Path:
Der Berlinischen Urkunden zweite Abtheilung: die Zeit der baierischen Fürsten von 1324 bis 1373

Full text: Urkunden-Buch zur Berlinischen Chronik / Voigt, Ferdinand (Public Domain)

62 1234 
oracionis aut Pperegrinacionis accesSerint, Seu qui Gebet oder Wallfahrt besuchen, oder die den Messen, Pre- 
missSis, Ppredicacionibus, matutinis, uesperis aut digten, Morgen- oder Abendgebeten oder sonst andern hei- 
aliis quibuscunque dininis officiis ibidem interfuerint, ligen Handlungen daselbst beiwohnen, oder die dem Leibe 
aut qui corpus Cristi uel oleum Sacrum, eum infirmis des Herrn oder dem heiligen Oele, wenn es zu Kranken ge- 
portetur, Secuti fnerint, vel dictam ecclesiam paro- tragen wird, nachfolgen, oder besagte Pfarrkirche und 
chialem et eins cimiterium pro animabus corporuam ihren Kirchhof umwandern und für die Seelen der dort 
inibi jacencium exorando eirceuerint, Seu in Serotina Ruhenden beten, oder beim Abendgeläute dreimal auf den 
Pulsacione campane fexis genibus ter aue Maria RKRnieen das Ave Maria sprechen, sowie die zum Ausbauy, 
dixerint, Necnon qui ad fabricam, Iuminaria, orna- zur Beleuchtung, zu Zierrathen oder irgend welchen andern 
menta aut queuis alia diete ecclesie parochiali neces- Bedürfnissen besagter Pfarrkirche hülfreiche Hand leisten 
Saria manus porrexerint adintrices uel aliquid Suarum oder von ihrem Vermögen etwas schenken oder vermachen, 
donauerint vel legauerint facultatum, et qui pro wund die für den, der diesen Ablaß auswirkte, und seine 
ietius indulgencie impetratore et eius parentibus uinis lebenden und todten Angehörigen beten, so oft, wann und 
ac mortuis orauerint, Quocienscumque, quandocum- wo sie nur Vorstehendes oder etwas davon in Andacht voll- 
que et ubicumque premissa vel premissorum aliquid führen, denen gewähren wir, vertrauend auf die Barm- 
deuote fecerint, de omnipotentis dei misericordia et herzigfeit des allmächtigen Gottes und die Vollmacht seiner 
beatorum petri et pauli apostolorum eins auctoritate hh. Apostel Petrus und Paulus / ein jeder von uns gnädig 
confisi, Singuli nostrum quadraginta dies indulgen- in dem Herrn 40 Tage Ablaß von den ihnen auferlegten 
ciarum de iniunctis eis poenitentiis misSericorditer in Bußen, sobald nur die Bewilligung und Zustimmung des 
domino relaxamus, dummodo diocesani uoluntas ad Didcesanen hinzufommt. Deß zum Zeuguiß haben wir unsre 
id accesSerit et conSgensus. In cuinus rei testimonium Siegel diesem Briefe beigefügt. Gegeben zu Avignon 
Sigilla nostra presSentibus literis apposnuimus. Da- am 15. Mai im Jahre des Herrn 1334 und im 18. Jahre 
tum Auinione XV die mensis May anno domini der Negierung des Papstes Herrn Johann XXIl. 
MCCCXXXIV et pontificatus domini Johannis pape 
XXU anno decimo octauo. 
Nach dem Original im K. Geh. Staats - und Cab.- Archiv. 
AX. 
Eine Schuldverschreibung mehrerer Einwohner von Markau für die Juden Meyer und Mache zu 
Berlin, am 22. Juni 1334. 
Nos Busse Schere, Wenemarus, Petrus Wir Busso Schere, Wenemar und Veter 
Dam de Marcow vniversis et Singulis cupimus fore Damm von Marfau wollen Jedermann kund thun, daß 
notum, quod Ssolyere tenemur indicat Meyero et wir den .Juden Meyer und Mache zu Berlin und 
Macheo Judeis in Berlin et ipsorum heredibus ihren Erben 1066 (??) Pfund brandenb. Pfenninge und 
MLXYVI (??) talent. Brandenb. denariorum cum VIII S Schillinge zu zahlen haben, welches Geld wir am nächst- 
Solidis, quam vero pecuniam exSolvere promisimus et bevorstehenden Feste St. Martini in ganzer Summe baar zu 
presentibus promittimus in Solidum exSolvere argento zahlen versprochen haben und kraft dieses Briefes versprechen. 
Parato in festo S. Martini nunc proxime affuturo. Appo- Noch ist hinzuzufügen, daß wir, wenn wir an dem festge- 
Situm itaque, quod si in prefixo termino non exSsol- seßzten Termine nicht unserm Versprechen gemäß zahlen, 
vimus prout est promissum, ex tunc post terminam dann nach dem Termin mit besagten Juden über die von 
rationabiliter cum dictis Judeis de ipsoram usura ihnen zu nehmenden Zinsen geseßlich ein Abkommen treffen 
rationaliter disponamus. In evidens testimonium 8si- sollen. Zu deutlichem Zeugniß sind unsre Siegel an diesen 
gilla nostra presentibus Sunt appensa; actum anno Brief gehängt. Geschehen im Jahre des Herrn 1334 am 
Domini M*CCC*XXNIV* die decem millia militum. Tage der zehntausend Krieger. 
Fidicin , dipl. Beitr. IV. S. 15. 
AXT. 
Die Rathmannen zu Berlin und Cöln erlassen eine Polizei- und Kleider - Ordnung für beide 
Städte, am 24. September 1334. 
Wy Ratman, alt vnde nye von Berlyn vnde Wir Rathmannen , alte und neue, von Berlin und 
von Colne, bekennen des openbare in dessen bryue, von Cöln, bekennen öffentlich in diesem Briefe, daß wir 
dat wy met eynen gemeynen rade des obereyn getraz uns mit dem Gemeinderathe geeinigt haben, von Jahr zu 
gen sint, dat wy von Jare tu Jare gentzliken halden Jahr unverbrüchlich solche Stücke und Dinge zu halten, 
willen sulke stücken vnde dync, also hirna in dessen wie hiernach in diesem Briefe geschrieben sind : Erstlich 
bryüe gescreüen sint: Tu den irsten male, so wil wv wollen wir, daß keine Frau noch Jungfrau an Möbven- 
*"d: „*
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.