Path:
Birnen

Full text: Späth-Buch 1720-1920 / Späth, Hellmut L. (Public Domain)

4, Colomas Herbstbutterbirne. (Urbaniste.) 1262. Doyenne Georges Boucher. (Georg 
Oktober — Anfang November. Ziemlich gross, Bouchers Dechantsbirne.) 
gelblichgrün, sehr saftreich, schmelzend, süss- Februar—März. Ein Sämling der Vereins- 
weinig, angenehm gewürzt; feine Tafel- und dechantsbirne. Die grosse, gelbe, rotsprenk- 
Marktfrucht. Baum ‘sehr‘” reich tragend, an- lige Frucht hat von der Mutter die Form und den 
EU l0 af aa un Lage. Strassenbaum feinen Geschmack geerbt, reift aber später. 
SC BES: um _Massenanbaue Baum starkwüchsig, aufrecht, reich tragend. 
1255. Comte Lelieur. 
Bringt ausser schmackhaften, ansehnlich grossen 1228, Doyenne Madame Cornuau. (Frau 
Erüchten. im har hübsch halbgefüllte Cornuaus Dechantsbirne.) 
üten, die zieren MI en u . November—Februar. Gross, grünlichgelb, fein 
(226. Comtesse de Paris. (Gräfin von Paris.) punktiert und etwas berostet; Fleisch schmel- 
Ziemlich gross, grünlichgelb, mit braunem Rost zend, saftreich, süss, fein gewürzt. Baum 
kräftig punktiert, schmelzend, sehr Ssaftreich, fruchtbar und Kräftig. 
süss, von erfrischendem Wohlgeschmack. Baum 
bald und sehr reich tragend. 
1219. Conference, (Konferenzbirne.) 
Ende Oktober—November, Gross, gelb, mit 
zimtfarbenem Rost besprenkelt und punktiert, 
süss, saftig, schmelzend, mit feiner würziger 
Säure. Baum sehr fruchtbar. Hat sich im nord- 
deutschen Klima bewährt. 
Conseiller de la cour siehe Hofratsbirne. 
Cuisse-madame siehe Sparbirne. 
Cure siehe Pastorenbirne. 
1213. De la. Forestrie, 
November—Dezember. Gross, breit-birnförmig, 
gelb, zimtbraun punktiert, schmelzend,  Ssaft- 
reich, weinig, leicht gewürzt. Baum Stark- 
wüchsig früh und reich tragend. 
91. De Mortillets Butterbirne. 
Ende August—September. Gross bis sehr gross, 
hellgrün, mit rot verwaschener Sonnenseite und 
fein punktiert, butterhaft, sehr saftreich, würzig- 
weinig; feine Tafelfrucht. Baum sehr reich 
tragend. 
25. Diels Butterbirne, 
November — Anfang Januar. Gross bis sehr 
gross, gelb, rostfarben punktiert und besprenkelt, 
saftig, in guter Lage schmelzend, süss, mit 
feinem, muskatellerartigem Gewürz; in ‘guten 
Lagen vorzügliche Tafelfrucht. Baum sehr früh 
und sehr reich tragend. Zum. Massenanbatu. 
1215. Direktor Hardy. | 
Ende -September— Oktober. Mittelgross bis 
gross, gelb, mit lebhaft roter Backe, schmelzend, 
sehr saftig, süssweinig, fein gewürzt. Baum Diels Butterbirne (?/; natürl, Grösse). 
sehr fruchtbar und starkwüchsig. Wird als eine 
der besten Oktoberbirnen gerühmt. 1205. Doyenne Madame Th. Levavasseur. 
1236. Doctor Joubert. (Frau Th. Levavasseurs Dechantsbirne.) 
November—Dezember. Ziemlich. gross, gelb, Februar—Mai. Gross, kreiselförmig, grünlich- 
sonnenwärts rot verwaschen, mit braunem Rost gelb, netzig berostet. Fleisch saftig, süss und 
besprenkelt und punktiert, saftreich, zart, Süss, gewürzt. Verlangt wie. alle späten Birnen, um 
zimtartig gewürzt. Baum sehr fruchtbar. ganz schmelzende Früchte zu bringen, eine gute, 
(014. Doktor Julius Guyot. N warme Lage. Baum sehr fruchtbar. 
September. Gross bis sehr gross, gelb, rostig A a nr 
punktiert und marmoriert, Sitia. schmelzend,. 1229. Doyenne Martin Clavier. (Martin 
angenehm würzig, süssäuerlich; vortreffliche Claviers Dechantsbirne:) 
Tafel- und Marktfrucht. Baum bald und sehr November — Februar. Eine grosse, rundliche, edle 
reich tragend, nicht empfindlich. Tafel rucht geld; mit braunem Rost gefleckt‘ und 
8 . punktiert; Fleisch schmelzend, saftreich, süss- 
te Philippsbirne. (Beurre de weinig, gewürzt. Baum fruchtbar und kräftig. 
Ende September—Oktober. Gross bis sehr 
gross, heilgelb, sonnenwärts oft leicht gerötet, fein 1075. Eelcrasanne, (Passe Crasanne.) 
braun punktiert, schmelzend, saftig, angenehm inde Dezember—März. Ziemlich gross, grün- 
und erfrischend weinig; gute Tafel- und Markt- lichgelb, reichlich mit braunem Rost punktiert 
Frucht. Baum sehr fruchtbar. auf die Lage nicht und gescheckt, schmelzend, saftig, sehr edel 
eigen. würzigweinig; sehr edie Tafelfrucht, Baum 
Doyenne d’hiver siehe Winterdechantsbirne, sehr fruchtbar, verlangt warme Lage. 
Doyenne du Comice siehe Vereinsdechantsbirne, Epargne siehe Sparbirne. 
2. Spätb, Baumfhule, gegründet 1720
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.