Path:
Die Feier des 200-jährigen Jubiläums

Full text: Späth-Buch 1720-1920 / Späth, Hellmut L. (Public Domain)

Der Chor der Berliner Staatsoper, unter Leitung des Herrn Professor 
Hugo Rüdel, eröffnete die Feier ‚mit Beethovens „Die Himmel rühmen des 
Ewigen Ehre“, worauf der langjährige Hausgeistliche der Familie Späth, 
Herr Geheimer Konsistorialrat Professor D. Scholz, in eindrucksvollen 
Worten der Bedeutung des Tages gedachte und der Hoffnung Ausdruck gab, 
dass Gottes Segen, der so sichtbar während der verflossenen zwei Jahr- 
hunderte über dem Unternehmen gewaltet habe, es auch auf seinen ferneren 
Wegen begleiten möge. Nachdem Dr. Hellmut Späth die Gäste, insbesondere 
die‘ Vertreter der Staats- und Kommunalbehörden, der Hochschulen und der 
Vereine, begrüsst hatte, erteilte er dem Präsidenten der Deutschen Gartenbau- 
Gesellschaft, Herrn Oekonomierat Siegfried Braun, das Wort zur Festrede, 
die einem liebevollen Gedenken an die fünf Späths gewidmet war, die das 
Unternehmen zu dem gemacht hätten, was es heute ist (s. Abb. unten). Der 
Redner verstand es, in überaus fesselnder Weise ein anschauliches Bild der 
einzelnen Epochen in der Entwicklungsgeschichte des Unternehmens und 
eine vorzügliche Charakteristik der früheren Geschäftsinhaber zu geben. 
Reicher Beifall der Festversammlung belohnte seine trefflichen Aus- 
führungen. Nach dem Vortrag des Chores „Wach auf“ aus Richard Wagners 
„Die Meistersinger von Nürnberg“ kamen die Vertreter der Behörden und 
Vereine zum Wort. Als.-erster sprach der Vertreter *des preussischen 
Ministers für Landwirtschaft, Domänen und Forsten, Herr Staatssekretär 
Dr; Ramm, seine Glückwünsche aus, wobei er der Verdienste der Firma 
Späth um den Obstbau in Nord- und. Ostdeutschland gedachte und auf. die 
grossen Aufgaben hinwies, die ihr in Zukunft bei der Durchführung des 
Siedlungsgedankens bevorstünden. Herr Ministerialdirektor . Dr. . Heukamp 
würdigte als Vertreter des Herrn Reichsministers für Ernährung und Land- 
wirtschaft‘ die Bedeutung des Unternehmens für die “deutsche Volks- 
Vom 200jährigen Jubiläum der Baumschule L. Späth: Die Teilnehmer in‘ der Festhalle während 
der Gedenkrede des Herrn Oekonomierat Braun, Präsident der Deutschen Gartenbau- Gesellschaft. 
KAICNKEN
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.