Path:
Laubhölzer

Full text: Späth-Buch 1720-1920 / Späth, Hellmut L. (Public Domain)

{5. orientale Desf. Orientalische Johannis- 4 urceolatum Tausch. (multiflor.Xpetraeum 
beere. ancz. 
Männlich. Die rundlichen, hellgrünen, duften- Lockere, bräunlich überlaufene Blütentrauben, 
den Blätter entwickeln sich bereits sehr zeitig Frucht dunkelrot. 
im. Frühjahr. Blütentrauben grünlichgelb. 98. villosum Nutt. 
410. oxyacanthoides L. Wuchs überhängend; Schosse borstig; Blüten 
Bildet ganz dichtzweigige Büsche von über- bräunlich. Frucht schwarz. 
ängendem Wuchs. Die klei . Stachel- 
A A Ad Saga a dies I yulgare Lam 
M ET Die echte, westeuropäische Art und Haupt 
ENEC-AN: stammmutter der Kultursorten. Blüte blassgelb- 
32. petraeum Wulfen. lich, Beere rot. 
Blüte braunrot; Beere blutrot, sehr sauer. 112. Warszewiczii Jancz 
179. petraeum caucasicum Jancz. Belaubung ahornähnlich. Blüten - fMeischfarben; 
Ei P dicht d hö dunkelgrün belaubt in hängenden Trauben. Beeren dunkelrot, stark 
in ‘ dic und schön dunkelgrün belaubter . , 
Strauch. . Blüten dunkelbraunrut. Beeren glän- sauer. Neuere Einführung. 
zend schwarz mit rötlichem Schein, säuerlich. 
104. pinetorum Greene. Robinia L. Akazie (Robinie). (Legu- 
Blüten mennigfarben; Frucht eine Stachelbeere, minosae.) . 
bis vogelkirschengross, schwarzrot, lang be- Auf sandigem, weniger gutem Boden kann man 
stachelt. die Akazien. noch mit bestem Erfolg anpflanzen, 
Ye Die grossen, prächtigen, weissen und rosafarbe- 
72. prostratum L’Her. nen Blütentrauben und die zierliche Belaubung 
Wuchs niederliegend. Blüte weisslich, in auf- wirken ungemein reizvoll. Der hohe Nutzwert 
rechter Traube; Beere scharlachrot. des Akazienholzes ist bekannt, auch ihr Wert 
97. Purpusii Koehne. L. Späth 1899 EM 
Blüten klein, grünlich.‘ Frucht eine kleine, rund- 5. hispida L. Borstige, rotblühende Akazie. 
liche, ;schwarzrote, süsssäuerliche Stachelbeere: Wächst mehr strauchartig und blüht, wie auch 
n X . ihre folgende Abart,: schon ganz jung im Juni 
Se robustum . (niveum oxyacanthoides) und im August-September (s. auch Alleebäume). 
anCcZ,.:,* vn 
Kräftig aufrecht wachsender Bastard mit hübsch 9. Eiepıdn macrophylla (Schrad)): - 
rosaweissen Blüten gegen Ende April. Frucht lätter und Blüten dieser Form sind etwas 
eine grosse, ‚runde, schwarze Stachelbeere. rl als die der Stammart, ä 
AR . . ii bri i Xi eud- 
1G:"rotuhäifolium  Michx: 75. Holdtii britzensis ns icana X ps 
Echt, noch wenig verbreitet, Blätter rundlich, ES  ENHENEAUCE Mieten Dastera sind lockere? 
gelappt; Blüten blassgrünlichgelb; Frucht eine 5 ; S ; i 
Yundliche äne -Stachelb und länger als die der R. neomexicana, die 
iche, grü elbeere, EEEHERT U NN heller: Schiffchen und Fiügd) 
j ast weiss, Fahne hellpurpurn, weiss überlaufen; 
168 zubrum glabelfumTräüty, et Mey. im‘ Jun” und im, August -Sepiember, _ Ve 
rische.. Form, die noch wenig bekannt sein einigt den starken Wuchs der R. pseudacacia m 
dürfte. der Winterhärte der R. neomexicana., 
. ‚ 64. neomexicana A. Gr. 
125, rubrum scandicum (Hedl.) (holoseri- Leidet selbst in den strengsten Wintern nicht 
ceum' hort. non Otto et Dietr.).. Von Mitte. Juni an erscheinen die rosafarbenen, 
Blüte bräunlichgrün, Beere ziemlich dunkelrot, in aufrechten, gedrungenen Trauben stehenden 
süsssäuerlich. CHEN Sn E NUN AN Unterbrechung Di 
18, sanguineum Pürsh.. Blutjohannisbeere,  DAGIMCLIE SS AS 
Blütentrauben blutrot. ; - s 
x . 10. pseudacacia L. Gemeine Akazie. 
29, sanguıneum | plenum Poit. Der fein. duftende, weisse _Blütenflor im 
Schön gefüllt blühende Form. Juni ist als ausgezeichnete Bienenweide be- 
. 5 kannt. Ihres vorzüglichen MNutzholzes wegen 
ES AD De A GEN Tate MS Par On sollte die an den Boden so anspruchslose 
licher, rosafarbener, in‘ kleinen Doldentrauben Akazie in viel grösserem Massstabe ‘als dies 
stehender Blüten bisher geschieht, zur Bebauung minderwertiger 
; OO SEHATCHEN verwendet werden, welche A Een 
75. stenocarpum Maxim, eise noch ansehnliche Erträge abwerfen kön- 
Blüten  veissrötlich, Frucht langwalzig, gelb- nen (s. auch Alleebäume), 
rötlich  (Stachelbeere). Wenig verbreitet. 12. pseudacacia angustifolia elegans hort; 
133. succirubrum (divaricatum X niveum) Zierliche, feinblättrige Belaubung, 
Zabel. 14. pseudacacia Bessoniana hort. 
Hübscher, rosafarbener Blütenflor im April- DE ohne Schnitt SHE Ch runde Krone 
ai. Reicher Ansatz von _schwarzroten und ist ein ausgezeichneter ee- und Park- 
na (Siehe auch unter „Färbestachelbeere“, baum (s. auch‘ Alleebäume). 
eite 67.) 18 : : 
. pseudacacia Decaisneana Carr. 
21. tenuiflorum MLdl. Engröhrige Gold- Blüte hellrosa. 
traube. 50. pseudacacia formosissima hort. 
Blüte gelb, Frucht schwarz. ”R. aureum nahe Grosse, fleischfarbene Blumen in dichten, hän- 
verwandt, genden Trauben, 
A als Baumfchule bepflanzt über 1000 preuß. Morgen = 250 Hektar 
"ME
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.