Path:
Fünftes Kapitel

Full text: Pienchens Brautfahrt / Stinde, Julius (Public Domain)

Fünftes Kapitel. ' 
Wenn Sie solche Unsprüche machen, bleiben Sie ewig ledig. 
Da können Sie sich auf verlassen.“ 
„Die ars amandi des Publius Ovidius Naso gilt als 
das Beste, was im Alterthum über Welterfahrenheit in der 
Liebe geschrieben wurde,“ entgegnete Herr Brömmer verleßt. 
„I< will Ihnen mal was sagen,“ erwiderte der Kapitän 
wohlmeinend. „Hier kommt nur ein Ulterthum in Betracht 
und das ist die Altsche. Die bring ich mit meiner Frau zu- 
sammen, und Sie machen sich hinter die Töchter her. Wir 
laden sie zu einer Partie ein nach List oder Rantum, und 
wenn wir eine Bootfahrt unternehmen, können Sie sich so 
dicht heran seen, wie es in dem Buche steht.“ 
Das Skelett lächelte vergnügt und zeigte die Zähne. 
„Lomentlich in der Abenddämmerung,“ fügte der Rapi- 
tän vorsorglich hinzu, da ihm dünkte, das Lächeln verschönere 
seinen Schüßling keineswegs. „Und vergessen Sie nicht, zu 
erzählen, wieviel Einkommen Sie haben; das Hilft.“ 
„Glauben Sie, dieser Vorschlag könnte mit Erfolg ge- 
krönt werden?“ 
„Da ist kein Pott so schief . . . ih warum nicht? Unter 
die Haube wollen sie Alle.“ 
Der Kapitän ergriff seine Portweinflasche und füllte das 
Glas des Kollaborators gestrichen voll. „Trinken Sie man 
mal. Nur Muth!“ 
Herr Brömmer schlürfte, dann seufzte er tief auf. 
„Haben Sie sonst noch was auf dem Herzen?“ 
„Ich dachte nur . . . Es wird ja doc fehlschlagen. Dem 
Tantalos vergleichbar, entweicht mir das GlüX, wenn ich es 
zu fassen wähne, als zweifelten an der Redlichkeit meiner 
Absichten die, denen zu nahen mir ein Gott eingab. Fata 
viam inveniunt. Dies genüge hiervon.“ 
„Sie müssen ja und ja nicht dabei lachen, sonst meinen 
die jungen Damen, es soll bloß Spaß sein.“ 
„Derselben Meinung ist Ovid, indem er dem Liebenden 
7€
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.