Path:
3. und 4. Jahrgangsstufe

Full text: Grundwortschatz Deutsch / Stock, Lisa (Rights reserved) Issue [2] 3. und 4. Jahrgangsstufe (Rights reserved)

K M A T E E T I G R U N D W O R T S C H A T Z E O A E M G U M O R G E N E E N A M E F Ü R n b d w GRUNDWORTSCHATZ DEUTSCH 3. und 4. Jahrgangsstufe Impressum Herausgeber Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie Bernhard-Weiß-Straße 6 10178 Berlin-Mitte post@senbjf.berlin.de www.berlin.de/sen/bjf Verantwortlich Regina Ultze Redaktion Birgit Kölle Autorenteam Beatrice Höfgen, Lisa Stock, Cindy Beyer, Constantin Gläser, Sophie Hollenbach, Sabrina Möls, Jasmin Bildik, Robert Greve Zeichnungen Joachim Michael Matz Grafik Helene Durst Titelblatt SenBJF, Referat ZS I Auflage 10., unveränderte Auflage, Berlin, August 2020 Diese Broschüre einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigungen sind nur mit Zustimmung der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie des Landes Berlin zulässig. ( . . , 6 ' 1 "+ ! ', 7 ' , . ! 6 1 & , & ! . $ "8 ' . 4 4 9 1 . $ 1 & . ! . 1 ' 5 9 2 1 8 2 & . ! ! 8 ! : . ! 4 ( " ' " . 1 . ! . "( ! " 1 $!""  A ähnlich bevor anders (ändern) biegen (bog) die Angst (ängstlich) bisschen ärgern blicken (der Blick) der Arzt (die Ärztin) blind (der Blinde) aufräumen (der Raum) der Blitz (blitzen) aufwecken (der Wecker) der Block außen bloß bohren das Boot B boxen backen (der Bäcker) der Brand die Bahn brav beginnen (begann, begonnen) brennen (brannte) das Beispiel die Brille beißen (biss) die Brücke beobachten bequem bereits (bereit) C der Beruf der Clown besser das Bett A B C D E F G H I J K L M  Aufg abe 1 Ordne die Wörter aus der Wortschlange in die Liste. Schreibe nicht mehr als sechs Wörter pro Buchstabe auf und notiere die Nomen mit ihrem Begleiter (Artikel). isschenbravbeginn e sserb e b n ke ren c a b n nenb Brü lic ke nBe i spi elauße lichboxenBootbereitsb anders ckeClow t t nähn ei e e t nau h c a b fwec o kenBahnbloßBrandbe är ckb ße B nBrilleAngstBlo n ger B n A C bequem Aufg abe 2 Schreibe mindestens sechs Sätze mit den Wörtern. Lies sie einer Freundin/einem Freund vor. N O P Q R S T U V W X Y Z  D F die Decke (entdecken) der Fehler (fehlerfrei) deutlich die Ferien deutsch (Deutschland) der Fernseher (fernsehen) dick fertig die Diskette fett (das Fett) der Donner (donnern) feucht (die Feuchtigkeit) der Draht das Feuer draußen die Fichte dreckig (der Dreck) der Fleiß (fleißig) drehen fließen (floss) drücken (der Druck) das Flugzeug dumm (die Dummheit) der Fluss dünn die Flüssigkeit der Durst (durstig) frei (die Freiheit) fressen (frisst, fraß) der Frieden (friedlich) E frieren (fror) die Ecke (eckig) fröhlich (die Fröhlichkeit) ehrlich der Fuchs eigentlich fühlen (das Gefühl) empfinden (empfindlich) führen (die Führung) entfernen (die Entfernung) entgegen entwickeln (die Entwicklung) erlauben (die Erlaubnis) erleben (das Erlebnis) erwarten (die Erwartung) erzählen (die Erzählung) Europa A B C D E F G H I J K L M  Aufg abe Schreibe eine Geschichte mit den Wörtern aus dem Grundwortschatz links. Lies sie danach jemandem aus deiner Familie vor. N O P Q R S T U V W X Y Z  G H das Gebäude (bauen) das Handy die Geburt (der Geburtstag) hängen (der Hang) die Gefahr (gefährlich) hart (härter) geheim (das Geheimnis) häufig (der Haufen) die Gemeinde heizen (die Heizung) das Geschäft (schaffen) herstellen (die Herstellung) geschehen (geschieht) die Hitze das Gesetz hoffen (hoffentlich) gewinnen (gewann, gewonnen) die Höhe das Gewitter die Höhle (hohl) gießen (goss) der Hunger (hungrig) glatt das Glück (glücklich) I glühen impfen (die Impfung) der Gott informieren (die Information) grüßen A B das Interesse (interessant) C D E F G H I J K L M  Aufg abe 1 Schreibe mindestens fünf Wörter mit den Anfangsbuchstaben G, H oder I auf. Nimm nur Wörter, die nicht im Grundwortschatz stehen. G H i Aufg abe 2 Bilde aus den Wortbausteinen sinnvolle Wörter und schreibe sie auf. Ge Ge fahr schäft Ge Her ung setz Ge stell witt er Ge N O P burt Q R S T U V W X Y Z  J L jemand (jemanden) das Land die Jugend (jugendlich) lang (länger) jung der Lärm lassen (lässt) das Laub K der Lehrer (die Lehrerin) der Käfig letzte (letzter) der Kamm (kämmen) leuchten kennen (kannte) das Lied der Kiefer links klar (erklären) der Löffel klettern der Lohn (belohnen) der Kompass kräftig (die Kraft) kratzen die Kreuzung kriechen (kroch) der Krieg kühl (kühlen) der Kuss A B C D E F G H I J K L M  Aufg abe Verbinde die Wörter, die zusammenpassen. Achtung, manchmal passen auch drei Wörter zusammen. Schreibe die Gruppen in dein Heft. jemand • • kriegerisch • • jung Jugend • • kühl • • kühlen Krieg • • Leuchte • • kratzen lang • • Lehrer • • leuchten kalt • • jugendlich • • ländlich kriechen • • belohnen • • lässt Lärm • • kroch • • Lehrerin lehren • • lassen • • letzte • letzter • • Lohn • jemanden • • laut • • Kratzer • • Land • • länger • N O P Q R S T U V W X Y Z  M N der Magnet nah (die Nähe) die Maschine nähen (die Naht) das Maß die Nahrung (ernähren) die Medien nass (die Nässe) das Meer die Natur (natürlich) mehr niemals messen (misst, maß) niemand (niemanden) das Messer die Nummer (nummerieren) die Miete die Nuss der Mittag (die Mitte) nützen (nützlich) mixen das Moos O der Müll offen ohne A B C D E F G H I J K L M  Aufg abe 1 Vollende die Sätze. Nutze dazu Wörter aus der Liste, die mit M, N und O beginnen. 1. Die Meere verschmutzen, weil viel _ _ _ _ in sie gelangt. 2. Eine Nähmaschine ist eine Maschine, mit der man _ _ _ _ _ kann. 3. Wenn ich mir ein Kleid nähen lasse, muss der Schneider bei mir _ _ _ nehmen. 4. Fernseher, Bücher und Computer sind _ _ _ _ _ _ . 5. Moos wächst in der _ _ _ _ _ . 6. Wenn man in einer Wohnung lebt, zahlt man _ _ _ _ _ . 7. Besteck braucht man zum Essen, es gibt Löffel, Gabeln und _ _ _ _ _ _ . Aufg abe 2 Bilde nun Sätze aus den Wörtern mit M, N und O, die noch übrig sind. N O P Q R S T U V W X Y Z  P R packen (das Päckchen) das Radio das Paket raten (das Rätsel) der Pass (die Pässe) rechts passen das Reh (die Rehe) der Pilz reißen (riss) plötzlich rennen (rannte) das Programm richtig riechen (der Geruch) die Ruhe (ruhig) Q rühren das Quadrat quälen (die Qual) die Quelle A B C D E F G H I J K L M  Aufg abe Beuge die Tuwörter (Verben). Ergänze die Begleiter (Artikel) vor dem Nomen. Paul p a c k t (packen) e i n Paket, in dem _ _ _ Radio für seine Tante Renate drin _ _ _ (sein). Als seine Tante von _ _ _ Paket _ _ _ _ (hören), _ _ _ _ _ (rennen) sie schnell zur Post. Renate _ _ _ _ (müssen) ihren Ausweis vorlegen, damit sie _ _ _ Paket _ _ _ _ _ _ _ (bekommen). Sie _ _ _ _ _ (nehmen) deshalb ihren Pass mit. Sie _ _ _ _ _ _ _ (rätseln), was sich in _ _ _ Paket _ _ _ _ _ _ _ _ (befinden). Sie _ _ _ _ _ _ (riechen) sogar am Paket. _ _ _ Ungewissheit _ _ _ _ _ (quälen) Renate. Renate _ _ _ _ _ (reißen) _ _ _ Paket am rechten Rand auf. Plötzlich _ _ _ _ (werden) _ _ _ Ruhe von _ _ _ Musik _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ (unterbrechen). _ _ _ Radio _ _ _ _ _ _ _ _ (schalten) sich automatisch an und _ _ _ _ _ _ (spielen) Renates Lieblingsprogramm. Paul _ _ _ (haben) _ _ _ richtige Geschenk _ _ _ _ _ _ _ _ (finden). N O P Q R S T U V W X Y Z  S sammeln (die Sammlung) spät (verspäten) die Temperatur der Schall der Spiegel (spiegeln) der Text schalten (der Schalter) die Spitze (spitz) das Theater scharf (die Schärfe) die Stadt das Thermometer der Schatten der Stamm tief (die Tiefe) schieben (schob) stark (stärken) die Träne schief das Steuer (steuern) der Traum (träumen) schimpfen der Stiel treffen (trifft, traf, getroffen) schließen (schloss) stimmen (bestimmt) treu schließlich der Stoff trocken der Schlüssel der Strand schmecken die Straße der Schmutz (schmutzig) der Strauß der Schreck (schrecklich, streiten (der Streit) erschrecken) strömen (der Strom) schütteln das Stück schützen (der Schutz) der Stuhl schweigen (schwieg) der Sturm (stürmisch) schwierig (die Schwierigkeit) süß (die Süßigkeit) U überqueren umkehren ungefähr der Unterricht der Urlaub schwimmen (schwamm, geschwommen) T schwitzen die Tanne der See die Tasse setzen (besetzt) tausend (tausende) die Skizze (skizzieren) das Taxi der Spaß die Technik der Spaziergang A B C der Teller D E F G H I J K L M  Aufg abe Trage die Lösungen der Wörterrätsel in die jeweiligen Felder ein. Beachte, dass ä zu ae, ö zu oe, ü zu ue und ß zu ss wird. Schreibe alle Buchstaben groß. Tipp: Die Wörter beginnen alle mit S, T oder U! 6 10 14 4 12 1 5 3 T R 9 11 16 15. 13 7 2 8 A U M 1. Im Schlaf habe ich einen ... . 2. Eine ... ist ein Baum mit Nadeln. 3. Sehr starker Wind heißt ... . 4. Beim Saubermachen entfernt man den … . 5. An meinem Tisch steht ein ..., damit ich mich hinsetzen kann. 6. Morgens trinke ich eine ... Kakao. 7. Meine Kleidung ist aus ... genäht. 8. Wenn ich zu ... losgehe, verpasse ich den Bus. 9. Wenn ich weine, läuft eine ... mein Gesicht herunter. N O P Q R S T 10. Ohne ... kann ich die Haustür nicht aufschließen. 11. Das Gegenteil von nass ist ... . 12. In den Sommerferien fahre ich in den ... . 13. Im ... zu baden, macht mir Spaß. 14. Zurückgehen nennt man auch ... . 15. Ein Baum hat Wurzeln, eine Krone und einen ... . 16. Wenn wir nicht reden, dann ... wir. U V W X Y Z  V W die Vase wachsen (wuchs, das Gewächs) verbieten (verbot) wählen (die Wahl) verbrauchen während verbrennen (verbrannte, die Verbrennung) der Wald der Verein (vereinen) wechseln vergessen (vergisst, vergaß) Weihnachten verletzen (die Verletzung) wichtig verlieren (verlor) wiegen (wog) verpacken (die Verpackung) wild (wilde) verschmutzen (die Verschmutzung) wissen (weiß, wusste) vielleicht voll (vollständig) Z die Vorfahrt zeichnen vorsichtig (die Vorsicht) die Zeitung das Zeugnis ziehen (zog) das Ziel (zielen) die Zukunft (zukünftig) zuletzt zurück A B C D E F G H I J K L M  Aufg abe 1 Die Buchstaben sind durcheinander. Schreibe das richtige Wort auf. seVa û Vase vlol û Wlad û selnwehc û vessrgeen û zücruk û veruchenbra û vernenbren û Vneier û tzleungVer û vrepckaen û elleviicht û Vschermuztung û vsiortichg û Wacheihnten û zchneien û uüizknftg û liezen û wgenie û vstänolldig û Aufg abe 2 Bilde aus diesen Wörtern Sätze. Du kannst zusätzlich auch andere Wörter verwenden. N O P Q R S T U V W X Y Z  Dei ne Wö r ter : A B C D E F G Hier hast du Platz, um eigene Wörter aufzuschreiben. Finde Wörter, die du häufig brauchst und die du nicht in diesem Heft findest. A B C D E F G Aufg abe Erkläre deinen Eltern, warum die Wörter, die du oben in die Liste aufgeschrieben hast, besonders wichtig sind. A B C D E F G H I J K L M  Dei ne Wö r ter : H I J K L M N O Hier hast du Platz, um eigene Wörter aufzuschreiben. Finde Wörter, die du häufig brauchst und die du nicht in diesem Heft findest. H I J K L M N O Aufg abe Denke dir eine Geschichte mit fünfzehn Wörtern aus, die du hier aufgeschrieben hast. Diktiere sie deinen Eltern oder Geschwistern. N O P Q R S T U V W X Y Z  Dei ne Wö r ter : P Q R S T U V W X Y Z Hier hast du Platz, um eigene Wörter aufzuschreiben. Finde Wörter, die du häufig brauchst und die du nicht in diesem Heft findest. P Q R S T U V W X Y Z Aufg abe Vergleiche alle deine Zusatzwörter mit einer Mitschülerin/ einem Mitschüler. Ergänze Wörter, die du auch wichtig findest. A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z die der und in zu den das nicht von sie ist des sich mit dem dass er es ein ich auf so eine auch als an nach wie im für man aber aus durch wenn nur war noch werden bei hat wir was wird sein einen welche sind oder um haben einer mir über ihm diese einem ihr uns da zum zur kann doch vor dieser mich ihn du hatte seine mehr am denn nun unter sehr selbst schon hier bis habe ihre dann ihnen seiner alle wieder meine Zeit gegen vom ganz einzelnen wo muss ohne eines können sein Häufi g ge br auc hte Wö r te r Bernhard-Weiß-Straße 6 10178 Berlin Telefon (030) 90227-5050 www.berlin.de/sen/bjf post@senbjf.berlin.de
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.