Path:
I.

Full text: Die Fanfare / Mauthner, Fritz (Public Domain)

sind oder eben erst anlangen. Es ist Haffners erste 
Generation.“ 
Tiefer senkte *2*dꝛcrung nieder. Von 
der nächstene eine Gasflamme 
herüber. rner wurde 
herzlicher. Axzen von 
dem Zwang 7—yer uf entsagen 
zu müssen; wie cin —AArtrilter ging er seiner Zu— 
kunft entaegen, der a zermalmenden Fabrik der 
Journalistik, die auch sein armes Gehirn verbrauchen 
würde. 
„Aus mir spricht die Faulheit. Ich werde jetzt 
täglich ein paar überflüssige Seiten schreiben müssen 
und hätte mich so gern mein Lebenlang damit be— 
gnügt, der Wissenschaft der Geschichte zwei Zeilen 
hinzuzufügen.“ 
Auch Richard trug den Schmerz um einen ersehnten 
freien Beruf mi sicr herum. Aus zögernden Worten 
und versegec c! ngen konnte Bode erraten, 
daß Mett::;; komponiert habe und nun 
an seiner 
Sie 
gekomm 
Bodes 
Seitenwoe. 
nens 
ss er 
eines 
laug fröh 
86 
Ae fsah. Von vor
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.