Path:
Allee- und Straßenbäume. Zier- und Parkbäume

Full text: Späth-Buch 1720-1920 / Späth, Hellmut L. (Public Domain)

Allee=z und Straßenbäume 
( ’ .. 
Zier=- und Narkbäume 
Pflanz’ einen Baum und kannst du auch nicht ahnen, 
Wer ‚einst in ‘seinem Schatten tanzt, 
Bedenke, Mensch, es haben deine Ahnen, 
Eh’ sie dich kannten, auch für dich gepflanzt. 
Max Bewer, 
Das Bedürfnis nach Schatten und reinerer, besserer Luft wird immer mehr gefühlt und anerkannt, 
Durch Bepflanzung der Strassen, Chausseen und öffentlichen Plätze sucht man dieses Bedürfnis immer 
mehr und mehr zu befriedigen, und in vielen: Gegenden unseres Vaterlandes ist es seit Jahren mit der 
Bepflanzung der öffentlichen Strassen und Wege ohne Zweifel besser geworden; man ist auch fortgesetzt 
bemüht, weitere Kreise hierfür zu wecken und zu beleben. 
Dort, wo man den Obstbaum für Alleepflanzungen: mit Erfolg nicht mehr verwenden kann, tritt an 
seine ‚Stelle der Laubbaum. Dieser. ist unbestritten von weit grösserer malerischer Wirkung als der 
Obstbaum, weshalb seine immer grössere Anwendung nicht genug empfohlen. werden kann, denn ein 
herrlicher Baumbestand gereicht jedem Ort zur Zierde. 
Unsere Alleebäume finden nicht nur zur Bepflanzung an Strassen in Stadt und Land ihre Verwendung; 
sondern auch als Gruppen- und Zierbäume in Parken und Gärten. In dın meisten Gegenden unseres 
deutschen Vaterlandes ist es auch allgemein Sitte, die ländlichen Gehöfte mit Baumpflanzungen zu 
verschönern. Zu kKraftstrotzenden Bäumen herangewachsen, geben sie der Landschaft ein besonderes 
Gepräge und beleben waldarme, eintönige Landschaften. 
Jeder Grundbesitzer auf dem Lande pflanze Bäume, welche ihm und anderen zugute kommen und 
wofür ihm, die Mit- und Nachwelt Dank schuldet. 
Das nachstehende Verzeichnis enthält das wichtigste Material von Bäumen, welche sich zur Bepflanzung 
von Chausseen, Promenaden und Parken eignen. 
Acer nekendO argenteivariegatum, Weiss- 
bunter Eschenahorn. 
Dies ist wohl die bekannteste und beliebteste 
aller‘: bunten Ahornsorten. Das lebhafte Grün 
sticht von dem Silberweiss des Blattes ausge- 
zeichnet ab. Ein grosser Vorzug dieses. hell- 
bunten Ahorns ist die Unempfindlichkeit des 
Blattwerkes gegen die heissesten Sonnenstrahlen, 
Als Zier- und Parkbaum ganz besonders zu 
empfehlen. 
Acer negundo odessanum. KGelbblättriger 
Eschenahorn. 
Der leuchtende, goldgelbe Farbenton der hübsch 
bronzefarben austreibenden Belaubung macht 
diesen starkwüchsigen Ahorn als. Zier- und 
Parkbaum ganz besonders wertvoll. 
Acer negundo pruinosum. Starkwüchsiger 
Eschenahorn. 
Selbst auf schlechtestem, trockenem Boden ist 
dieser raschwüchsigste Ahorn ein sehr 
empfehlenswerter Alleebaum. 
Acer platanoides globosum. Acer platanoides. Spitzahorn. 
Als vorzüglich bekannter. Alleebaum, wertvoll 
durch das ‚schöne Grün seiner ebenmässig ge- 
Ahorn, rundeten Krone und den Kräftigen Wuchs des 
Acer dasycarpum. Silberahorn. Tagen Daum? An Boden und Standort nicht 
Schöne, unterseits silberweisse Belaubung und . 
starker Wuchs zeichnen diesen sich zu mäch- Acer‘ platanoides globosum. Kugelspitz- 
tigen Bäumen entwickelnden Ahorn aus. Er ge- ahorn. 
deiht auf, geringem Sandboden sowie.in nassen, Bildet “ohne Schnitt: eine geschlossene, runde 
tiefen, Lagen sehr gut. ‚Ein zur Anpflanzung an Krone wie die Kugelakazie und ist durch sein 
Strassen und Chausseen sehr empfehlenswerter glänzendes, dichtes Laubwerk ein Allee- und 
Ahorn. Zierbaum bester Art. Für enge Strassen: ganz 
Acer dasycarpum pyramidale. Pyramiden: besonders geeignet. (Siehe Abbildung.) 
silberahorn. Acer platanoides Reitenbachii. Reitenbachs 
Eignet sich, wie der vorige, für alle-Lagen; er rotblättriger Ahorn. - 
verbindet‘ mit den‘ Vorzügen jenes pyramidalen Bräunlichrot im jungen Triebe, später glänzend 
Wuchs und geschlossene‘ Kronen, eine bei braunrot. Ein vorzüglicher Allee- und Park- 
Strassenbäumen sehr geschätzte Eigenschaft. baum. 
4 
ai 
250 Als Baumfcdhule bepflanzt über 1000 preuß. Morgen‘ = 9250 Hektar
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.