Path:

Full text: Amtsblatt für den Landespolizeibezirk Berlin (Public Domain) Issue 1931 (Public Domain)

75Q 
A. Gerichtliche Angelegenheiten. Vorderwohnhaus mit abgesondertem Abtvittsgebäude 
. und untertkellertem Hof. --- 410. K. 71. 31 = 
1. Zwangsversteigerungssachen. Berlin-Schöneberg, den 4. Juli 4931. 
Im Wege der Zwangsvollstre>ung sollen die Amtsgericht, 'Abtl. 10. 
nachstehend unter Nr. 4895 bis Nr. 4904 be- 4897 Am 14. September 1931, 13 Uhr, an der 
zeichneten Grundstüke zu den dort angegebenen Gerichtsstelle, Berlin-Lichterfslde, Ringstr. 9, 
Zeiten versteigert werden. In jeder dieser Zwangs- Zimmer 122, das im Grundbuche von Berlin-Lank- 
versteigerungssachen erlassen die unterzeichneten * witz, Band 46, Blatt 1348, eingetragene Grundst; 
Gerichte: Gemarkung Lankwiß, Kartenblatt 1, Parzelle 
di j soweit si it d 5883/190, 'A> der Kurfürstenstraße, 1 ha 52 a 
dir Muisforber Min Rae Ww Tie Zu u 22 MÄ groß, ELE t20 unf EE EID 
Grundbuche nicht ersichtlich waren, spätestens in mutterrolle Art. 1348, 'Einheitswert (1928) und 
dem Versteigerungstermine vor der Aufforderung gemeiner Wert: 45 600 RM. Der Versteigerungs- 
zur Abgabe von Geboten anzumelden und, wenn vermerk ist am 5. Juli 1930 in das Grundbuch ein: 
der Gläubiger widerspricht, glaubhaft zu machen, Neiv0gen: Als Sigeintänierin dar Zams Die Ehe- 
widrigenfalls die Rechte bei der Feststellung des frau Gertrud Sprengel, goeb. end, einge- 
dnnn Gebot3 nicht berüdsichtigt und bei der tragen. = -- T. RK. 101. 30 -- 
Verteilung des Versteigerungserlöses dem An- Berlin-Lichtevfelde, den 14. Juli 1931. 
spruche des Gläubigers und den übrigen Rehten Das Amtsgericht. 
nachgeseßt werden; 4898 Am 21. Oktober 1931, 11 Uhr, an der Ge- 
2. die Aufforderung an diejenigen, welche ein der Geffen, Neue Friedrichstraße 11, IV. Sto, 
Versteigerung entgegenstehendes Recht haben, Durchgang zum Dauptgedaäude, Zimmer ARENEN 
vor der Erteilung des Zuschlags die Aufhebung das in Berlin, Friedrichstraße 185, Ee Mohren- 
0: enn. * straße, belegene, im Grundbuche von der Friedrich- 
oder einstweilige Einstellung des Verfahrens her- - H “8 . . 
beizuführen, widrigenfalls für das Recht der | stadt, Band 33 a, Blatt Nr. 2117 (eingetragener 
Berstei erun geelö8" an Stelle des versteigerten | Eigentümer am 11. Juni 1931, dem Tage der Cin- 
gerungen: tragung des Versteigerungsvevmerks: Hofjuwelier 
Gegenstandes tritt; | Dr. jur. Leopolld Schröder in Berlin), einge- 
3. die Aufforderung, schon zwei Wochen vor dem +ragene Grundstück: Vordere>geschäfts- und Wohn- 
Termin eine genaue Berechnung der Ansprüche | haus mit vechtem Seitenflügel und unterkellertem 
an Kapital, Zinsen und Kosten der Kündigung Hof, Gemarkung Berlin, ungetrennter Hofraum, 
und“ dex die Befriedigung aus dem end : nicht vermessen, Nuungswert 68 500 4, Gebäude- 
bezwe>enden Rechtävensolgung mit Angabe de steuerrolle Nr. 372, in der Grundsteuermutterrolle 
beanspruchten Ranges schriftlich einzureichen ode | nicht nachgewiesen. 6. 48. 408. 21 = 
zum Protokolle des Urkundsbeamten zu erklären. Berlin, den 9. Zuli 1931. 
4895 Am 11. September 1931, 10 Uhr, an der Das Am“sgericht Berlin-Mitte, Abteilung 86. 
Gerichtsstelle, Berlin - Schöneberg, Grunewald- ' 4899 Am 22. Oktober 1931, 11 Uhr, an der Ge- 
straße 66/67, Zimmer Nr. 74, das im Grundbuche richtsstelle, Neue Friedrimsixase 13/15, 1. Stod- 
von Berlin-Schöneberg, Band 112, Blatt 3628 (ein- werk, Zimmer Nr. 119/120, Quergang 9, das in 
getragener Eigentümer am 6. Juni 1931, dem Tage Berlin SW 68, Alte Jakobstraße 30 und 32, be: 
der Eintragung des Versteigerungsvermevks: Fabri- legene, im Grundbuche von der Luisenstadt, Band 5, 
jo Cynistian H de . an Beutt SF honeben Na Zian Mrs : (einpetragene Simeitihnenn Sp 
getragene Gvundstü>: Gothenstraße 78, Gemarkung 1v. Jum , dem Tage der Cintragung BVer- 
WEP VERLER NGE NENTEN DTENE 
5 a 12 qm groß, Grumdsteuermutterrolle Art. 3628, Betrie9s- tengejen 74. mM Wes 
Nußungswert 8900 X, Gebäudesteuerrolle Nr. 1887, burg), eingetragene Grundstück: a) Vorderwohnhaus 
Wohnhaus mit Seitenflügel und Hofraum. Alte Jakobstraße 30 mit rechtem und linkem Seiten- 
„= 10. K. 85. 31 -- flügel, Zutrgehäude au Be b) Then 
VerlinSchöneber : 198; mit Umkfleidehaus und Kulissenkeller, ce) Vorderwohn- 
erin Schöneber, E99 Zuk 154: haus Alte Jakobstraße 32 mit rechtem Seitenflügel 
mtsgevicht, Abteilung 10. und Hof, d) Saalgebäude mit Garten, Gemarkung 
4896 Am 14. September 1931, 11 Uhr, an der Ge- Berlin, Kartenblatt 46, Parzellen 2154 bis 2156/8, 
Gestelle, Berlin-Schöneberg, Grunewaldstr. 66/67, zusammmen 5% . NE groß, Grundsteuerumtten 
Zimmer Nx. 74, das im Grundbuche von Berlin- rote Zrt. = 29, Nußkungswer 4 : 
West, Band 23, Blatt 1016 (eingetragener Eigen- bäudesteuerrolle Nr. 972. =-87. K. 100. 31 = 
tümer am 13. Juni 1931, dem Tage der Eintragung Berlin C 2, den 10. Juli 1931. 
des Versteigerung8vermerks: Kaufmann Mitksa Das Amtsgericht Berlin-Mitte, Abt. 87. 
Ve idlinger in Budapest), eingetragene Grund- 4900 Am 24. Oktober 1931, 9,30 Uhr, an der Ge- 
tü: Göbenstraße 11 E>e Culmstraße 11, Ge- richtsstelle, Neue Friedrichstraße 9,11, Iv: Siod 
maxcung Berlin, Kartenblatt 7, Parzelle 1657/86, Zimmer Nr. 523, das in Berlin, Litauer Straße 19, 
9 a 54 qm groß, Grundsteuermutterrolle Art. 555, belegene, im Grundbuche vom Frankfurter Torbezirk, 
Nutungöwert 45400 X. Gebäudesteuerrolle Nr. 555 Band 22, Blatt Nr. 642 (eingetragener Eigentümer
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.