Path:
Nadelhölzer und Buchsbaum

Full text: Späth-Buch 1720-1920 / Späth, Hellmut L. (Public Domain)

5. sabina L. (Sabina offic. Garcke.) Echter 10. sabina variegata hort. 
Sadebaum. Wuchs schwächer als bei der Art, der hübschen, 
Schöne einheimische Art, kriechend, dunkelgrün weissbunten Färbung wegen aber sehr emp- 
bezweigt, besonders an Abhängen oder bei Fels- fehlenswert. 
partien zur Bepflanzung unentbehrlich, da. die . . 
Pflanzen niedrig bleiben, aber sehr in die Breite 36. sphaerica Lindl. 
wachsen. Aehnelt‘ dem J. chinensis. Bildet schmale 
n Pyramiden mit teils‘ nadel-, teils schuppen- 
32, sabina erecta hort. jecht, h > F förmiger, graugrüner Bezweigung. Ist in. Nord- 
Während die Stammart kriecht, haf diese Form china heimisch und erreicht bis 12 m Höhe. Der 
einen. aufstrebenden Wuchs und bildet schmale Baum ist sehr. winterhart. 
Pyramiden und hat eine lebhaft grüne Benade- ) ” 
lung. 6. virginiana L. (J. caroliniana Dur.) Vir- 
107. sabina- fastigiata hort. ginischer Sadebaum (rote Zeder). 
Bildet hübsche, schlanke Säulenpyramiden mit Vorwiegend im östlichen Nordamerika weit ver- 
zierlicher, feiner, etwas graugrüner Bezweigung. breiteter Baum, der bis über 25 m Höhe erreicht, 
Aehnelt täuschend der ‚südlichen Säulenzypresse Bildet in der Jugend schöne, dicht geschlossene, 
und ist sehr. hart, graugrün bezweigte Pyramiden. Der hohe Holz- 
. . wert für Bleistiftherstellung drängt zum. Anbau 
10. sabina humilis Endl. in forstmässiger Weise, auch zu Schutz- 
Gedrungen wachsende, niederliegende Form mit pflanzungen gegen‘ Wind eignet sich diese harte 
dunkel- bis bläulichgrüner Bezweigung. Für Art ganz besonders. Ein feuchter Boden wird 
Felsanlagen- sehr geeignet. bevorzugt. 
*. sabina tamariscifolia Ait. | 21. virginiana albivariegata hort. 
Bezweigung vorwiegend nadelförmig und bläu- Weissbunte Spielart von schöner, beständiger 
lichgrün . gefärbt; Wuchs. ziemlich niedrig Färbung. 
bleibend, aber sehr breit gehend, mit etwas 
etagenförmigem Aufbau. ‚der meist wagerecht 18. virginiana Cannartii hort. 
abstehenden. Aeste... In Südeuropa heimisch und Eine weibliche Form, von deren dichter, dunkel- 
sehr. hart. grüner Bezweigung die bläulichgrauen Beeren- 
zapfen hübsch abstechen. Bildet 
eine aufrechte, dichtwachsende 
Krone von breit-eirunder Form. 
19. virginiana Chamberlaynii 
Carr. 
Ein Wacholder von grossem 
Zierwert. Die feine graugrüne 
Bezweigung hängt nieder wie 
bei einem Trauerbaum. Der 
Wuchs ist ziemlich üppig, und 
wirkt der Baum besonders in 
freier Stellung hervorragend 
zierend. 
73, virginiana cinerascens 
Carr. 
Silberig - aschgrau, weibliche 
Form, von Kkräftigem Wuchs mit 
lang ausgebreiteten Aesten. 
20. virginiana elegantissima 
hort, 
Im Schmuck ihres goldgelben 
Austriebes eine Form von 
grosser Zierwirkung. Bildet 
kräftige, schlanke und leicht be- 
zweigte Formen, bei denen die 
jungen gelben Triebspitzen leicht 
überhängen. 
9. virginiana glauca Carr. 
Eines der schönsten und härte- 
sten Nadelgehölze; die ausge- 
prägt stahlblaue Belaubung bildet 
einen prächtigen Gegensatz zu 
dunkler gefärbten Formen. Die 
Pflanze wächst kräftig und baut 
sich schön schmal pvramidal. 
62. Ein glauca pendula 
Sim.-Louis. 
Wuchs kKräftig,* zierlich über- 
hängend, Bezweigung aschgrau. 
Besonders hübsch im Frühjahr, 
wenn mit zahlreichen männ- 
Juniperus chinensis Pfiizerana. lichen Blüten besetzt. 
R 
a Als Baumfchule bepflanzt über 1000 preuß.. Morgen = 9250 Hektar
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.