Path:
XIV.

Full text: Die Fanfare / Mauthner, Fritz (Public Domain)

Fran 
sinn 
Gelt 
iben er sei in Italien? Un— 
Symödie vor, damit sie mehr 
53 
»orfündigen Sie sich nicht!“ 
nie rechte Hand ab— 
Bodes sind gute 
oute, aber ehrliche 
Und ich habe ihr doch 
den pikantesten von allen, 
hat mit ihrem felsenfesten 
4n. 
sprach 
wehren! 
Leute 
Leu⸗ 
den 
weil 
Glauben an F 
Auf einen Trengen, fragenden Blick Mettmanns 
berichtete Pinkus ausführlich über seinen Besuch bei 
Frau Doktor Bode; er wollte den Verleger über— 
zeugen und schilderte den Kampf um den Brief über 
Berliner Blaustrümpfe mit um so lebhafteren Farben. 
Mämnann hörte schweigend zu, dann stand er 
auf un“ agte ruhig: 
. können sich den Weg ersparen, Pinkus, ich 
gehe sels“ hin.“ 
Pin*s zappelte erschreckt mit den Händen. 
Arden doch nicht Gewalt gebrauchen, Herr 
Men Bedenken Sie doch den Zustand der 
armen 
„JIch bin kein Räuber! Ich bringe Geld!“ sagte
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.