich Schlußverteilung der Masse 
Klehr, Konkursverwalter. erfolgen. Nach dem bei der Gerichtsschreiberei des 
Amtsgerichts Berlin-Schöneberg, Grunewaldstraße 
6663 Konkursverfahren. Nr. 66/67, niedergelegten Verzeichnis sind dabei keine 
In dem Konkursverfahren über das Vermögen bevorrechtigte und 11.154,43 ZH nicht bevor- 
des Schuhwavenhändler8 Leo Goldsamler, Berlin rechtigte Forderungen zu berücksichtigen, wofür eim 
O 112. Boxhagener Str. 68, soll mit Genehmigung - Bestand von 599,82 LH vorhänden ist, wovon noch
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.