Path:
Zweiter Band Berliner Siegel Siegel der Berliner Urkunden des Geheimen Staats-Archivs

Full text: Vermischte Schriften im Anschlusse an die Berlinische Chronik und an das Urkundenbuch (Public Domain) Issue 2 Zweiter Band (Public Domain)

30. 
ASEN 
Dicetus Lettin 10) 7. 
Im Schilde zwei aufrechtstehende Fische. 
Darüber die Buchstaben: B. U. 
Urkunde: Cöln 2x. 1507 November 11. (am tage Martini). 
Dictus Lettin, der Harnischmeister , bekennt, die ihm früherhin vom Kurfürsten verschriebenen Güter, welche die Berlyns und 
danach Dietrich Heldorf innegehabt, übernommen zu haben. 
61. 
(7 
. 6 5M 
Valtin Molbach | 50 . 
CAE 7% 
Im Schilde ein schräg gestelltes Kreuz. Den Schild de>t ein geschlossener Helm, welcher mit zwei Büffelhörnern, in deren Mitte 
ein aufrechter Pfeil oder Lanzenspite befindlich, geziert ist. 
Im Schriftraum die Buchstaben: V. AM. 
Urkunde: Cöln 2c. 1515 Mai 26. (Sonnabend nach Exaudi). 
Valtin Weolbach bekennt, vom Kurfürsten Joachim 100 Gulden auf die von seiner Mutter dem Kurfürsten geliehenen 300 Gulden 
zurückerhalten zu haben. 
(52. 
Petrus &Kirßer SE 
4, 1 1 
Der Schild zeigt einen Sparren, über welchem sich drei nebeneinanderstehende Kirschen befinden. 
Im oberen Theile des Siegels die Buchstaben : P. 8. 
Urkunde: 1515 Juni 16. (Sonnabend nach Viti). 
Doctor Petrus Kirfzer bekennt, fünfzig Gulden als Besoldung für die beiden lektverflossenen Jahre aus der Kurfürstlichen Kasse 
erhalten zu haben. 
63. 
0 
Jurge Brug? „M , 
Qs 
Der Schild zeigt eine Hausmarke. 
Darüber die Buchstaben: T. B. 
Urkunde: Cöln 2c. 1515 Juli 25. (Mittwoch nach Maria Magdalena). 
Jurge Brugk, Bürger zu Cöln, bekennt, für Lorenz Villani zu Florenz 300 Gulden vom Kurfürsten zu Brandenburg empfangen 
zu haben. 
54. 
WL 
Urban Markus Dy, R 
S7 
Achtekiges Siegel mit einer Hausmarke. 
Im Schriftraum die Buchstaben: V. M. 
Urkunde: Berlin 1515 Aug. 20. (Montag nach assumpt. Mariae). 
Urban Warkus zu Berlin besiegelt die Quittung des] Caspar Boye, welcher 150 Gulden für eine dem Kurfürsten Joachim zu 
Hamburg verkaufte »eysen gelade« empfangen hat. 
5 
x WIE 
Albertus Nadman ZEE ->. 
SAE! 
PEE 
Das Siegel zeigt einen fein geschnittenen bärtigen Kopf mit einer Kappe. 
Urkunde: Cöln 2x. 1515 Sept. 25. (Dienstag nach Manritins). 
Albertus NRadman, der freien Künste 2. Doctor und Leibarzt des Kurfürsten zu Brandenburg, bekennt, von seinem hinterstelligen 
Gehalte 300 Gulden empfangen zu haben. 
1: 
1567 
| 15015 
1205. 
1505 
105% 
>05
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.