Path:
Text

Full text: Berlin eine französische Stadt (Public Domain)

18 
sprache, müssen freilich auch no< das a und die table d'höte 
mit in den Kauf nehmen. =- Ein sich anschließender Handschuh- 
laden verfündigt die Form MouSquetair (ohne Schluße). Doch 
fehlt auch Facon nicht. Wir lesen: „Eigene Specialität Occasion 
Schwarze Damen-glacs garantirt haltbar.“ Kann man den 
Sprachmischmasch weiter treiben? Unten im Fenster steht: „An- 
proben auch der billigsten Sorten gestattet“. Und neben diesem 
Deutsch wird dann dasselbe rechts französisch wiederholt, während 
linfs zu lesen steht: Garantie pour 1a meilleure qualite. 
Neben gants und peaux de suede entdeden wir andere Hand- 
schuhe mit der Aufschrift: „Reine Wolle Damen-Jersey-Tricot“. 
Selbe Bemerkung wie zuvor. Ein daneben wohnender Coiffeur 
und Parfümeur empfiehlt Articles de Voyage et de luxe, Jm 
Gebrauch der großen Anfang3buchstaben herrscht völlige Willkür. 
Weiterhin finden wir als Neuheit einen Automat-Schirm und 
in demselben Laden Badebillet8, auch für das Schwimmbassin, 
ferner Tricotagen. Eine Centralbuchhandlung rühmt ihr wissen- 
schaftliches Sortiment und der folgende Huthändler kann das 
Garantiren nicht lassen. Jett folgt ein Fenster mit Confect- 
Melange, Cacao-Melange und Chocolade-Cigaretten, Carton zu 
dem und dem Preis. -- Jenseit der Querstraße das Hötel 
Rheinischer Hof, Restaurant, Buffet, a Couvert u. s. w., =- dann 
ein internationales Reise-Bureau, Central-Bäder-Auskunft3-Contorx, 
mit Specialplänen und Cour3büchern und combinirbaren Rund- 
reisebillets. Bei der Gelegenheit (ä propos)! Warum halten 
die Eisenbahnen für nötig zu schreiben Noutenfahrplan statt des 
einfachen Fahrplan? Ebenfalls neuere Erfindung. Zn dem 
folgenden Laden finden wir Heizapparate und Email-Geschirre. 
Das deutsche Wort lautet Schmelz. Folgt ein Strumpfwarenladen, 
der an der anderen Seite sich bezeichnet als Bonneterie und in 
dem daranstoßenden Eingang lesen wir an beiden Seiten: Robes 
et Confection ; Wiener Mode-Salon. Folgt ein großer E>laden 
für Parfümerien, Droguen und Farben mit allerlei Ankündigungen 
aus Paris. Hier sind zu haben Reise - Necessaires einfach und 
elegant, Reise-Utensilien, unter sonstigen Toilette-Artikeln allerlei 
Eaux und Elixirs. In3 Auge fällt ein großer Krug mit Eau 
de Cologne. Stärkeres läßt sich wohl überhaupt nicht denken, 
als dies in einer deutschen Stadt gefertigte Wasser, welches in 
Deutschland von deutschen Verkäufern deutschen Käufern angeboten 
und von letzteren verlangt wird unter fragzösischem Namen. 
Göthe, zu dessen Zeit es nach der gewöhnlichen Meinung so viel
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.