Path:
III.

Full text: Ein Spaziergang von der Kaiser-Wilhelm-Brücke bis zur Weltausstellung / Fontane, Friedrich (Public Domain)

DT. 
Lieber Freund! 
Habe ich Dir bis jekt die Umwandlung vorgeführt, welche 
die Umgebung des Kaiserschlosses und die Straße „Unter den 
Linden“ durc<gemacht haben, so komme ich nun zur Schilderung 
der neuen baulichen Anlagen, welche westlich des Brandenburger 
Thores geschaffen sind und dieser Gegend eine ganz andere 
Physiognomie gegeben haben. Dir werden die Projekte bezüglich 
der Verschönerung des Königsplaßes und des Thiergartens in 
Erinnerung sein, welche anläßlich der Kaiser-Denkmals-Konkurrenz 
an's Tageslicht traten und allgemeinen Beifall erzielten. Was 
von diesen Plänen in dem verflossenen Dezennium zur Wirklichkeit 
geworden ist, muß als eine künstlerische Leistung ersten Ranges 
bezeichnet werden. Berlin hat in dem Königsplaß endlich den 
Plaß gefunden, der die volle Entfaltung glänzender militärischer 
Bilder und eines prunkvollen höfischen Ceremoniells bei festlichen 
Gelegenheiten ermöglicht. Von ihm aus geht jekt die Triumph- 
straße, von welcher alle Freunde einer künstlerischen Entwickelung 
Berlins stets geträumt haben; er ist der eine Endpunkt derselben, 
wie das Kaiserliche Schloß naturgemäß den anderen Endpunkt 
darbietet. Dem Reichstagsgebäude auf der östlichen Seite des 
Plaßes gegenüber erhebt sich ue der westlichen Seite die groß- 
artige Ruhmeshalle, ein den Manen der Kriegshelden geweihter 
Bau. Hier findet das deutsche Volk die Standbilder der tapferen 
Männer, welche das Heer in den Feldzügen zum Siege führten. 
Gerade diese Stelle war zur Errichtung einer solchen Ruhmes- 
halle überaus geeignet =- erinnern doch die vor ihr aufragende
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.