Path:
Verschiedene Stauden

Full text: Späth-Buch 1720-1920 / Späth, Hellmut L. (Public Domain)

Eryngium alpinum. 
7. grandiflorus elatior. 7. Juwel. 
Auf 40 cm hohem, straff aufrechtem Schaft ent- Dunkelblau blühend und +sich bedeutend früher 
wickeln sich im Mai—Juni grosse, gegen 7 cm färbend als andere Sorten. 
breite, hellilafarbene Blüten, 8. Violetta. 
J), intermedius. Frühblühend und rötlichviolett gefärbt. 
Grosse, bis 5 cm breite, hellila Blüten im Juli 6, Oliverianum, 
bis August. Höhe 60 cm. Die im Juli ‘erscheinenden ‘Blütenköpfe‘ nebst 
8. macranthus. deren Stielen sind prächtig amethystblau. Höhe 
Grosse, 4% cm breite, hellavendelblaue Blüten 60—80 cm. Aus dem Orient, 
im Juni Jul; LPT On. Stengel und die? distel 
= m hoch; der. Stengel un ie distelartigen 
10, mesagrandensis SpeCI0SUS. vn Blätter sind graugrün, Blütenköpfe mattblau, im 
Blüten gegen 5 cm breit, schön dunkel-lilablau. Juli— August. 
Pflanze straff aufrecht, 60—70 cm hoch, 3. Zabelii 
5. speciosus grandiflorus. "Schöner Bastard von 1 m Höhe mit tiefblauen, 
Bis 6 cm breite, lilafarbene Blüten von Ende straff aufrechten Stengeln und Blütenköpfen. 
Juni -bis September. Höhe 60 cm. Juli— August. 
+Eryngium. Edeldistel, Mannestreu. Eulalia. 
Eigenartig gestaltete Zierstauden, die auch ein Beliebte, kräftig wachsende, bis 3 m hohe Zier- 
gesuchtes, dauerhaftes. Schnittmaterial liefern. Sie gräser aus dem östlichen Asien. Warmen, durch- 
lieben sonnige Lage und leichten, durchlässigen lässigen Boden und sonnigen Standort -liebend, 
Boden. gedeihen sie am besten da, wo oft und reichlich 
5. alpi gewässert werden kann. Im stagnierenden 
„a Pınum, nr n Wasser gehen die. Pflanzen ‘im Winter zu- 
Der silbergraue, lilablau überlaufene Hüllkelch grunde, auch ist leichter Winterschutz erforder- 
der gleichfarbigen Blütenköpfe ist bis 9 cm breit lich. In rauhen Gegenden: nimmt man vor Ein- 
und sehr zierlich zerschlitzt. Höhe 50 cm. Blüte- tritt strenger Fröste die Wurzelklumpen heraus 
zeit Juni—September. Aus den Alpen stammend. und überwintert sie frostfrei. 
Bir Schnittzwecke ‚und Anpflanzung in alpinen 3 japonica gracillima. 
esteinspartien ‚geeignet, Niedliches, gegen 1 m hohes Ziergras mit ganz 
& Bourgatii. schmalen, bogig überhängenden Blättern. 
Grosse violettblaue Blütenköpfe im. Juni—Juli. 4; zebrina striata. 
Schön gezackte Blätter. Höhe 40—60 cm. In Straff aufrecht, gegen 1% m hoch; ‚Blätter mit 
Spanien heimisch. gelben Querstreifen, 
2, Spätb, Baumfhule, gegründet 1720 2 
Ar 
‚x
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.