Path:
Der Berlinischen Urkunden dritte Abtheilung: die Zeit der luxemburger Fürsten von 1374 bis 1411

Full text: Urkunden-Buch zur Berlinischen Chronik / Voigt, Ferdinand (Public Domain)

182 “5 
misSa perpetuum habeant robur firmitatis nostrum 
Sigillum in euidentiam certiorem presentibus duximus 
appendendum. Datum Berlin, anno domini Mmo 
CCCmo LXXmo quinto, tertia die mensis mail. Aliis 
autem iuribus et consnetudinibus nobis debitis, ma- 
nentibus nobis Salnis et illesis. 
Küster, A. u. N. Berlin I. S. 445f. Hier nach dem Originale des Berliner Stadt - Archives Nr. 477 
Das Domcapitel zu Fürstenwalde bestätigt die Cinigung zwischen den Städten Berlin und Cöln 
einerseits und dem Daniel von Liegnitz andererseit83, am 13. September 1375. 
Nos Bernhardus archidiaconus, Paulus sco- Wir Beruhard, Archidiacon, Paulus, Scho- 
lasticus, Nicolaus cantor, Johannes de DrosSina, lasticu8, Nicolaus, Cantor, Johannes von Dros- 
Richwinus plebanus in Swebsin necnon Apetzko sen, Richwin, Pfarrex in Schwebsin,/ und Propst 
prepositus Berlin., canonici totumque Capitulum Apeßfko von Berlin, Canoniker und das ganze Capitel 
ecclesSie Lubucensis Furstenwald., in nostro der Kirche Lebus zu Fürstenwalde, auf einem Ge- 
generali Capitulo Capitulariter congregati Notum fa- mneralcapitel versammelt, befennen vor Allen und Jedemy, 
cimus vniuersis et Singulis: quod in nostra voluntate daß mit unserem Wissen und Willen der ehrenwerthe 
et consensu ProcesSit et procedit, quod honorabilis Serr Hanfe Brune aus Breslau, Cantor zu Glo- 
vir dominus Hanke Brunonis de Wratislavia gau, den ehrenwerthen Herrin Daniel von Liegniß, 
Cantor Glogouiensis honorabilem yirum dominum früheren Dechanten von Lebus, mit den fürsichtigen 
Danielem de Legenitz tune decanum Lubucen- Rathmannen, Schöppen und der Bürgergemeinde zu 
Sem ac prouidos viros, Consules, Juratos ac vniver<- Berlin und Cöln in der Didcese Brandenburg über 
Sitatem Berlin et Coln, Brandeburgensis diocesis, die jährliche der Dechanei zukommende Abgabe von fünf 
Süper annuo censu quinque talentorum monete Ber- PMfund aus der Münze zu Berlin, freundlich vereinigt 
lin. dieto Decanatui debito amicabiliter concordanit, hat. Und wir billigen und bestätigen diese Uebereinkunft 
ac ipSam concordiam ratificamus et per omnia appro- in allen ihren Theilen und quittiren gemeinschaftlich mit 
bamunus, nec non dictos Consules, Juratos ac vniversi- Serin Daniel den genannten Rathmannen, Schöppen 
tatem de quindecim Sexagenis grossorum Pragensium wund der Gemeinde über fünfzehn Schoc> Prager Groschen, 
Per prouidos viros Consules Frankenfordenses die die fürsichtigen Rathmannen von Frankfurt Na- 
nomine dietorum Berlinensium eidem domino Da- mens der Stadt Berlin, und über zehn Schock dersel- 
nieli persolutis ac de decem Sexagenis Similium gros- ben Geldsorte, welche die Städte Berlin und Cöln 
Sorum per Berlinenses et Colonienses predietos selbst genanntem Herrn Daniel ausgezahlt haben und 
dicto domino Danieli eciam persolutis, atque de entlassen sie ihrer Verpflichtung zu einem jährlichen Zinse 
dieto censu annuo quinque talentorum denariorum von fünf Pfund. Deß zum Zeugniß haben wir das 
Brandenburgensium. yna cum ipso domino Danieli Siegel unseres Capitels dieser Urkunde anhängen lassen. 
quitos Solatos et liberos dimittimus, pronunciamus Gegeben zu Fürstenwalde auf unserm Generalcapitel 
necnon quitamus, absolnimus et eciam liberamus. In im Jahre 1375, am 13. September. 
euius rei teStimonium presSentes literas nostri Capituli 
Sigillo duximus comuniriL Datum Furstenwalde 
in nostro Capitulo generali Anno domini M" CCC*LXX" 
quinto die XII mensis Septembris. 
Fidicin, dipl. Beitr. Il. S. 70. 
VI. 
Der ehemalige Decan der Kirc<<e zu Lebus, Daniel von Liegniß, vergleicht sich mit den Nath- 
leuten, Geschwornen 2c. zu Berlin und Cöln, über die Ablösung eines jährlichen Zinses, am 
15. September 1375. 
Eg0 Daniel de Legenitz, olim Decanus Ic<h Daniel von Liegniß,/ ehemals Dechant der 
ecclesiae Lubucensis, notum facio Singulis, quod KRirche zu Lebus, thue Jedem kund, daß ich in der 
in et Super caussa, quam nomine Decanatus praedicti Streitsache, welche ich Namens derselben Dechanei mit 
moui prouidis viris, Consulibus, Juratis ac vninersi- den fürsichtigen Rathmannen, Schöppen und der ganzen 
tati Berlin et Coelln, Brandenb. dioeces. Super an- Bürgergemeine von Berlin und Cöln in der bran- 
Leide
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.