Path:
Der Berlinischen Urkunden zweite Abtheilung: die Zeit der baierischen Fürsten von 1324 bis 1373

Full text: Urkunden-Buch zur Berlinischen Chronik / Voigt, Ferdinand (Public Domain)

8 137 
CANAL 
Der Rath von Berlin bezeugt den Verkauf eines dem h. Geist-Hospitale gehörigen Hauses an 
Andreas von Rosenfelde, am 14. Juli 1356. 
Coram vninersis et Singulis, tam presentibus Vor Allen und Jedem, Gegenwärtigen und Zu- 
quam futuris, hujus tenorem inspecturis et audituris. fünftigen, welche diesen Brief sehen oder hören, bekun- 
Nos Senatus einitatis antique Berlynrecognoseimus den und bezeugen wir, der Rath der Stadt Alt-Berlin 
Palam protestando: Quod in nostra audiencia nostro- üffentlich, daß in unserer Gegenwart und mit unserm 
que consilio et pleno consensu Sufficienti deliberacione Rathe und vollem Einverständniß der ehrsame Herr 
adhibita diseretus vir Dominus Albertus, procu- Albert, Rendant des Hofes oder Hauses zum hei- 
rator curie Seu domus S. Spiritus intra muros dligen Geiste, welches innerhalb unserer Ringmauern 
nostros resignauit quondam domum, stantem in media fid) befindet, wohlbedacht das mitten in der Straße be- 
platea, que quondam suit Jacobi de Brugkhe, legene Haus, welches früher dem Jacob von Brügge 
honesto viro Andre de RoSsinuelde et Suis veris gehörte, dem Andreas von Rosenfelde und seinen 
heredibus hereditarie possidendam in perpetuum et rechten Erben zum erblichen Besitze für ewige Zeiten über- 
Suis Sumptibus et laboribus meliorandam et restau- lassen hat, sodaß der letztere dasselbe auf seine Kosten und 
randam. Kt proinde idem Andreas promisit pro ss Mühewaltung ausbessern und erneuern kann. Demgemäß 
et suis heredibus singulis anni quartalibus pagare hat derselbe Andreas für sich und seine Erben ver- 
S. Spiritu X sSolidos denariorum Brandenb. loco cen- sprochen, vierteljährlich dem h. Geist-Hospitale 10 Schil- 
SuS donec vnum talentum de iis duobus eximat et linge brandenb. Währung als Zins zahlen zu wollen, 
redimat per hune modum: In festo annuncjacionis bis er eins der beiden Pfunde der Kaufsumme ausgelöst 
Beate Marie virginis dum possit et velit X talenta und zurücfgefauft hat. Und zwar so: wenn er kann 
debebit dare pro eodem: Si ea secmel et vna vice der und will, soll er am Feste der Berfündigung der heiligen 
derit, ex tunc vnum talentum est exemptum et re<- Jungfrau Maria 10 Pfund dafür entrichten: thut er dies 
demptum, si quinque talenta dederit, tune X Solidos auf einmal, so ist damit das eine Pfund ausgelöst und 
Sunt exempti. Si duo et dimidium talentum dederit zurücfgefauft; giebt er 5 Pfund, so hat er 10 Schil- 
quinque Solidi sunt exemptiL Hoe siquidem talento linge, giebt ex aber nur 25 Pfund, so hat er 5 Schil- 
SIC exempto et Soluto per eum vel Suos heredes, vel linge ausgelöst. Wenn nun auf diese Weise von ihm 
Per SuoS SUCCCSSOres, deinde reliqyum talentum per- oder seinen Erben oder Nachfolgern das eine Pfund ge- 
petuo permanebit Super eandem domum, ita quod ex lött und los8gefauft ist, so soll das andere Pfund für 
tune Singulis quartalibus quinque Solidi census no0- immer auf demselben Hause stehen bleiben und er oder 
mine persolnendi, per eum, heredes Suos et S108 SuC- seine Erben und Nachfolger dafür vierteljährlich 5 Schil- 
cesgores. Et in Ihnius testimonium Seceretum nostrum dlinge an Zinsen entrichten. Und zum Zeugniß dessen 
Sigillum presentibus est appensum. Datum et actum haben wir an diesen Brief unser Secretsiegel angehängt. 
anno domini M* CCC* LV in crastino Margarete Geschehen und gegeben im Jahre des Herrn 1356, am 
gloriose. Tage nach dem Tage der gepriesenen Margaretha. 
Fidicin / dipl. Beitr. IV. S. 41 f. 
CXAAIV. 
Markgraf Ludwig sekt seinem Chirurgus Borchard in Berlin eine Jahresrente aus, am 15. 
Juli 1356. 
Nouerint uninersi -- Quod nos Ludouicus Zu wissen sei Allen, =- daß wir Ludwig der 
Romanus etc. =-- Pensatis et consideratis fidelibus Römer 2x. = in Erwägung und Ansehung der treuen 
Seruitiis nobis nostrisque sfrequenter per discretum Dienste, welche uns und den Unsern oftmals von dem 
virum Borchardum, in Cyrnugica (Sie) medicema ehrfamen unserm lieben Getreuen, Borchard, Bürger zu 
Satis expertum, cinem in antiqua Berlin, fidelem Alt-Berlin, der in der Wundheilkunde sehr erfahren ist, 
nostrum dilectum exhibitis et in posterum firmius erwiesen und in Zufunft noch mehr zu erweisen sind =- 
exhibendis, contulimus -- eidem suisque veris et ihm und seinen rechten und rechtmäßigen, derselben Wissen- 
legitimis heredibus in eadem Scientia expertis et schaft beflissenen und uns gleicherweise wie genannter 
Simile Seruicium nobis facientibus, quod fecit et faciet Bor<ard mit ähnlichen Diensten hilfreichen Erben 
dietus Borchardus, tria frusta cum dimidio annuo- 34 Stück jährlicher Einkünfte aus unserer Münze zu 
rum reddituum in moneta nostra Konigesberg in Königsberg in unserm Lande, jenseits dex Oder be- 
terra nostra transoderana Sita. =-- Dat. Tanger- legen, verliehen haben. Gegeben zu Tangermünde, 
munde, Anno LV, In die dinisionis Apostolorum. im Jahre 56, am Tage der Aposteltheilung. 
Riedel , Cod. dipl. Brandenb. II1., 1. S. 38. -- Berl. Chronik. S. 100. 
Berlinische Urkunden. 
13594 w
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.